MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 15:10

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.05.2009, 15:33 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Im Laufe der Jahre stellte ich fest, dass hier im Forum viele Frauen sind, die eine traumatische Beziehung hinter sich haben. Vielleicht hätten sie uns sonst auch nicht aufgesucht, ich finde das normal.

Sowas kenne ich auch, deshalb bin ich hier mal gelandet.


Ich finde für die Single-Zeit danach eigentlich Biographien (insbesondere von starken Frauen) hervorragend geeignet. Aber am besten geeignet finde ich die Biographie von Francoise Gilot, der Mutter von Paloma Picasso.


[buch=3257215843]


Aus der Amazon.de-Redaktion
"Keine Frau verläßt einen Mann wie mich", glaubte Pablo Picasso, in den fünfziger Jahren wohl der berühmteste und reichste Maler, zu wissen. Dennoch faßte Françoise Gilot 1953 den Entschluß, sich von dem ruhelosen Genie zu trennen.


Kunsthistorisch spannend ist es auch, sein Experimentieren mit den für ihn neuen Techniken der Lithographie und der Keramik mitzuverfolgen. Sein bisweilen despotischer Umgang mit Kunsthändlern wirft allerdings ein Licht auf die selbstherrlichen Seiten seines Wesens. Nicht zuletzt besonders aufschlußreich sind Françoise Gilots Berichte über die Beziehungen Picassos zu seiner Frau Olga, der Malerin Dora Maar und Marie-Thérèse Walter, die sich weiterhin in seinem Bannkreis bewegten. Die Offenheit, mit der sie diese oft schwierigen Konstellationen beschreibt, dürfte einer der Gründe sein, warum Picasso das Erscheinen der Erinnerungen mehrmals [vor Gericht in 3 Instanzen, Anm. von Tilde] zu verhindern versuchte. --Doris Lösch


Vierzig Jahre jünger als Picasso, am Beginn ihrer eigenen Malerkarriere, jung und unerfahren im Leben, bewunderte sie seine Genialität, trennte sich von ihrer Familie, um mit ihm zusammen zu leben, übernahm ihm lästige Tätigkeiten, stellte ihre eigene Malerei vorerst in den Hintergrund, um nur für ihn tätig zu sein, ertrug seine ständig präsente Vergangenheit in Form seiner Ex-Frauen, gebahr ihm zwei Kinder und hoffte stets auf Anerkennung, Liebe und Beständigkeit seitens Picassos - leider vergebens. Nach über zehnjährigem Zusammensein trennte sie sich von ihm, was dem damals über Siebzigjährigen völlig unvorstellbar erschien.
Aber die Zeit mit Picasso war für F. Gilot dennoch keine verlorene Zeit. Die innige Liebe ihrerseits zu ihm wich zwar, aber geblieben sind dennoch Anerkennung seiner Kunst und Dankbarkeit, denn die Jahre mit Picasso sah sie als Entwicklungsprozeß für sich selbst zu einer eigenständigen und selbstbewußten Frau und Künstlerin.


Im Gegensatz zu der nur wenig überzeugenden Verfilmung des Buches durch James Ivory ist dieses Buch äußerst empfehlenswert. Zum einen ist es äußerst lesenswert, weil es mit F. Gilot hier die Entwicklung einer Frau zeigt, die [als einzige übrigens, alle seine zahlreichen vorigen Frauen wurden gebrochen, Anm. von Tilde] durch ihre Erfahrung mit Picasso nicht gebrochen wurde, sondern die dies zu einer starken Frau gemacht hat. Bewunderswert ist sie dafür, weil wir Picasso hier als exzentrischen, egoistischen und schwierigen Menschen erleben, an dem andere gebrochen sind. Man erfährt auch von diesen anderen Menschen in Picassos Leben und deren Beziehung zum Künstler.



Ich empfehle - insbesondere getrennten Frauen in ähnlicher Lage - dieses Buch aus vollem Herzen weiter. Ganz nebenbei lernt frau auch noch was über Kunst und Geschichte. :wink:

Ich habe mich in fast allem wiedergefunden. Nur, dass es bei uns damals nicht um Malerei, sondern Juristerei ging. Aber ansonsten überall. Sehr gutes Buch!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de