MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 19:42

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mars, Venus u. Eros
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:49 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Im Gegenzug zu den wunderschönen, das Herz und die Seele erwärmenden Texten von Fortuna, will ich in diesem Threat die Gewichtung auf ein anderes schönes Thema legen - Erotik, Liebe, Lust, Leidenschaft und Sinnlichkeit.

Ein Thema, das ich für sehr wichtig halte und das mich schon lange in all seinen Facetten fasziniert.

LaLuna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Hier im Wald mit dir zu liegen
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:51 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Christian Morgenstern (1871-1914)


Hier im Wald mir dir zu liegen,
moosgebettet, windumatmet,
in das Flüstern, in das Rauschen
leise liebe Worte mischend,
öfter aber noch dem Schweigen
lange Küsse zugesellend,
unerschöpflich – unersättlich,
hingegebne, hingenommne,
ineinander aufgelöste,
zeitvergessne, weltvergessne.
Hier im Wald mit dir zu liegen,
moosgebettet, windumatmet...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Erwartung
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:53 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Erwartung

Deine ferne Stimme
ganz nahe am Telefon -
und ich werde sie bald aus der Nähe
entfernter hören
weil sie dann von deinem Mund
bis zu meinen Ohren
den langen Weg nehmen muß
hindurch zwischen deinen Brüsten
über den Nabel hin
und den kleinen Hügel
deinen ganzen Körper entlang
an dem zu hinabsiehst
bis hinunter zu meinem Kopf
dessen Gesicht
vergraben ist zwischen deine gehobenen Schenkel
in deine Haare
und in deinen Schoß

"Erich Fried"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Berührungen
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:54 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Wir berühren den Himmel,
wenn wir mit unseren Händen
den Körper eines anderen Menschen berühren.

Autor unbekannt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:55 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Wenn man erkennt, dass man mit jemandem den Rest seines Lebens zusammenbleiben will, dann will man, dass dieser Rest so schnell wie möglich beginnt!

Aus „Harry und Sally“


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Lieben
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:56 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
lieben

wenn zwei
miteinander verschmelzen
nicht mehr zu trennen
die welt vergessen
worte vergessen
sich vergessen
eins sind
....

" Heidi Lachnitt"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Dein Mund
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:58 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Dein Mund

Senke dich nur immer wieder,
halt nicht ein zu küssen mich,
hungernd stets nach deiner Liebe
ist dein Mund mein Leibgericht!

Laß mich kosten Lippen, Zunge,
laß mich sammeln Kuß um Kuß,
nähr mich jetzt für all die Stunden,
die ich deiner hungern muß.

"von Oliver Schumann"


Zuletzt geändert von LaLuna am 22.06.2006, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:59 
Offline
Freizeittipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 15:20
Beiträge: 88
Es geht nicht anders ... der Klassiker


Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund

Von Klaus Kinski bearbeitete Fasssung
der Nachdichtung von Paul Zech:
Eine verliebte Ballade für ein Mädchen namens Yssabeau



Du... du... ich bin so wild nach deinem Erdbeermund,
ich schrie mir schon die Lungen wund
nach deinem weißen Leib, du Weib.
Im Klee, da hat der Mai ein Bett gemacht,
da blüht ein süßer Zeitvertreib
mit deinem Leib die lange Nacht.
Da will ich sein im tiefen Tal.
Dein Nachtgebet und auch dein Sterngemahl.

Im tiefen Erdbeertal, im schwarzen Haar,
da schlief ich manchen Sommer lang
bei dir und schlief doch nie zuviel.
Komm... komm... komm her... ich weiß ein schönes Spiel
im dunklen Tal, im Muschelgrund...
Ah... ah... ah du... ah du... du ach,
ich bin so wild nach deinem Erdbeermund!
Ah... ah... ah... ah... ah... ah... aah...

Die graue Welt macht keine Freude mehr,
ich gab den schönsten Sommer her,
und dir hat's auch kein Glück gebracht;
nicht wahr, hast nur den roten Mund noch aufgespart,
für mich, für mich, für mich, so tief im Haar verwahrt...
Ich such ihn schon die lange Nacht
im Wintertal, im Aschengrund...
Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund.

Im Wintertal, im schwarzen Erdbeerkraut,
da hat der Schnee ein Nest gebaut
und fragt nicht, wo die Liebe sei.
Ich habe doch das rote Tier so tief
erfahren, als ich bei dir schlief.
Ach, oh wär nur der Winter erst vorbei
und wieder grün der Wiesengrund!
Oh du... du oh... du,
ich bin so wild nach deinem Erdbeermund! Oh ... :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Der Liebesgarten
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 22:59 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
"Kommt doch, ihr Winde,
durchweht meinen Garten!
Nordwind und Südwind,
erweckt seine Düfte!
Komm, mein Geliebter,
betritt deinen Garten!
Komm doch und iss
seine köstlichen Früchte!"

aus dem Hohelied Salomons


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Der Liebesgarten
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 23:00 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
"Ich komm in den Garten,
zu dir, meine Braut!
Ich pflücke die Myrrhe,
die würzigen Kräuter.
Ich öffne die Wabe
und esse den Honig.
Ich trinke den Wein,
ich trinke die Milch.
Esst, Freunde, auch ihr,
und trinkt euren Wein;
Berauscht euch an Liebe!"

aus dem Hohelied Salomons


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Traumverloren
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 23:04 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
...meine hand
auf meiner weichen haut
verwandelt sich in
deine hand
liebkost wandert
über meine weiche haut
auf den rosaweichen perlen
erhebend, erbebend
streichelt, gleitet
über das sanfte rund zum mittelpunkt
deine meine hand
verharrt, ruhend,
schlaft ihr hände und träumt...

"von Heidi Lachnitt"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Wollen
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 23:06 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 16:29
Beiträge: 134
Wohnort: NRW im Rheinland
Wollen

Bei dir sein wollen
Mitten aus dem was man tut
weg sein wollen
bei dir verschwunden sein

Nichts als bei dir
näher als Hand an Hand
enger als Mund an Mund
bei dir sein wollen

In dir zärtlich zu dir sein
dich küssen von außen
und dich streicheln von innen
so und so und auch anders

Und dich einatmen wollen
immer nur einatmen wollen
tiefer tiefer
und ohne Ausatmen trinken

Aber zwischendurch Abstand suchen
um dich sehen zu können
aus ein zwei Handbreit Entfernung
und dann dich weiterküssen

"Erich Fried"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2006, 23:29 
Wir berühren den Himmel,
wenn wir mit unseren Händen
den Körper eines anderen Menschen berühren.

Autor unbekannt

_________________________________________________________

Ja, diese Worte allein reichen aus, um die unendliche Dimension in Liebe Zugetaner hinreichend zu beschreiben ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.06.2006, 17:00 
Harmonie !!!

Haut an Haut
Wärme in Wärme
Tiefen ausloten
Feuchte einsaugen
Muskeln spannen
Verborgenes vibriert
geborgen im Verborgenen
Glutwellen ganz sanft
Liebe flüstert
Liebe schweigt
Harmonie der Körper
Harmonie der Seele
Harmonie der Herzen
Haut an Haut
Wärme in Wärme.....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.06.2006, 17:05 
Hände erinnern sich !!!

meine Hände streicheln,
speichern jeden Zentimeter
deiner Haut
speichern Dich
fühlen deine Wärme
machen sich vertraut
mit deiner Haut
mit Dir
meine Hände senden Signale
über deine Haut
in deinen Körper
in deinen Kopf
in Dich
meine Lippen schweigen wenn
meine Hände dich lieben
mein Körper dich liebt
meine Haut dich liebt
weil Worte nicht ausreichen
meine Hände erinnern sich
danach, am nächsten Tag
für immer, an Dich
ich erinnere
deine Haut, deinen Körper
ich erinnere Dich


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de