MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 17:46

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.03.2009, 04:43 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Bitte mal vormerken, halte ich für wichtig!


TRAILOR des Filmes
in dem Trailor kommt auch Dr. Michael König, Physiker, neben diversen anderen renommierten Naturwissenschaftlern zu Wort.

dazugehörendes Interview mit Dr. Broers

http://video-info-2012.blogspot.com/200 ... ender.html


Das Video erklärt - auch für Laien einigermaßen verständlich, die sich vielleicht noch nicht so lange da "reingelesen" haben (was aber möglich ist, ich bin auch kein ausgebildeter Physiker und es gibt viele Bücher darüber, einige habe ich hier empfohlen, wo man das nachlesen kann und wenn man ein bisschen sich reinkniet versteht man es mit der Zeit auch ganz gut, physikalisch, auch ohne physikalisches Grundstudium) - was überhaupt passiert, (astro-)physisch. Er geht eben auf das morphogenetische Feld ein, und die Gamma Rays und vor allem auch auf die EINZIGARTIGE STERNENKONSTELLATION am 21.12.2012, Unsere Sonne, Erde im Kontext zur Milchstraße - absolut EINZIGARTIG!

Dr. Broers arbeitet, wenn er spirituell arbeitet unter dem bekannten Namen Morpheus, wenn er hingegen an wissenschaftlichen Symposien teilnimmt, die nichts damit zu tun haben, physikalisch, unter dem Namen Dr. Dieter Broers.



ich hatte hier schonmal nen Thread zum Mayakalendar eröffnet vor längerer Zeit:

http://www.marsvenus.de/viewtopic.php?t=2447

Ihr könnt dort auch Euer Geburtsdatum eingeben und dann kommen eben die Siegel und die Obertöne, was in Kombination eine Art "Zeitenergie" beschreibt, die in dieser Inkarnation bei Euch personal mitschwingt. Eine Art "Bestimmung" eine Art... Charakterisierung.



ZU MARSVENUS - Thematisch, mal kulturell:

Im deutschen Netz ist doch noch recht wenig darüber veröffentlicht worden, allerdings wer des Englischen mächtig ist, kann man auf den amerikanischen Seiten nachsehen, die sind da nen beeden progressiver und weiter als wir (USA steht unter anderem übrigens durch den Kapitalismus auch für MARSIANISCHE KULTUR, also sehr fortschrittlich und progressiv, deshalb) und da ist erheblich mehr drüber geschrieben worden. Langsam zieht aber auch Deutschland nach. Deutschland ist eher eine sehr gemischte Kultur zwischen Marsianische und Venusianischer Kultur (dafür haben wir mehr "Kultur" oder "Cuisine". und "Soziales". "Mode und Stil" , "Romantik und Heimat" eventuell auch mehr "Tiefgang" und "Nachhaltigkeit"usw. :wink:, mehr venusianische Einschläge). Amis als typische marsianische Kultur haben eben mehr Sport, Fortschritt und Technik, mehr Autonomie, Durchsetzungsvermögen, "Action" usw. Allerdings auch eine gewisse Rücksichtslosigkeit und Selbstüberschätzung.

Mars halt.

Man stelle sich an dieser Stelle den typischen Ami kaugummikauend mit Baseballcappi und in die Hüften gestemmte Hände in Sneakers und Coca Cola in der Hand vor wie er grinsend sagt

"GREAT! Lets make some Money! Second World War - what was it again? "


" aaaaaaaah don't worry about it. well actually America isn't that bad I found out. In Europe some people still have lots of prejudices against it.... But it's allright so far."


" Yeah. Coz we are NICE! I knew you'll love us! besides, I like the way you dress. The European Girls somehow got an Eye for that. " :mrgreen: Mars halt. Aber iss nich alles schlecht aus der marsianischen Kultur.



Also jedenfalls kenne ich keinen der nicht über die Amis lacht, obgleich man sie irgendwo auch doch "braucht" und oft auch anerkennt, das wissen wir schon. Oder?

Vielleicht ist das so wie die Veni mit den Marsen. Also Frauen lachen ja auch immer über Männer.

Andersrum wohl nicht so?

Über Russen hab ich auch nie gelacht. Vor denen hatte man, zumindest zu kommunistischen Zeiten eher Respekt. Vielleicht auch Angst. Also ich hätte Angst davor, dass die wieder an die Macht kommen. Anerkannt hatte man sie aber nicht hier. Eher belächelt. Immer nur die Amis, komischerweise.

Vielleicht mal als übertragenes Beispiel dafür, wie Frauen die Männer und Männer die Frauen sehen???? Mal so als andere Ebene?
Haben Männer auch Angst davor, dass Frauen an die Macht kommen?

Wenn das wirklich so ist wie in dem Beispiel, kann ich verstehen warum die Welt so ist wie sie ist.

Bei Amis ist man das ja gewohnt. Die sind sowieso "nen bisschen doof" von daher ist das dann eben gewohnheitsmäßig erträglich. Andersrum käme ich mir irgendwie "minderwertig" vor...... oder so.

Glaube ich. Fällt einem so vielleicht mal leichter, das ganze zu entpersonalisieren und sich so besser einzufühlen.


Amis wollen eigentlich nur bewundert werden und würden die totale Identitätskrise bekommen, wenn sie andere Nationen um Hilfe bitten müssten. Sie wollen einfach immer die besten und größten sein. Dafür bieten sie umso lieber ihre Hilfe an (Marshallplan nach dem Weltkrieg und so), weil sie gerne "stolz auf ihre Kraft" sein wollen. Im Moment läuft das ja nicht so toll. Sie sind einfach superstolz auf ihre UNABHÄNGIGKEIT (-serklärung!).

"Proud to be an American!"

usw.

"We HAVE THE BIGGEST ______________ (whatever, beliebig einzusetzen)!" sind sie auch sehr stolz drauf. ("Ich hab den Größten!")

Amis halt :mrgreen:

Sehe da so einige Parallelen. Hab mich da als Frau aber immer superwohl gefühlt drüben. So unter Marsianern eben, in Anerkennung, dass ich wohl von der Venus komme, eher als amerikanische Frauen. Superhilfsbereit und total unkompliziert, völlig fasziniert und angezogen von meiner Andersartigkeit, aber auch sehr etepetete auf ihren marsianischen Stolz bedacht.

Weiß nicht wie das für Männer ist.

*Kopfkratz*

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2009, 21:06 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
den dieter broers alias morpheus hat auch buch geschreibt:

"MATRIX CODE" heisst den buch. und noch mehr vielleicht....


bezieht sich auf den "MATRIX"- film, ist also schon bissken watt älter.
wie man aussteigen tut aus der matrix, wenn man will dieses.
alles 1a wissenschaftlich abgesichert, nur die ansprache wirkt ein wenig abgedreht.

weiss ich aber nicht, ob es da auch um sonnenorkane und gamma ray und all das zeug geht, wobei das ja noch was anderes ist jeweils.
also, ob es um DEN strahl aus dem galaktischen zentrum geht, in dessen mitte wir braten und jetzt entweder den bewusstseinssprung schaffen oder, wer weiss, wenn man nicht mitzieht, ob man dann komplett verblödet....???

ein freund von mir liest das buch jetzt und wird anschliessend an 2 enden brennen, wie ích ihn kenne.
ich erklär das dann hier.
von dem strahl und dem maya-kalender reden jedenfalls dauernd leute in meinem umfeld grade.

wahrscheinlich gibts nur stromausfälle und nix zu essen und die usa werden endgültig zahlungsunfähig.
dann kriegts wieder keiner mit, das mit dem bewusstseinssprung.
nur die eso-szene....aber die können dann ja mal endlich zeigen, was sie draufhaben,bruderliebe und lichtnahrung statt burger fürs hungernde volk und so, ne....



lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.

(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 04:09 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Lichtnahrung ??????

Das ist Humbug. Hab dabei schon immer nen komisches Gefühl gehabt, also musste in der Esoszene..... weil superviel Gestörte und Scharlatane dabei sind.

Lichtnahrung ist lebensgefährlich. Natürlich.

Haste Dich dazu schon mal abgedatet? Was mit der Jasmuheen ist? Die Seiten sind alle aus dem Netz verschwunden.


Lasst Euch so nen Shice nicht einreden. Wir sind immer noch in einem tierischen Körper. Also müssen wir auch essen. Vielleicht bewusster als früher, aber das tun die Leute ja schon. Also wer bewusst ist, der glaubt bestimmt nicht an Lichtnahrung. Das ist noch gestörter als Drogen nehmen und Junkfood.


Bei mir iss aktuell so: Ich steig immer mehr auf Soyamilch um, weil mir die Kühe so leid tun. Ich muss da immer an KZ aus der Nazizeit denken, wie die gehalten und gemolken werden. Ich bekomm da schlechtes Gewissen, wenn ich zuviel Milch trinke, wenn überhaupt dann nur noch diese Hamfelder Hof aus artgerechter Haltung.

Mir tun die Tiere so leid.

Schlachten find ich gar nicht so schlimm, solange die Tiere artgerecht und in Würde gehalten werden. Aber ich kann es nicht ab, wenn ich das Gefühl habe, die Tiere sind gequält. Ich möchte dass sie glücklich sind. Und in ihrer Inkarnation als Kuh oder so auch _erfahren_ können. Nicht in so einem Nazi KZ ausgebeutet und gefoltert werden.

Ich find das voll pervers irgendwie von den Menschen.
Voll die KZs,

Sind doch unsere Verwandten, irgendwie.

Also ich ess immer noch alles, aber ich merke da ne Entwicklung bei mir. Der Respekt vor dem Leben nimmt zu. Dabei hab ich für mich entschieden zunächst den SÄUGETIEREN (weil die am verwandtesten sind zu uns) mehr Achtung entgegenzubringen. Eins nach dem anderen. So ne Entwicklung eben.

Man wird schon bewusster.

Ich war nie so nen Veggie oder Baumkuschler, aber ich habe neuerdings irgendwie ein immer stärkeres Mitgefühl und höhere Achtung vor Pflanzen und Tieren. Das wird immer schlimmer........ oder besser. Aber klar ändert sich dadurch was.

Wenn Du die Seele der Pflanzen und Tiere schaust, dann sieht man sie mit anderen Augen. Die ACHTUNG vor dem Leben nimmt zu. Früher nahm ich ihre Seele nicht wahr. Das war doch was anderes.

Hab heute mal was neues probiert: ALPRO SOYA MACCHIATO. Das erste Soyaprodukt, was besser schmeckte als das Lactose-Original. Echt.



Also mal zu den Gesellschaftsformen und "wir brauchen Marktlücken und Arbeitsplätze". Das Leben war schon immer nen Kreislauf.

Agrargesellschaft
Industriegesellschaft
Dienstleistungsgesellschaft
Informationsgesellschaft
Bewusstseinsgesellschaft

Von reinem Bewusstsein kann man nun keine Arbeitsplätze gestalten. Deshalb fängt man wieder von vorne an: Bei der Agrargesellschaft. Und immer so weiter.

Allerdings: Diesmal mit Bewusstsein. DAs gleiche dann im Industriezweig, die Rohstoffe gehen eh aus. Alternative Energien usw. Dienstleistungsgesellschaft ist dann der Zweig der "Spezialisten, der Studierten", da gibt es überall viel zu forschen und zu beraten - wo man schon in der Informationsgesellschaft ist. Das sind dann wieder die Gesetzesänderungen aufgrund neuerer Erkenntnisse. Wie ne Spirale nach oben.


Ich verstehe nicht, warum die Menschen sowas immer nicht sehen, also so naheliegendes nicht begreifen und hysterisch durch die Gegend rennen was aus ihnen werden soll. Ist doch alles immer das Gleiche.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 04:53 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
LICHTNAHRUNG:

http://www.agpf.de/Lichtnahrung.htm

:!: :!: :!: :!: :!: :!:
bitte lesen!

WARNUNG
"Lichtnahrung", "Breatharianism":
Ellen Greve alias Jasmuheen hat behauptet, die Absolventen der von ihr erfundenen Kurse könnten danach ohne Essen und Trinken leben.
Das ist lebensgefährlich. Wer daran mitwirkt, riskiert hohe Strafen.




P.S. Ich hab 2 Bücher von Jasmuheen mal aus Jux gekauft vor 5 Jahren oder so.......... bin da ab und zu halt auf dem Weg zum Rechtshaus in der Schlüterstraße, wenn ich dort recherchieren muss. Da geh ich natürlich auch öfter mal zu "W R AGE" rein und stöber immer so rum. Nehm da oft dies und jenes mit an Magie. Mann, strahlten die ne komische Energie aus. Ich hab sie dann weggeworfen. Also ich kauf zwar andauernd Bücher, miste aber auch immer gründlich aus. Mir ist wichtig, dass da bei mir nur welche mit guter Energie rumstehen, also kein Humbug. Jasmuheen flog nach 1 Monat raus. Ziemlich schnell sozusagen.

Achtet bitte immer auf Euer GEFÜHL, wenn Ihr Infos bekommt. Da ist ganz viel Schwachsinn dabei! Aber jedes Buch hat auch eine "eigene Energie". Ihr müsst auf die Energie achten. Wie fühlt Ihr Euch dabei? Ist es die Wahrheit ("gute Energie") oder ist es Lüge ("schlechte Energie"). So mach ich das immer. Meist ist es ne Mischform. Aber Jasmuheen - da schlagen meine Seitenlinienorgane aus. Ganz übel!


P.S.

3 Bücher von John Gray haben ne sehr gute Energie

1. Männer sind anders, Frauen auch
2. Mars sucht Venus, Venus sucht Mars
3. Mars Venus neu verliebt

Die Energie ist wirklich sauber. Ich sage das aber nicht bei allen Büchern von John Gray, bei diesen aber auf jeden Fall!


Ebenfalls ne saubere Energie hat auch die Bibel. Oder Goethes Faust.
Mal so als Beispiel, was ich meine.


Naja, und natürlich auch der Film und was ich darüber gehört habe, was ich hier empfohlen habe. Bislang nehme ich da gute Energie wahr. Ich bin da sehr sensitiv. Aber iss so.

Aber um es abschließend zu beurteilen, muss ich ihn in voller Länge sehen - bislang aber sauber.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 14:08 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
betr: lichtnahrung....

weiss ich, war n scherz 8) :idea: :idea: . sie hat irgendwo einen versuch mitmachen wollen, unter beobachtung nichts essen und trinken. der versuch wurde nach was weiss ich 3 tagen seitens der ärzte abgebrochen.
sie selbst war reichlich neben der spur, aber immer noch der ansicht, das haut alles hin...

keine ahnung, ob es seitdem war, jedenfalls issi weg vom fenster.

lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 18:45 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
ARD-Sendung „Wat is?“ vom 31.7.2000

n den Ankündigungen der Sendung des Jürgen von der Lippe hiess es:

El.An.Rea ernährt sich von Licht bzw. „kosmischer Lebensenergie“. Seit über einem Jahr nimmt die 41Jährige keine Nahrung mehr zu sich und trinkt lediglich einen Liter Flüssigkeit am Tag.

El.An.Rea heißt nach Auskunft der Redaktion bürgerlich Rita Schneider-Krallinger.



- ca. 2 Sätze des Anfangs fehlen -

El.An.Rea: ... spirituelle Lehrerin. Ich kann dann diesen Schutz fallen lassen, je nachdem, wer mir gegenüber sitzt, und dann spüre ich alles, was der spürt.
v.d.Lippe: Gut. Jetzt kann ich mir vorstellen, du bist im wesentlichen von Menschen umgeben, die Zugang zu diesen Vorstellungen haben, und von daher bist du auch jetzt nicht ständig in diesem Erklärungsnotstand, in dem du wärest, wenn du ... sagen wir ... Bankangestellte oder Lehrerin oder irgend etwas wärst. Also jetzt das in Anführungszeichen normale Umfeld. Das würde ja damit losgehen: „Wie du ißt nichts, gar nichts, den ganzen Tag?“ Das würde man ja dann schon auch nicht aushalten.
El.An.Rea: Oh ja. Weil die Menschen, die um einen sind, die gewöhnen sich dran.
v.d.Lippe: Ja, ja, die gewöhnen sich dran. Aber ihr seid dann doch so auf einer Insel für euch.
El.An.Rea: Es gibt ja Menschen, die das machen, die sind Musiklehrer ... kenn ich einen, wenn man so Bankangestellt nimmt, ganz normale Menschen, die auch ganz normal in einem normalen Beruf stehen.
v.d.Lippe: Auch schwer körperlich arbeiten?
El.An.Rea: (deutet auf ihren Begleiter) Er arbeitet schwer körperlich, er ist Hufschmied.
Gilly: Ja, Hufschmied. Drum mach ich ja den langsamen Prozeß, weil du natürlich nach den 7 Tagen wieder zu Kräften kommen mußt. Der Körper muß sich ja wieder regenerieren. Und ... ich weiß es nicht, weil ichs nicht probiert habe, aber ich glaub, daß das in meinem Beruf nicht möglich ist. Drum geh ich den langsamen Schritt, aber, wie gesagt, das Ziel ist das Gleiche.
v.d.Lippe: Ja gut, du kannst es also letztendlich jetzt noch nicht abschätzen, wie das sein wird.
Gilly: Richtig, ja.
El.An.Rea: Aber es steigt die körperliche Energie, d.h. man wird unermüdlich. Es ist bei mir so, daß ich eigentlich jetzt viel mehr arbeiten kann, weil überhaupt keine Müdigkeitserscheinungen mehr da sind. Man ist eigentlich jetzt dauernd fit. Manchmal lästig, aber ...
v.d.Lippe: Ja, und wozu auch, weil die gesamte Nahrungssuche fällt ja flach.
Gilly: Nicht nur die Suche.
El.An.Rea: Die Zubereitung auch.
v.d.Lippe: Ich bin begeisterter Hobbykoch, die ganze Vorstellung verursacht mir schon Pein.
Gilly: Das geht dann immer mehr zurück, denn wir haben uns schon hin und wieder Freunde eingeladen, für die wir kochen, nur ...
v.d.Lippe: Ihr kocht noch aktiv für Normal-Essende?
Gilly: Hin und wieder, ja, aber das wird weniger.
v.d.Lippe: Aber ihr probiert natürlich nicht?
El.An.Rea: Na gut, ich muß kochen für meine Kinder, die essen ja noch ganz normal.
Und die kosten sich das selber ab, was ich koche, denn sonst schmeckts grauslig. Pasta nicht abgeschmeckt ...
v.d.Lippe: Kochst du aus der Erinnerung?
El.An.Rea: Ja! (lacht)
v.d.Lippe: Und das verursacht dir ... das macht dir auch nichts aus, mit Nahrungsmitteln umzugehen?
El.An.Rea: Jetzt nicht, aber am Anfang war es eine Qual, ja. Weil ich hab ja ... gleich nach diesem Prozeß bin ich auf einen Segeltörn gegangen, weil ich einen Segelschein gemacht habe, und auf diesem Segelboot war u.a. Michael und noch vier andere Männer, große starke Männer, und die haben nur gegessen, den ganzen Tag. Die haben mich herumgeschleppt am Abend in Pizzerien, in Fischrestaurants und haben vor mir gefuttert und gefuttert und ich hab schon nicht mehr gewußt, was ich tun soll, weil einfach die Gerüche genauso wie alles sich steigert, so auch der Geruch, ja. Man ist so wie schwanger, die Schwangeren riechen auch alles extrem. Und du riechst ... du weißt ganz genau, wie das schmeckt ... du riechst diese Pizza und weißt ganz genau, wie das schmeckt. Es war schlimm, ja ...
v.d.Lippe: Und du möchtest es auch?
El.An.Rea: Ja, du möchtest es auch. Und diese Zeit ist natürlich auch die schlimmste, in der Zeit fangen viele an zu essen, die den Prozeß gemacht haben.
v.d.Lippe: Und du würdest jetzt sagen, der Zustand, in dem du bist, ist angenehmer als der eines Hungrigen? Der den ganzen Tag, also morgens schon ... mir geht’s manchmal so. Ich stehe morgens auf und weiß, ich esse abends in meiner Lieblingspizzeria in Berlin eine hauchdünne Pizza, ganz dünn belegt, Margerita, also nur Tomatensoße und Käse, und dann ...
El.An.Rea: Willst du mich da jetzt verführen?
v.d.Lippe: Nein, aber diesen Zustand, den würde ich doch nicht aufgeben wollen. Mich schon den ganzen Tag freuen auf dieses und es dann abends essen ... ist der falsche Ausdruck ... verschlingen ...
El.An.Rea: Siehst du, das Problem habe ich nicht mehr, überhaupt nicht. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie Pizza schmeckt, es ist jetzt schon ein Jahr her. Ich kann mich nicht mehr erinnern. Ich habe versucht, manche Sachen zu rekonstruieren, es ist nicht mehr möglich. Aber ich muß dir sagen, Pizza war mein Lieblingsessen und ich war ein Genußmensch. Ich hab irrsinnig gern in kleinen Restaurants gegessen, mit schöner Atmosphäre, und Wein, und Kerzen und ...
v.d.Lippe: Und was war bittschön der Anstoß, diese herrliche Geschichte, die man ja als jemand, der zum Aufquellen neigt, ohnehin sehr sparsam und dosiert und bewußt genießen muß ...
El.An.Rea: Der Anfang war ganz anders, das hat mit Essen gar nichts zu tun gehabt, sondern ich arbeite ja sehr stark an meiner spirituellen geistigen Entwicklung und da war einfach ein Punkt vor einem Jahr, vor eineinhalb Jahren, wo ich mir gedacht habe, jetzt stehe ich in meiner Entwicklung. Ich stehe. Ich habe das Gefühl gehabt, ich stehe einfach immer auf einem Platz und entwickle mich nicht weiter. Ich habe mir gedacht, irgendwas muß doch kommen, wo´s weiter geht, meine eigene Entwicklung. Und dann kam eben dieses Buch, mit Lichtnahrung ... kreuzte meinen Weg, schicksalhaft ... und da habe ich gewußt, das ist ganz genau ... das ist mein nächster Schritt, das muß ich unbedingt machen und das hab ich dann sofort gemacht.
v.d.Lippe: Gut, also ... jetzt müssen wir natürlich dann mal ganz anders rangehen. Welches Endziel, welche Vorstellung steht dahinter? Ist es etwas religiöses, ist es ...
El.An.Rea: Nein!
v.d.Lippe: Hat es einen religiösen Hintergrund?
El.An.Rea: Nein, es hat einen Entwicklungshilfegrund. Es ist so, daß ja der Körper, so wie er ist, jetzt momentan, altersbedingt altert. Und er altert deswegen, weil wir glauben, daß wir altern. Wir glauben ja, daß wir altern, daß wir sterblich sind, daß wir krank sein müssen wenn wir alt sind, daß alles anfängt sich zu verändern, alles schwach wird, anfällig wird ... und das ist schon mal ein Programm, das in unserem Kopf, in unserem Geist läuft. Nun und die Lichtnahrung ist jetzt so, daß man erstens das Programm löscht im Kopf. Sicher so sagt die Zelle selbst, der Körper ist unsterblich ... und gleichzeitig programmiert man es komplett um, so daß man wirklich so weit kommt, daß man Meister seines Körpers wird. Das bedeutet, man altert nicht.
v.d.Lippe: Könnte man unsterblich sagen?
El.An.Rea: Unsterblich ist ein Versuch ... mein Versuch ist, unsterblich zu werden.
v.d.Lippe: Ach so! Aber rein rechnerisch funktioniert das doch nicht.
El.An.Rea: Warum nicht?
v.d.Lippe: Ja, weil wir dann noch schneller zu viel sind auf der Erde.
El.An.Rea: Ahhh, nein, nein, nein ... z.B. ist es eine wunderbare Art, Hunger auszuklammern, weil ... wie viele Menschen sterben jetzt an Hunger?
v.d.Lippe: Das gebe ich zu. Moment, welcher Bedarf wäre denn da, was ist mit den Flüssigkeiten, was muß denn sein?
El.An.Rea: Wasser, mehr nicht. Und auch das nicht. Nicht wenn die Bedingungen um den Körper herum ideal sind, wie z.B. hoch auf den Bergen, wo die Luft rein ist, oder mitten am Meer ... ist nicht einmal Wasser mehr notwendig. Das Wasser muß man ja eigentlich zu sich nehmen nur deshalb, weil wir so viel Umweltverschmutzung haben in der Luft, daß man durch die Haut schon mal und durch das Atmen so viel Gift einnimmt, daß man es physich durch Flüssigkeit aus dem Körper rausbekommen muß. Ist das nicht der Fall, muß man nicht einmal trinken. Hier könnte ich das also nicht machen in Europa, sicher nicht.
v.d.Lippe: Ja gut, das müßte man jetzt durchrechnen ... keiner stirbt mehr, aber man hat weiter Kinder ...
El.An.Rea: Bedingt, also ich sicher nicht.
v.d.Lippe: Ja niemand?
El.An.Rea: Doch, es gibt Lichternährer, die Kinder bekommen. Natürlich, sie bekommen sogenannte Lichtkinder, und die sind eigentlich ...
v.d.Lippe: Die wollen die Brust auch gar nicht mehr?
El.An.Rea: Na ja, man kann sie ihnen geben, aber sie brauchen sie nicht wirklich. Sie brauchen nur Flüssigkeit, egal in welcher Form, sie muß nicht nahrhaft sein.
v.d.Lippe: Aber darüber weiß man noch nicht viel, weil die Bewegung noch recht jung ist, nehme ich an.
El.An.Rea: Die ist jetzt 10 Jahre alt und es gibt 1, 2 oder ... ich weiß es nicht, weil dieses hauptsächliche Camp der Lichternährer ist in Australien und von zwei Kindern weiß ich, daß es die gibt. Und das ist eigentlich ein Prozeß den wir machen, eigentlich ein menschlicher Prozeß, den wir jetzt machen ... ein evolutionärer Prozeß.
v.d.Lippe: Ja, da kann man ja eigentlich nur ... ähhh
El.An.Rea: Du kannst es dir für dich nicht vorstellen?
v.d.Lippe: Ich kann es mir für mich überhaupt nicht vorstellen, ich möchte auch nicht unsterblich sein, ich glaube auch nicht, daß es für die Menschheit gut ist, wenn sie unsterblich ist ...
El.An.Rea: Aber warum nicht? Wenn du einen schönen jungen Körper hast, du hast keine Probleme, weil du sowieso nicht schlafen mußt, also du hast viel Zeit, um dich zu entwickeln, um zu lernen, um kreativ zu sein ...
v.d.Lippe: Ich habe aber keinen schönen jungen Körper ...
... Klatschen und Gelächter im Publikum ...
Aber ich will ihn doch nicht um den Preis.
El.An.Rea: Das ist eine andere Sache, ja. Es ist auch nicht für jeden, ja. Also wenn du noch sehr hängst am Essen, ja, und an dem Genuß des Essens, dann ist das sicher noch nichts für dich ... Aber es wird vielleicht eine Zeit kommen, wo du dir denkst ...
v.d.Lippe: Was ist mit Sex?
El.An.Rea: Also für die meisten Menschen ... oh das ist ein heikles Thema ... für die meisten Menschen, die das machen, die können zwar dann Sex haben, aber nicht mehr in der alten Form, weil das einfach zu grob ist. Es ist zu tierisch, zu grob, ja.
v.d.Lippe: Wieso?
El.An.Rea: Na ja, man empfindet das als zu grob. D.h. sie praktizieren jetzt eine feinere Form der Sexualität wie ... also energetisch feiner wie ... Tantra oder Tao-Sexualität, wo man mehr mit Energiekreisläufen arbeitet, wo man Sexualität ganzheitlich erfährt, also nicht nur im Gehirn sondern einfach ganzheitlich, und wo das eine ganz andere Erfahrungsebene ist. Und dann gibt es ein paar, die nach dem Lichtnahrungsprozeß vollkommen neutral sind und androgyn und die können ... oder haben kein Bedürfnis mehr nach Sex, weil sie einfach in sich vereinen das Männliche und Weibliche gleichmäßig und einfach keinen Bedarf mehr daran haben. Zwar schon sehr liebevoll sind, weil der Lichtnahrungsprozeß produziert ... oder erschafft ... mehr Liebe, d.h. du hast den Eindruck, du liebst jeden, der dir begegnet.
v.d.Lippe: Oh, das möchte ich auch nicht haben.
El.An.Rea: Ja nicht körperlich, man hat das Gefühl, daß man jeden liebt. Das ist ein sehr liebevolles Gefühl, es geht sozusagen das Herz auf.
v.d.Lippe: Hmmm!
El.An.Rea: Möchtest du das nicht?
v.d.Lippe: Nein, weil es eine erkleckliche Anzahl Arschlöcher auf der Erde gibt.
... Gelächter und Klatschen im Publikum ...
Das muß ich natürlich modifizieren. Ich liebe sie insofern, als ich versuchen würde, sie zu bessern.
Gilly: Du hast zu diesen Leuten eine andere Einstellung dann. Du siehst sie nicht mehr als quasi Feind, sondern du versuchst, sie zu akzeptieren und siehst sie anders.
El.An.Rea: Du siehst in jedem, egal wie schrecklich er ist, auch das Positive. Es gibt niemanden, der wirklich nur negativ ist.
v.d.Lippe: Ja, das ist richtig.
El.An.Rea: Und sobald sich diese Einstellung ändert, dann siehst du auch die Menschen ganz anders.
v.d.Lippe: Also gut. Wir ernähren uns nicht mehr, wir haben keinen Sex, nur ganzheitlich. Was ist mit anderen Tätigkeiten, die gemeinhin als schön empfunden werden. Wovon müssen wir ... vervollständigen wir mal jetzt die Liste, wovon wir Abschied nehmen müssen.
El.An.Rea: Na ja, ich würde jetzt nicht sagen, wovon du Abschied nehmen mußt, sondern was gewinnst du dazu? Weil das, was du verabschieden mußt, hast du schon gesagt. Also Sex, und essen ... wobei essen nicht unbedingt. Wenn ich nicht esse ... ich lade trotzdem Menschen ein in ein Restaurant. Also meine Freunde lade ich ein in ein Restaurant, bezahle für sie, die essen vor mir, ich trinke vielleicht etwas und das ist o.k. Allerdings haben die Menschen ein schlechtes Gewissen dabei, weil essen ist ja eine Art Kommunikation, und jeder, der das noch nicht gewohnt ist, der hat den Eindruck, er kann das eigentlich nicht genießen, wenn ich dabei sitze. Aber das gibt sich mit der Zeit. Das ist einfach eine Gewöhnungssache.
v.d.Lippe: D.h. du guckst die liebevoll aber doch ein bißchen strafend ... ?
El.An.Rea: Nein, nein, aber ich sag dir, was du dazu gewinnst, o.k.? Du gewinnst dazu Kommunikation ... die Fähigkeit zu kommunizieren auf ganz anderen Ebenen. Du gewinnst die Fähigkeit, mit Blumen zu kommunizieren, nicht jetzt mit einer Stoffblume, mit einer lebenden ... mit Tieren, mit Engelwesen, mit Naturwesen ... also alle diese Fähigkeiten gewinnst du eigentlich.
v.d.Lippe: Also ich beginne langsam zu spinnen?
... Gelächter und Klatschen im Publikum ...
El.An.Rea: N e i n !
v.d.Lippe: Wir hatten ja auch schon Gäste, das waren Elfenforscher. Das sind ja alles keine ganz fremden Vorstellungen für mich.
El.An.Rea: Ich hab auch eine Sendung gesehen mit einer Engelfrau. Was die sagt und was die tut, das ist mir sehr wohl bekannt. Das ist ganz genau, was ich kenne ... also die Erfahrung, daß man immer mehr mit mehr Lebensformen, mit mehr Dimensionen feinfühlig kommunizieren kann. Deine Feinfühligkeit steigert sich, dein Gesichtswinkel ... du siehst die Welt ganz anders, weil du viel mehr in die Tiefe gehen kannst. Du hast nicht nur die oberflächliche 3. Dimension, die halt faßbar ist, sondern du gehst immer tiefer und tiefer in das, was ein normaler Mensch vielleicht als Spinnerei sehen würde oder als undefinierbar, nicht wirklich existent. Ich will dir eines sagen ... wenn du glaubst, daß ich das leicht gemacht habe, ja ... es ist auch so, daß ich auch Angst hatte
davor, nicht zu essen, zu verhungern. Denn normalerweise ... wir wissen ja von der Medizin her ... nach drei Tagen nicht trinken versagen die Nieren, ja. Das ist aber nicht der Fall, nicht, wenn man diesen Prozeß macht. D.h. die Nieren sind ganz normal in Ordnung, und nichts passiert.
v.d.Lippe: Haste denn mal so´n Check-up gemacht?
El.An.Rea: Nein, aber ich weiß, daß ich vorher Check-ups hatte, auch Blutabnahmen, weil ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt hab. Ich hab viel zu hohe Cholesterinwerte gehabt, und Fett, und was weiß ich, was alles im Blut war, was nicht gerade erbaulich war. Und ich hab mich auch nicht wohl gefühlt. Und jetzt brauche ich aber einfach niemanden, weil ... also keinen Arzt, weil ich mich immer gesund fühle, ich werde auch nicht krank.
v.d.Lippe: Du sagst ja, du kochst für deine Kinder, wie alt sind die?
El.An.Rea: 14 und 12.
v.d.Lippe: So, wie ist das Verhältnis ... was halten die davon von Mama?
El.An.Rea: Nun, der Ältere sagt, ich hab nen Hieb, der 14-jährige ... und der 12-jährige der hat das vollkommen akzeptiert, der hat das sogar eigentlich vermarktet. Weil der hat seinen Mitschülern angeboten, wenn sie 10 Shilling zahlen, dann dürfen sie anschauen, wie so was wie seine Mutter ausschaut. Also er hat wirklich alle abkassiert, dann hat er sie aufgestellt, und wie ich ihn von der Schule geholt habe, dann durften sie schauen, wie ich aussehe. Also der hat das ... der bindet das in sein Leben ein.
v.d.Lippe: So, aber er zieht es ... beide ziehen es nicht für sich in Betracht?
El.An.Rea: Doch. Der Kleine sagt, also der 12-jährige, wenn er groß wird dann wird er das auch machen.
v.d.Lippe: Wie ist das denn überhaupt? Du sagst, der Körper wird dann wieder jünger. D.h. dann müßte doch ein Kinderkörper ... bis wohin geht der denn zurück?
El.An.Rea: Das kann man mit einem Kind nicht machen. Ich würde das nicht machen, weil denn dann hätte man schon mal das ganze Gesetz ... die ganzen Gesetze gegen sich. Noch dazu weiß ich gar nicht, was da wäre, wenn man es mit einem Kind macht. Wenn, dann muß das ein erwachsener Mensch machen, also nach der ab... nach dem Aufhören des Wachsens. Wobei ich muß sagen, ich bin um 2 ½ cm gewachsen seit der Lichtnahrung. Ja, an den Beinen.
v.d.Lippe: Woher weißt du, daß es an den Beinen war?
El.An.Rea: Nun, weil ich die Beine programmiert hab, daß sie wachsen.
v.d.Lippe: Was könntest du noch alles programmieren?
El.An.Rea: Na, das weiß ich doch nicht, ja...
v.d.Lippe: ... sie weiß es nicht! Wenn du sagst, du hast die Beine programmiert ...
El.An.Rea: Schau, es klingt sehr blöd, aber an und für sich ist der Körper von meiner Sicht aus ein Bio-Computer. Er ist ein biologischer Computer, und jede Zelle hat ihre Informationen und sie tut das, was die Information ist. Und wenn man sich jetzt so weit geistig entwickelt, daß man Herr oder Frau über den Körper wird, dann ist natürlich auch die Möglichkeit, daß man jetzt die Zelle programmiert das zu tun was man will. D.h. ich bin mein eigenes Experiment. Aber es ist möglich, den Körper so weit zu programmieren, daß er bestimmte Sachen tut, die du willst. Dort abnehmen, da zunehmen, da zu wachsen, da aufzuhören. Es ist nicht unmöglich ...
v.d.Lippe: ... in irgendeiner fernen Zukunft und einer hohen Vollendungsstufe.
El.An.Rea: Das weiß ich nicht. Ich bin ja selbst ein Experiment und bin erst auf dem Weg, aber es funktioniert mit dem Wachsen z.B. sehr gut und mit dem Abnehmen und Zunehmen.
v.d.Lippe: D.h. wenn du jetzt aus einer Laune heraus sagst: „Ich möchte morgen mit einem kleinen Hörnchen auf der Stirn aufwachen“, das könntest du bewerkstelligen?
El.An.Rea: Nein, das will ich gar nicht. Es geht auch nicht über Nacht, es ist harte Arbeit. Jeden Tag programmieren, mehrmals, das ist in einer meditativen Stimmung, in tiefer Versenkung, und in dem befiehlt man dem Körper, etwas zu tun was man will. D.h. der Geist herrscht über den Körper ... nicht der Körper über den Geist. Das ist eigentlich mein Ziel. Es geht hier eigentlich im Ganzen nicht um die Nahrung, die Nahrung ist einfach nur im Weg. Weil der Körper braucht so viel Energie, um die Nahrung zu verwerten, daß er eigentlich unfähig ist, mit dem restlichen bißchen Energie was er hat die Entwicklung anzugehen, die ich eigentlich von ihm will. Und wenn man ihm jetzt die Nahrung entzieht, dann wird er stärker, und kann die gesamte Energie dazu verwenden, sich zu entwickeln.
v.d.Lippe: Ja, ich denke mal, mehr als dieses Gespräch anbieten können wir gar nicht. Sollten wir vielleicht auch nicht. Jetzt gehen wir zusammen essen, da bin ich mal gespannt.
El.An.Rea: Ja, ich schau dir zu.
v.d.Lippe: Ja, ich schau dir auch zu. Wenn ich aber einen Bissen sehe, dann werde ich das in der nächsten Sendung erzählen. Sie hat gegessen, werde ich sagen.
El.An.Rea: Nein, das mach ich sicher nicht, obwohl bei mir sehr viel Essen ja zu Hause ist.
Wegen den Kindern. Aber es stört mich eigentlich nicht, daß das Essen da ist.
v.d.Lippe: Gut. Und du darfst Käse ... ?
Gilly: Das ist noch mein Handicap, der Käse, ja, aber es ist schon nicht mehr so schlimm wie am Anfang.
v.d.Lippe: Hast du dir ein festes zeitliches Ziel ... ?
Gilly: Nein, überhaupt nicht. Bei mir war das ausschlaggebende ... durch die Entwicklung, die El.An.Rea gemacht hat, haben wir uns ein bißchen entfernt voneinander. Und dann ist eben die Möglichkeit bestanden, entweder ich wechsel den Partner, weil das einfach zu viel ist für mich, das Ganze. Oder ich versuche, mich mit diesem Thema auch zu beschäftigen. Jetzt nicht hauptsächlich die Lichtnahrung, sondern allgemein Esoterik und was alles dazu gehört. Und das geht auch nicht von heut auf morgen, daß ich sag „ja ich machs und hör auf damit“ ... sondern da gehts mit langsamen Schritten, du versuchst einmal, dem Ganzen näher zu kommen, schmökerst auch in Büchern. El.An.Rea macht Seminare, da habe ich teilgenommen dran, über Mineralien, Steinheilungen und so ... und dann kommt man schon langsam drauf, daß das eigentlich eh relativ sehr interessant ist, und dann wachst man schon langsam damit rein. Und dann ist eben der nächste Schritt diese Lichtnahrung, wobei, wie gesagt, ich das anders angehe.
El.An.Rea: Es ist relativ schwer, so langsam es zu machen. Also ich könnte es so langsam nicht machen. Das ist wirklich ... man muß sehr asketisch sein.
v.d.Lippe: Ja, dann machst du das Ganze ja aus Liebe, wenn ich das richtig verstanden habe.
Gilly: Anfangs ja, anfangs hab ich gesagt ... ja, um die Beziehung aufrecht zu erhalten und mit der Zeit auch rein von der Einstellung her. Und man kommt dann drauf, daß es einem auch viel besser geht ... also mir persönlich zumindestens.
El.An.Rea: Und das ist sehr langweilig am Anfang, denn man hat plötzlich so viel Freizeit. Die anderen Frühstücken ... was mach ich? Die anderen essen Mittag ... was mach ich?
v.d.Lippe: Liegen bleiben ist auch nicht reizvoll, weil ich nicht müde bin.
El.An.Rea: Also ich hab am Anfang sehr gekämpft darum, was mach ich mit meiner Zeit, ja. Jetzt ist es so, daß ich einfach wieder zu wenig Zeit habe. Aber am Anfang ...
v.d.Lippe: Ja, und dann auch noch unsterblich.
Gut! Es war sehr, sehr interessant, ich danke euch beiden.

Meine Damen und Herren, das ist ... da haben sie jetzt bestimmt noch einmal ein paar Minütchen drüber nachzudenken bevor sie einschlafen. Z.B. können sie darüber nachdenken, ob sie denn wirklich nur drei Stunden noch schlafen wollen jede Nacht, oder so ... und dann werden sie auch Hunger kriegen.

Bis nächste Woche. Ich hoffe, es war interessant für sie. Ich würde mich freuen, sie wiederzusehen.

Wörtliche Abschrift der Sendung – jedoch überwiegend ohne Dialekte -
angefertigt von Aufklärungsgruppe Krokodil
Helke Koulakiotis – 31.8.2000




noch Fragen? :mrgreen:

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 22:35 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
So - es ist soweit, ich hatte den Film ja schon zur Vormerkung hier reingestellt.

R)EVOLUTION 2012 am 18. November in Wien

Filmvorführung in Wien, Cineplexx Wienerberg

mit anschliessender Podiumsdiskussion: Dieter Broers und die Produzenten des Films

Termin:

Mittwoch, 18. November 2009
Beginn: 20:12 Uhr

Eintrittspreis: 12 Euro

Kartenreservierung (freie Platzwahl):

Mail an reservierung@revolution-2012.com

Reservierte Karten sollten bis 20:00 an der Kinokasse abgeholt werden.

Kino:

Cineplexx Wienerberg
Saal 4
Wienerbergstraße 11
A-1100 Wien



sowie an folgenden Tagen:


8.11.2009 Wien (A) - Cineplexx Wienerberg Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
20.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
21.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
21.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
22.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
22.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
23.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
23.11.2009 Hamburg - Spirit Cinema Filmfest Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
24.11.2009 Bremen - CINEMAXX Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
24.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
25.11.2009 Köln - Cinova Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
25.11.2009 Nürnberg - CINECITTA Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
26.11.2009 Frankfurt am Main - Filmtheater Valentin Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
26.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
27.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
28.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
28.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
29.11.2009 Berlin - Arsenal Details Filmvorführung
29.11.2009 Bremen - Cinestar Details Filmvorführung
29.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
05.12.2009 Hannover - Apollokino Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
06.12.2009 München - Malteser Filmpalast Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
06.12.2009 Berlin - Eiszeitkino Details Filmvorführung
06.12.2009 Mannheim - Kinopolis Viernhem Details Filmvorführung
06.12.2009 Marktheidenfeld - Movie im Luitpoldhaus Details Filmvorführung
07.12.2009 Stuttgart - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
08.12.2009 Stuttgart - Atelier am Bollwerk Details Filmvorführung
08.12.2009 Freiburg - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
12.12.2009 Karlsruhe - Kinopolis, Universum Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
13.12.2009 Darmstadt - Citydom Rex Details Filmvorführung
14.12.2009 Wuppertal - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
15.12.2009 Düsseldorf - UCI Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
16.12.2009 Essen - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
20.12.2009 Dresden - UCI Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
29.12.2009 Magdeburg - Cinemaxx Details Filmvorführung
06.01.2010 Hannover - Cinemaxx Raschplatz Details Filmvorführung
06.01.2010 Potsdam - UCI Details Filmvorführung
07.01.2010 Berlin - UCI Colosseum / Zoopalast Details Filmvorführung
07.01.2010 Berlin - Cinemaxx Details Filmvorführung
07.03.2010 Berlin - Filmkunst 66 Details Filmvorführung






Über den Inhalt

Basierend auf wissenschaftlichen Forschungen und Dokumenten der NASA, weist der renommierte Biophysiker Dieter Broers in REVOLUTION 2012 nach, dass ein spektakulärer Zusammenhang zwischen der Aktivität der Sonne, den von ihr erzeugten Veränderungen des Erdmagnetfeldes und unserer Psyche besteht. Katastrophen ungeahnten Ausmaßes wie Erdbeben, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche, aber auch weltweite Ausfälle des Stromnetzes beschwören eigentlich für die nahe Zukunft ein Schreckensszenario herauf, das von den in diesem Herbst anlaufenden Spielfilmen von Roland Emmerich und Steven Spielberg noch geschürt wird.

Wiederholt warnten NASA-Meldungen vor einem sogenannten Sonnenaktivitätsmaximum im Jahr 2012, das sich, so Broers, in extremem Maße auf unser Befinden und unser Bewusstsein auswirken wird. Die Warnungen der NASA decken sich dabei auf verblüffende Weise mit den alten Berechnungen der Maya, die in ihrem Kalender für das Jahr 2012 einen letzten, fundamentalen Wandel vorhersagten.

Anhand aktueller astrophysischer Forschungen und der Lehrmeinungen der herausragendsten Vertreter der Astro- und Quantenphysik weist Broers eindrucksvoll nach, dass das Jahr 2012 einen Bewusstseinssprung von revolutionären Ausmaßen erzeugen wird, einen grundlegenden Umbruch, der die Menschen zwingen wird, zu erwachen und sich in einer anderen Dimension des Seins neu zu erfinden.





Die Wissenschaftler aus Revolution 2012

Dieter Broers

Ob düstere Prophezeiungen auf der einen oder euphorische Erwartungshaltung auf der anderen Seite: Dieter Broers hält nichts von Hysterie. "Und doch fasziniert mich, wie sich uralte Prophezeiungen und moderne Wissenschaft verknüpfen lassen, je mehr man sich mit den Rätseln rund um das Jahr 2012 beschäftigt."



Rupert Sheldrake

Rupert Sheldrake beschäftigt sich vor allem mit den "Rätseln des Alltags". Wie funktionieren unsere Gedanken und Intuitionen? "Eine gute Analogie ist ein Handy", so Sheldrake, denn auch unser Geist besteht seinen Experimenten zufolge über unsere Köpfe hinaus.


Michael König
Michael König spricht - er ist eben Physiker - von einem harten "Phasenübergang", der uns in den nächsten Jahren möglicherweise bevorsteht. "Ein solcher Phasenübergang ist sicher auch nötig, damit wir zu einem gesünderen Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen zurückfinden."


Giuliana Conforto
"Wir sind quasi blind", so beschreibt die italienische Astrophysikerin und Autorin Conforto unsere Situation. Schließlich bestehe der Kosmos zu über 95 Prozent aus etwas, das wir weder sehen noch messen können. Doch die "dunkle Materie" muss existieren, da sich die Welt die wir sehen sonst nicht erklären ließe.


Illobrand von Ludwiger
"Es ist ganz gut, dass die Öffentlichkeit über die paranormalen Phänomene nicht aufgeklärt ist", sagt Illobrand von Ludwiger mit einem Augenzwinkern, obwohl er sich selbst seit Jahren hoch professionell und streng wissenschaftlich mit dem UFO-Phänomen auseinandersetzt. "Gewissheit sollte vor Wahrheit stehen."


Ernst Senkowski
"Unsere Wissenschaft ist dogmatisch geworden", meint der studierte Experimental-Physiker und ehemalige UNESCO-Experte für Physik. "Wenn man sie mit Grenzgebieten konfrontiert, die Wissenschaftler, schließen sie die Augen und denken: Der böse Hund, der sieht mich jetzt nicht mehr."





Pamina? Du und ich? 23.11? Nächste Woche? Podiumsdiskussion?
Gemma hin? Kommscht mit?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 22:49 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Zu Rupert Sheldrake hab ich in diesem Unterforum auch noch 2 Buchempfehlungen aus der Quantenphysik, u.a. in diesem Thread

http://www.marsvenus.de/viewtopic.php?t=2804


Pressestimmen
Wenn Sheldrake Recht hat, dann hat die westliche Wissenschaft die Welt fehlgedeutet und alles, was in ihr lebt, dazu. (New Scientist)

Sheldrake ist ein hervorragender Wissenschaftler. Er gehört zu jenen echten, visionären Entdeckern, die in früheren Zeiten neue Kontinente fanden. (New Scientist)

So weitreichend in seinen Auswirkungen wie Darwins Theorie der Evolution. (Brain/Mind Bulletin)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 23:02 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Ich stell mal den gesamten Kalender rein für das nächste Jahr und auch 2011......

Da müsst Ihr Euch vorher erkundigen, wo die Party steigt.

Also - dann bringen wir die Leute mal zusammen. :wink:
Wir ham auch nich mehr soviel Zeit, Pamienche.......

Spielplan-Kalender bundesweit
http://www.revolution-2012.com/spielplan/kalender/


ansonsten auf DVD.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 23:04 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
kann nich, siehe pn :?

thnx for the links...

lg pamina

p.s. *meine beeden s/m-nachbarn gehen wieder aus grade.
er immer rummsrummsrumms in gestapomantel mit stiefeln und peitsche unterm arm und sie trppeltrippeltrippel auf meterhohen absätzen vorneweg :? 8) , man, wenn die wüssten, wie albern die immer wirken :D...*

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 23:12 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
wir ham saumässig viel zeit, tilde, es heisst, unendlich...*gg*

und zeit gibts ja eigentlich sowieso nicht, aber das werden wir dann schon alles rauskriegen zu gegebener zeit,...äh...also, von hier aus gesehen.

lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 23:13 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Kann eigentlich nur das Touch sein, am Dienstag. Erichstraße.
Iss eigentlich ganz okay da. Exotisch halt.

Also ich geh da wahrscheinlich hin, wegen der Podiumsdiskussion, die möchte ich sehen. Also jetzt zu Revolution 2012. :wink:

Der kommt aber nochmal, musste oben tschaun.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 23:26 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
hier, ist ne Site über den Film

http://www.spiritcinema.de/
oben auf "Programm", dann runterscrollen, da ist auch nen Ausschnitt drin abrufbar.



Zum Macher:
Wer ist Dieter Broers?


Dieter Broers, Jahrgang 1951, forscht bereits seit den 80er Jahren als Bio-Physiker auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Er leitete u. a. ein vom Bundesministerium für Forschung und Technologie gefördertes interdisziplinäres Forschungsprojekt, mit dem er wissenschaftliches Neuland betrat. Die Resultate der Forschungsgruppe flossen in die Entwicklung völlig neuartiger Therapiegeräte, die für die medizinische Forschung den Beginn einer neuen Epoche bedeuten. Insgesamt wurden Broers Patente in 85 Ländern erteilt. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistung wurde Dieter Broers in das International Council for Scientific Development (ICSD) berufen, dem unter anderem 100 Nobelpreisträger angehören. Seit 1997 arbeitet Dieter Broers als Direktor für Bio-Physik innerhalb des ICSD und ist im Committee for International Research Centres vertreten. Der Autor lebt und forscht überwiegend in Griechenland.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2009, 19:03 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Filmausschnitte:

[R]evolution 2012 - Revolution Evolution 2012 Promo Teaser Cannes Version 2009





Revolution 2012 Trailer nach einer Idee von Dieter Broers Filmpremiere - deutsch




20.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
21.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
21.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
22.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
22.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
23.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
23.11.2009 Hamburg - Spirit Cinema Filmfest Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
24.11.2009 Bremen - CINEMAXX Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
24.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
25.11.2009 Köln - Cinova Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
25.11.2009 Nürnberg - CINECITTA Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
26.11.2009 Frankfurt am Main - Filmtheater Valentin Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
26.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
27.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
28.11.2009 Nürnberg - Lichtpunkt Details Filmvorführung
28.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
29.11.2009 Berlin - Arsenal Details Filmvorführung
29.11.2009 Bremen - Cinestar Details Filmvorführung
29.11.2009 Leipzig - Kinobar Prager Frühling Details Filmvorführung
05.12.2009 Hannover - Apollokino Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
06.12.2009 München - Malteser Filmpalast Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
06.12.2009 Berlin - Eiszeitkino Details Filmvorführung
06.12.2009 Mannheim - Kinopolis Viernhem Details Filmvorführung
06.12.2009 Marktheidenfeld - Movie im Luitpoldhaus Details Filmvorführung
07.12.2009 Stuttgart - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
08.12.2009 Stuttgart - Atelier am Bollwerk Details Filmvorführung
08.12.2009 Freiburg - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
12.12.2009 Karlsruhe - Kinopolis, Universum Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
13.12.2009 Darmstadt - Citydom Rex Details Filmvorführung
14.12.2009 Wuppertal - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
15.12.2009 Düsseldorf - UCI Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
16.12.2009 Essen - Cinemaxx Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
20.12.2009 Dresden - UCI Details Filmvorführung mit Podiumsdiskussion
29.12.2009 Magdeburg - Cinemaxx Details Filmvorführung
06.01.2010 Hannover - Cinemaxx Raschplatz Details Filmvorführung
06.01.2010 Potsdam - UCI Details Filmvorführung
07.01.2010 Berlin - UCI Colosseum / Zoopalast Details Filmvorführung
07.01.2010 Berlin - Cinemaxx Details Filmvorführung
07.03.2010 Berlin - Filmkunst 66 Details Filmvorführung


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2009, 09:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
endlich hab ich auch mal was zum kopieren! :-)



Die Chronik
der (verpassten) Weltuntergänge



30 n. Chr. ff.

Verkündet von: Urchristlichen Gemeinden
Lehre: Jesus selbst wies auf das nahe Ende der Welt hin: 'Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie sehen das Reich Gottes kommen mit Kraft.' Nach der Kunde von der Auferstehung ihres Herrn erwarteten die Gläubigen den Jüngsten Tag mit jeder Stunde. Und so warten sie noch heute...



70 n. Chr. ff.

Verkündet von: Jüdische u. christliche Weltuntergangsgläubige
Lehre: Als die Römer unter Führung des Titus im Jahre 70 n. Chr. Jerusalem einnahmen und den Tempel zerstörten, sahen viele Juden und auch etliche Christen das Ende aller Zeiten für gekommen.


ca. 250 n. Chr.

Verkündet von: Montanus, christlicher Sektenführer
Lehre: Montanus, der in sich selbst den von Christus verhießenen Messias sah, lehrte seinen Anhängern, dass das himmlische Jerusalem zwischen zwei Dörfern in Phygien Wirklichkeit werden würde. Tausende von (leicht)gläubigen Christen pilgerten in Vertrauen auf seine Worte dorthin. Wenig später pilgerten sie wieder in ihre Heimatorte zurück.


500 n. Chr.

Verkündet von: Der Heilige Hippolytus
Lehre: Der römische Kirchenschriftsteller und Gegenpapst Hippolytus ging davon aus, dass die Erde 5500 v. Chr. erschaffen wurde und insgesamt 6000 Jahre alt werden würde. Seinen Anhängern lehrte er: '500 Jahre werden nach der Geburt Christi noch vergehen, dann wird das Ende gekommen sein.'

Die Welt ging nicht unter, wohl aber die Theorie des Hippolytus.


800 n. Chr.

Verkündet von: diverse christliche Propheten
Lehre: Eine Vielzahl christlicher Propheten datierten den Beginn der 'Großen Woche' auf das Jahr 5200 v. Chr. und legten somit auch das Ende fest - 800 n. Chr.



979 n. Chr.

Verkündet von: Der Mönch Abbo von Fleury
Lehre: Die in der Johannes-Offenbarung erwähnten tausend Jahre wären nach Berechnungen des Mönches Abbo von Fleury, der im zehnten Jahrhundert an der Loire lebte, bereits 979 zu Ende gewesen.


992 n. Chr.

Verkündet von: ---
Lehre: In diesem Jahr fielen Mariä Verkündung und Karfreitag zusammen - Geburt und Tod.


31. Dezember 999

Verkündet von: Papst Sylvester II
Lehre: Der damals amtierende Papst Sylvester II verkündete, dass um Mitternacht des 31. Dezember 999 die Welt untergehen würde. In der christlichen Welt brach eine Massenhysterie aus, Horden von Räubern plünderten das Land und der Pöbel forderte lautstark die Hinrichtung von Zauberern und anderen suspekten Gestalten. Aber als die Welt sich am ersten Januar des Jahres 1000 noch immer drehte, beruhigte sich das Volk wieder. Und Papst Sylvester zog sich aus der Affäre, indem er behauptete, nur seine Gebete hätten den drohenden Weltuntergang verhindert.

Anderen Quellen zufolge verlief der erste Jahrtausendwechsel eher unspektakulär, da der meist ungebildeten Mehrheit der Bevölkerung der Kalender und damit die Zeitrechnung noch unbekannt war.


1000 n. Chr.

Verkündet von: Johannesevangelium
Lehre: Gemäß der Prophezeiung des Heiligen Johannes wird Satan nun bald von seinen Ketten befreit, denn die tausend Jahre gehen zu Ende... (Apokalypse) Kaiser Otto III, der mächtigste Mann seiner Zeit, kroch auf dem Bauch herum und gelobte, Mönch zu werden, wenn sich dadurch das Jüngste Gericht aufhalten lasse.



1033 n. Chr.

Verkündet von: Radolf Glaber, Mönch und Geschichtsschreiber aus Burgund
Lehre: Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Zeitgenossen ging der Mönch und Geschichtsschreiber Radolf Glaber davon aus, dass die in der Offenbarung des Johannes erwähnten 1000 Jahre erst vom Tod Christi an zu zählen seien, also bis 1033.


1169 n. Chr.

Verkündet von: Astronomen
Lehre: Im Jahre 1169 fand ein seltenes astronomisches Ereignis statt, welches den Weltuntergang einleiten sollte: Alle Planeten waren in einem einzigen Sternbild - der Waage - versammelt.


1186 n. Chr.

Verkündet von: Johannes von Toledo, Astronom
Lehre: Der Astronom Johannes von Toledo sagte im Jahr 1179 voraus, dass der Weltuntergang sieben Jahre später, also im Jahre 1186, mit verheerenden Erdbeben und Stürmen eingeläutet werden soll. Denn im September dieses Jahres standen sämtliche Planeten im Zeichen der Waage - ein, jedenfalls für Toledo, sicheres Zeichen für das kommende Ende. In Europa brach daraufhin wieder einmal eine Massenhysterie aus. In Deutschland grub man allenorts Unterstände, der Kaiser von Byzanz ließ alle Fenster seines Palastes vermauern. Der Erzbischof von Canterbury ordnete sogar ein dreitägiges Fasten an, um Britannien auf das jüngste Gericht vorzubereiten. Erst im Jahre 1187 beruhigten sich die Gemüter wieder.


1254 n. Chr.

Verkündet von: Frederick II
Lehre: Der Herrscher Frederick II. beweist, dass der Papst Innocent IV der Antichrist ist, da sich die Buchstaben seines lateinischen Names zu 666 aufaddieren lassen.


1260 n. Chr.

Verkündet von: Joachim von Fiore, katholischer Abt
Lehre: Der katholische Abt Joachim of Fiore lehrte, dass der Messias wieder erscheinen würde, wenn die Erde sieben Phasen durchlaufen hätte. Im Jahr 1200 waren nach seiner Lehrmeinung 40 Generationen seit Christus vergangen. Daraus leiteten seine Anhänger den Weltuntergang für das Jahr 1260 ab.


10-14 Februar 1420

Verkündet von: Böhmische Taborite-Bewegung
Lehre: Mitte Februar des Jahres 1420 sollte nach der böhmischen Taborite-Bewegung Christus erneut auf der Erde erscheinen und den Weltuntergang einleiten. Als er dann doch nicht erschien, lehrten die Priester, das Christus im geheimen und deshalb nicht für jeden sichtbar gekommen war und gründeten eine apokalyptische Sekte, die gegen ihre Gegner mit Waffengewalt vorging.


1500 n. Chr.

Verkündet von: Girolamo Savonarola, katholischer Priester
Lehre: Der kathololische Priester Girolamo Savonarola, der seit 1490 die baldige Ankunft des Messias und das Strafgericht Gottes predigte, ließ den Weltuntergang im Jahre des Herrn 1500 stattfinden. Im Jahre 1500 ging allerdings nicht die Welt, sondern nur seine Glaubwürdigkeit 'den Bach runter'.


1500 n. Chr.

Verkündet von: Sandro Botticelli, italien. Maler
Lehre: Der italienische Maler Sandro Botticelli schrieb folgende Notiz unter sein berühmtes Gemälde 'Mystic Nativity':
'I Sandro painted this picture at the end of the year 1500 in the troubles of Italy in the half-time after the time according to the 11th chapter of St John in the second woe of the Apocalypse in the loosing of the devil for three and a half years. Then he will be chained ... as in this picture.'


1.2.1524

Verkündet von: diversen Astronomen
Lehre: Der erste Februar des Jahres 1524 wurde gleich von mehreren Astronomen als Weltuntergangstermin festgesetzt. Denn an diesem Datum trafen sich die Planeten Jupiter, Saturn und Mars im Sternbild der Fische - ein sicheres Zeichen für eine Sintflut. Tief beeindruckt flohen 20.000 Londoner auf die umliegenden Hügel, um ihren Gott beim Ende der Welt näher zu sein. Am 2.2. zogen sie trockenen Fußes wieder in die Stadt.


1532 n. Chr.

Verkündet von: Martin Luther, Reformator
Lehre: Das Jahr 1532 war das erste Jahr, in dem Martin Luther die Welt untergehen ließ.


19. Oktober 1533

Verkündet von: Pfarrer Michael Stifel (1480 - 1567)
Lehre: Am Neujahrsabend 1533 verkündete Pfarrer Stifel in seiner Gemeinde, der kleinen kurfürstlichen Residenz Lochau, dem späteren Annaburg, dass er aus bestimmten Wortrechnungen, die auf die Gleichsetzung der Buchstaben mit den aufeinanderfolgenden Dreieckzahlen fußen, den Weltuntergang für den 19. Oktober 1533 um 8 Uhr früh datieren könne. Die Worte des von Martin Luther eingeführten Pfarrers waren fatal: Viele Bürger bestellten ihre Äcker nicht mehr und lebten nur noch nach diesem Ziel. Annaburg wurde zum Wallfahrtsort, die Zahl der Selbstmorde stiegen sprunghaft an.
Pfarrer Stifel erfand später den Vorläufer der Logarithmentafel und wirkte an der Universität Jena als Professor für Mathematik.


1538 n. Chr.

Verkündet von: Martin Luther
Lehre: Als es dann 1532 doch nicht mehr werden wollte, verschob Martin Luther den Weltuntergang um 6 Jahre.


1541 n. Chr.

Verkündet von: Martin Luther
Lehre: 1541 war der dritte und letzte Termin, für den Martin Luther den Weltuntergang prophezeite. Danach wollte er sich verständlicherweise nicht mehr auf genaue Termine festlegen lassen.


1650 n. Chr.

Verkündet von: Die '5 Monarchen'
Lehre: Nach Berechnungen der '5 Monarchen' sollte der Weltuntergang im Jahre 1650 beginnen.


1665 n. Chr.

Verkündet von: Shabbetai Tzevi
Lehre: Im Jahre 1665 wurde Shabbetai Tzevi von den meisten jüdischen Gemeinden in Europa und im mittleren Osten als der MESSIAS anerkannt. Ein großes Vorbild für die Juden seiner Zeit war er aber nicht, denn als er ein Jahr nach seiner Ernennung zum Messias zum Islam konvertierte, folgte ihm kaum jemand.


1666 n. Chr.

Verkündet von: diversen Zahlenmystikern
Lehre: Die Zahl 1666 ist die Summe aus den Zahlen 1000 (Apokalypse) u. 666 (Number of the beast)


1666 n. Chr.

Verkündet von: Christoph Kolumbus
Lehre: Der genuesische Seefahrer und Entdecker Amerikas Christoph Kolumbus vertraute weniger auf "die Vernunft, die Mathematik und die Weltkarten" als auf Berechnungen von Kardinal Pierre d'Ailly, wonach "noch etwa 155 Jahre fehlen, bis die 7000 voll sind, nach denen das Weltende kommt". Kolumbus entschied sich für das Jahr 1666 - die letzten drei Ziffern ergeben die Zahl für das Fabeltier in der Offenbarung des Johannes. Seine Reise begriff er als eine Etappe auf dem Weg ins endzeitliche Paradies und unterschrieb seine Briefe mit "Christoferens" - "Bringer Christi".


1692 n. Chr.

Verkündet von: Der päpstliche Legat Pierre d'Ailly
Lehre: Der päpstliche Legat und Kardinal Pierre d'Ailly sagte 1419 das Weltende zunächst für 1692 voraus und dehnte später den Zeitraum bis 1789 aus.


1800 n. Chr.

Verkündet von: Suzette Labrousse, katholische Prophetin
Lehre: Die katholische Prophetin Suzette Labrousse sah im Jahre 1790 den Weltuntergang voraus und datierte ihn auf das Jahr 1800.


1814 n. Chr.

Verkündet von: Miss Joanna Southcott, Seherin
Lehre: 1814 gab Miss Southcott, eine 64 jährige Jungfrau und Teilzeitwahrsagerin, bekannt, das sie schwanger sei und den neuen Messias, den Shiloh, zur Welt bringen würde. Kurz nach seiner Geburt würde die Welt untergehen und nur ihre Anhänger würden gerettet werden. 21 Ärzte untersuchten sie daraufhin und 17 von ihnen kamen zu dem Ergebnis, das Southcott entweder schwanger oder 'wahrscheinlich schwanger' sei. Dutzende von Anhängern campierten vor ihrem Haus, das Wunder erwartend und wurden enttäuscht, da der Messias nicht zum erwarteten Zeitpunkt erschien. Ms. Southcott starb 10 Tage später. Ihre Anhänger entschieden, das Kind sei in den Himmel gefahren und würde später zurückkehren.
(gemailed von Cord)


21. März 1843, Mitternacht

Verkündet von: diversen Theologen
Lehre: Dieses Datum wurde von zahlreichen Theologen aufgrund des 8. u. 9. Kapitels des biblischen Buches Daniel ermittelt, in dem von '2300 Abenden und Morgen' die Rede ist, die die Erde dauern werde (ein Abend und ein Morgen = 1 Jahr), sowie von siebzig Wochen alias 490 Jahren, die mit dem Tode des Erläsers im Jahr 34 schon vergangen waren. Damit verbleiben von der Geburt Jesu noch 2300-490+34=1844 Jahre. Der 21. März schließlich ergab sich durch den Frühlingsanfang, da ja auch die Welt im Frühling angefangen hatte.


21. März 1844

Verkündet von: William Miller, amerikanischer Babtistenprediger und Gründer der Adventisten
Lehre: Dieses Datum wurde durch den amerikanischen Babtistenprediger William Miller im Jahre 1818 verkündet, welcher den Termin aus den Wörtern und Zahlen der Bibel errechnet haben wollte. Eine Million Menschen glaubten ihn und verschenkten Hab und Gut, was sie am 22. März 1844 wohl schwer bereut haben dürften. Nachdem der 'Doomsday-Termin' verstrichen war, gab Miller bekannt, sich geirrt zu haben: Er hätte den Beginn der 'Reinigung durch Christus' gemeint. Seitdem gibt es die Sekte der 'Adventisten'.


1864 n. Chr.

Verkündet von: Reverend Edward Irving
Lehre: Der britische Prediger Rev. Edward Irving sagte den Weltuntergang für das Jahr 1864 voraus. Aus seiner Anhängerschuft ging später die Neuapostolische Kirche hervor.


1874 n. Chr.

Verkündet von: Zeugen Jehovas
Lehre: Im Jahre des HERRN 1874 sollte für die Zeugen Jehovas nach Aussagen ihres Gründers Charles Taze Russell die Welt zum ersten Male untergehen. Aber da sie sich gegen Ende des Jahres noch immer drehte, verlegte er den Weltuntergang rasch auf den 1. Oktober 1914.


1881 n. Chr.

Verkündet von: Old Mother Shipton, engl. Wahrsagerin
Lehre: Dieser Weltuntergangstermin geht auf eine Wahrsagung einer gewissen 'Mother Shipton' aus dem England des 15. Jahrhunderts zurück, die mit den Worten endet: 'The world to an end will come - in eighteen-hundred-and-eighty-one'.


1891 n. Chr.

Verkündet von: Joseph Smith, Gründer der Mormonen
Lehre: Am 14. Februar 1835 predigte Joseph Smith, der Gründer der Mormonen, auf einer Versammlung:
'Das das Kommen des Herrn ist nahe, es sollen noch 56 Jahre bis dahin vergehen.'
Die 56 Jahre sind mittlerweile vergangen und der Herr läßt immer noch auch sich warten...


1901 n. Chr.

Verkündet von: Reverend Michael Baxter
Lehre: Der Pfarrer Michael Baxter, Herausgeber des 'Christian Herald', verkündete 1889 in seinem Buch 'The End of This Age about the End of This Century', dass 1896 144.000 gläubige Christen entrückt werden und 5 Jahre darauf - 1901 - die Welt untergehen würde. Aber Baxter irrte und die 144.000 Christen mußten auch im Jahre 1902 noch mit dem irdischen Jammertal vorlieb nehmen.


17 Mai 1910, Mitternacht

Verkündet von: verschiedene 'Weltuntergangsexperten'
Lehre: Im Mai 1910 näherte sich der Halleysche Komet zum 27. Male seit seiner ersten Beobachtung der Erde.
Eine wahre Hysterie brach aus: Tausende von Menschen in Europa versammelten sich in Kirchen und beichteten ihre Sünden, Hunderte begingen Selbstmord. Andere wiederum verschenkten Haus und Habe oder gaben sich einem Vergnügungstaumel hin. In Oklahoma mußte die Polizei sogar ein Mädchen vom Altar der 'Select Followers' retten, die den Allmächtigen mit einem Menschenopfer zu besänftigen versuchten.
Doch die ganze Aufregung war umsonst, der Halleysche Komet flog vorüber und die Erde drehte sich weiter...


1914 n. Chr.

Verkündet von: Helen Exeter, Gründerin der 'Panacea Society'
Lehre: Die Panacea Society wurde gegründet, um die Schriften und Überzeugungen von Joanna Southcott, eine Seherin im London des frühen 19. Jhdts., zu verbreiten. Helen Exeter, die Gründerin dieser Gesellschaft, legte die Rückkehr des Messias auf das Jahr 1914 fest, nachdem der Termin im Jahre 1814 geplatzt war. Ihren Irrtum erlebte sie nicht mehr, sie ertrank am Anfang des 'Schicksalsjahres'. Nun legt die Panacea Society alle ihre Hoffnungen in eine verschlossene und versiegelte Kiste aus Ms. Southcotts Nachlass, die das Datum der Rückkehr enthüllen soll. Dummerweise darf diese Kiste nur im Beisein aller Bishöfe der Kirche Englands geöffnet werden. 1997 schaltete 'The Panacea Society' eine Serie von Zeitungsanzeigen, um diese zu versammeln.
(gemailed von Cord)


1914 n. Chr.

Verkündet von: Zeugen Jehovas
Lehre: Für die Zeugen Jehovas geht schon wieder mal die Welt unter. Das Datum berechneten sie aus dem Buch Daniel, Kapitel 4. In diesem ist von 'sieben Zeiten' die Rede. Die Sekte interpretierte: 7 Zeiten a 360 Tage macht insgesammt 2520 Tage. Diese wurden wiederum als 2520 Jahre ausgelegt. gemessen vom 607 v. Chr.
Als sie es dann aber doch nicht tat, verkündeten die Oberen, dass Christus unsichtbar gekommen war und nur von wahren Gläubigen gesehen werden konnte.


1925 n. Chr.

Verkündet von: Zeugen Jehovas
Lehre: 1925 - Ein weiteres Jahr, in dem für die Zeugen Jehovas die Welt untergehen sollte...


1953 n. Chr.

Verkündet von: David Davidson, Buchautor
Lehre: In seinem Buch "The Great Pyramid, Its Divine Message" sagte David Davidson den Weltuntergang für das Jahr 1953 voraus.


1957 n. Chr.

Verkündet von: Mihran Ask, Pastor aus Kalifornien
Lehre: Nach Auffassung des kalifornischen Pastors Mihran Ask sollte im Januar 1957 der große Kampf zwischen Gut und Böse stattfinden. Millionen von Menschen sollten verbrannt und die Erde versengt werden. Aber tatsächlich brannte nur die Sonne auf den Schädel des Pastors und versengte ihm sein Hirn.


22. April 1959

Verkündet von: Sekte der Davidaner
Lehre: Am 22. April des Jahres 1959 erwarteten Hunderte von Anhängern der Davidaner-Sekte auf ihrer Farm in Waco, Texas, vergeblich auf die Ankunft des Messias.


1960 n. Chr.

Verkündet von: Piazzi Smyth, königlicher Astronom
Lehre: Der schottische Astronom Piazzi Smyth veröffentlichte 1860 ein Buch, welches sich mit der Pyramidenforschung beschäftigte. Er glaubte, das in den Abmessungen der Pyramiden Botschaften über die Zukunft versteckt wären. Aus seinen Studien schloß er, das die Welt noch vor Ende des Jahres 1960 untergehen würde. Tatsächlich ist 1960 aber nur diese Theorie untergegangen.


1960 n. Chr.

Verkündet von: Sekte des Bruder Emman
Lehre: Im Jahr 1960 warteten die Mitglieder der Sekte des Bruder Emman am Fuße des Montblanc vergeblich auf das prophezeite Ende der Welt.


4. Februar 1962

Verkündet von: Sybille von Prag, Wahrsagerin
Lehre: Prophezeiung von Sybille von Prag (17. Jhd.)


1969 n. Chr.

Verkündet von: Charles Manson, Kultfigur der Hippies
Lehre: Für Charles Manson stand es fest, dass die Welt im Jahre 1969 untergehen würde. Er behauptete, die 'Beatles' wären Engel der Apokalypse und ihre Songs wie 'Helter Skelter' oder 'Revolution Number 9' enthielten cryptische Botschaften über die Zukunft.


1973 n. Chr.

Verkündet von: David Moses, Gründer der 'The Children of God'
Lehre: Moses David, der Gründer der christlichen Sekte 'Die Kinder Gottes' glaubte, dass 1973 ein Komet die Erde treffen und alles Leben in den Vereinigten Staaten vernichten würde.
Vor dieser Vorhersage hatte wohl ein schwerer Gegenstand seinen Kopf getroffen.


1975 n. Chr.

Verkündet von: Zeugen Jehovas
Lehre: Im Jahre 1975 ging für die 'Zeugen Jehovas' zum vierten Male die Welt unter.
(Zeitschrift Erwachet, Nr.8 22.4.1967)


1978 n. Chr.

Verkündet von: Jim Jones, Messias der Volkstempler
Lehre: Nach einem Massenselbstmord auf Anweisung ihres Messias Jim Jones in Jonestown im Dschungel Guyanas erfuhren 923 Mitglieder der Volkstemplersekte nicht mehr, das die Erde auch im Jahre 1978 noch immer im Lot war.


28. Juni 1981

Verkündet von: The Lighthouse Gospel Tract Foundation
Lehre: Die 'Lighthouse Gospel Tract Foundation' aus Arizona wußte zu berichten, dass am 28. Juni 1981 mit absoluter Sicherheit die Welt untergehen würde. Heute kann man mit absoluter Sicherheit sagen, dass es so etwas wie 'absolute Sicherheit' nicht gibt.


1981 n. Chr.

Verkündet von: Arnold Murray, Fernsehprediger
Lehre: Der Fernsehprediger Arnold Murray sah das Erscheinen des Antichristen für das Jahr 1981 vorraus.


30. Juni 1981

Verkündet von: Der Evangelist Bill Maupin
Lehre: Am 30. Juni 1981 sollten die Anhänger wie des Evangelisten Bill Maupin wie ein Bündel Luftballons gen Himmel aufsteigen, genau wie es ihr Meister prophezeite. Dieser fand nach seinem Scheitern schnell die Ursache für die nicht stattgefundene Himmelfahrt : Die Sinai-Halbinsel gehört noch nicht zum jüdischen Staatsgebiet, was aber eine Vorraussetzung gewesen wäre.


1982 n. Chr.

Verkündet von: Wim Malgo, Gründer des Missionswerks Mitternachtsruf
Lehre: Wim Malgo, der Gründer des Missionswerks Mitternachtsruf, terminierte im Jahr 1979 aus astrologischen Gründen das Weltende auf den Frühling 1982.


1984-1999 n. Chr.

Verkündet von: Bhagwan Shree Rajneesh
Lehre: Tokyo, New York, San Francisco, Los Angeles und Bombay werden von der Erdoberfläche verschwinden, die Menschheit wird mit der größten Flut seit Noah geschlagen und schwerste Erdbeben und Vulkanausbrüche sind an der Tagesordung. All das und noch viel mehr sah Bhagwan Shree Rajneesh, Guru der Rajneesh-Bewegung, für die Jahre 1984-1999 vorraus. Die besagten Städte gibt es heute immer noch, nur Bagwahn ist schon von der Erdoberfläche verschwunden.


1986 n. Chr.

Verkündet von: Moses David
Lehre: Obwohl die USA faktisch schon seit 1973 nicht mehr existieren dürfte, sah Moses David, Führer der 'Kinder Gottes', den großen Kampf zwischen Gut und Böse für das Jahr 1986 vorraus. Die Vereinigten Staaten und Israel würden von Russland vernichtend geschlagen und eine weltweite kommunistische Diktatur würde eingeführt. Und im Jahre 1993 würde Christus dann auf der Erde erscheinen und allem ein Ende machen.


1988 n. Chr.

Verkündet von: 'Trinity Broadcasting Network', amerik. christlicher Fernsehkanal
Lehre: Der christliche Fernsehkanal 'Trinity Broadcasting Network' legte den Weltuntergangstermin auf den 10/11 September des Jahres 1988. Der Kanal unterbrach sein reguläres Programm und sendete den ganzen Tag Instruktionsvideos für Ungläubige, welche Verhaltensmaßnahmen bei einer plötzlichen Himmelfahrt der Angehörigen zum Inhalt hatten.


1888 n. Chr.

Verkündet von: Der amerikanische Prophet Charles Taylor
Lehre: Der amerikanische Prophet Charles Taylor riet den Gläubigen, im Jahr 1988 in das Heilige Land zu reisen. Denn wenn sie sich ein Zimmer am Olivenberg nehmen würden, könnten sie die Rückkehr des Herrn aus nächster Nähe beobachten.


Mai 1988

Verkündet von: Wim Malgo und Norbert Lieth, Missionswerk Mitternachtsruf
Lehre: 1986 wies Wim Malgo, der Gründer des Missionswerks Mitternachtsruf, und Norbert Lieth, sein publizistischer Nachfolger, auf den Mai 1988, dem 40. Geburtstag Israels, als möglichen Weltuntergangstermin hin.


8. Mai 1988

Verkündet von: Paul Kuhn, religiöser Leiter der Michaelsvereinigung
Lehre: "Bald ist die Zeit da, wo euere Kinder geholt werden - all diese reinen, unschuldigen Geschöpfe Gottes sollen gerettet werden - sollen nicht diesen Heuschrecken und Skorpionen ausgesetzt werden, die euch quälen werden - fünf Monate lang. Die Auserwählten unter euch, die mit den Kindern geholt werden, werden mit unseren Helfern für sie sorgen. Es wird ihnen an nichts fehlen - glaubt mir, sie werden es wunderbar haben. Einige Zeit werden sie auf unseren Mutterschiffen zubringen. Später werden sie an einen wunderschönen Ort gebracht werden...
All dies sollte, wenn man der 4000 Mitglieder starken Michaelsvereinigung in Dozwil im Thurgau am Bodensee Glauben schenken darf, am 8. Mai des Jahres 1988 geschehen. Als die Welt sich am 9. Mai immer noch drehte, randalierten die Mitglieder in Dozwil und die Sekte trat in eine Uminterpretations- u. Konsolidierungsphase ein. Ein neues Weltuntergangsdatum wurde noch nicht festgelegt.


29. September 1988

Verkündet von: Hart Armstrong, Vorsitzender der 'Christian Communications'
Lehre: Hart Armstrong, der Vorsitzende der 'Christian Communications', terminierte in seinen Publikationen den 29. September 1988 als den Termin der Entrückung.


Oktober 1988

Verkündet von: etlichen Weltuntergangsgläubigen
Lehre: Viele Christen glaubten, das im Oktober 1988 die Welt untergehen würde, da nach der Gründung Israels (1948) eine Generation (40 Jahre) vergangen war.


1990ff

Verkündet von: Summit Whitehouse, Church Universal and Triumphant
Lehre: 'Summit Whitehouse' wurde 1957 von Reverend Mark Prophet gegründet, nachdem dieser vom Heiligen Geist besucht und zur Gründung beauftragt wurde. Die Sekte ist eine seltsame Mischung aus Christentum und östlicher Mystik.
Nach seinem Tod 1967 übernahm seine Frau Elisabeth Wulf oder Guru Ma die Führung der Vereinigung. Sie benannte den Kult um in 'Church Universal and Triumphant' und zog mit ihren Anhängern auf eine abgelegene Ranch in Montana (bewacht von Bewaffneten). Von den Anhängern wird die Abgabe allen Besitzes und die Unterordung unter das strenge Regime der Organisation erwartet, die sogar den Sex zwischen verheirateten Paaren kontrollierte. In den 80er Jahren begann man mit dem Bau eines massiven Bunkers und dem Anlegen eines Waffenlagers um dem von Guru Ma für 1990 vorrausgesagten Atomkrieg widerstehen zu können. Nach 1990 behauptete die Führerin, sie hätte nie ein exaktes Datum genannt und nur behauptet hätte, dass die Welt in der Gefahr einer immensen Katastrophe wäre.
Die Sekte unterhält zur Sicherheit weiterhin Bunker & Waffenlager.


28. Oktober 1992

Verkündet von: Lee Jang Rim, Führer der südkoreanischen Tami Mission Church
Lehre: Der Führer dersüdkoreanische evangelisch orientierte Dami Mission Church legte den Weltuntergang auf denn 28. Oktober 1992. 4 von seinen 20.000 Jüngern brachten sich aus Angst um, hunderte verließen Familie und Arbeitsplatz Der Sektenführer mußte anschließend ein Jahr ins Gefängnis und eine Strafe von umgerechnet 41.000 Mark zahlen - wegen 'Betrugs'.


1993 n. Chr.

Verkündet von: Davidaner
Lehre: In Erwartung des nahen Weltuntergangs verschanzen sich die Mitglieder der Davidianersekte auf der Ranch 'Apocalypse' des Gurus David Koresh im texanischen Waco. Als Polizisten das Anwesen nach mehrwöchiger Belagerung stürmen, gehen 85 Sektenmitglieder in den Feuertod.


24. November 1993

Verkündet von: Maria Devi Christos, Führerin der russ. Sekte 'Weiße Bruderschaft'
Lehre: Maria Tsvyguna, Führerin der radikalen russischen Sekte 'Große Weiße Bruderschaft', erkor sich selbst zum Messias Maria Devi Christos und legte den 24. November 1993 als Weltuntergangstermin fest. Obwohl sie in ihren weißen Gewändern, kombiniert mit einem spitzen Hut, exotischen Schmuck und einem Schäferstock eher wie eine Christusparodie aussah, folgten ihr Tausende aus der ukrainischen Oberschicht, alle in der Hoffnung, zu den Auserwählten 144.000 zu gehören, die gerettet werden würden. Glücklicherweise wurde ein geplanter Massenselbstmord von 500.000 Sektenmitgliedern durch das rechtzeitige Eingreifen der russischen Behörden verhindert.


1994 n. Chr.

Verkündet von: Jo Di Mambro u. Luc Jouret, Führer der Sonnentempler
Lehre: Im Jahre 1994 sollte für die Sonnentempler die Welt untergehen. Dieses Ereignis wurde von den Sektenmitgliedern mit einem Gruppeselbstmord (53 Tote) in Szene gesetzt. Nach dem Tod sollten sie in feinstoflicher Form durch den Kosmos zum Planeten Sirius fliegen, wo sie zu christusähnlichen Sonnenwesen werden würden, während die Erde von apokalyptischen Ereignissen geschüttelt würde. 38 von den 53 Opfern, die den 'Transit' zum Planeten Sirius nicht freiwillig mitmachen wollten, wurden von der Sekte umgebracht. 'Die Stunde der Offenbarung ist gekommen, es ist die Stunde der Apokalypse', verkündete der ehemalige Truppenarzt und jetzige Sektenführer Luc Jouret kurz vor dem dramatischen Ende.

Nachspiel: Am 15. Dezember 1995 wurden in einem Waldstück bei Grenobel die Leichen von 16 weiteren Sektenmitgliedern gefunden. Sie brachten sich um, weil sie maßlos darüber enttäuscht waren, von ihren Führern Di Mambro und Luc Jouret beim ersten Transit zum Sirius übergangen worden zu sein.

Und am 22.3.1997 fand die Feuerwehr in einem brennenden Landhaus fünf verkohlte Leichen. Drei verstörte Kinder, die sich in einem Nebengebäude aufhielten, erklärten gegenüber der Feuerwehr, dass sich ihre Eltern auf dem Weg zum Planeten Sirius gemacht hätten. Dies sei bereits der zweite Versuch gewesen. Beim ersten Transit hätten einige Pannen den kollektiven Selbstmord verhindert.
Weil die Kinder diesen Wahnsinn nicht noch einmal erleben wollten, bettelten sie beim zweiten Mal um ihr Leben. Nach einer langen Auseinandersetzung betäubte ihr Vater sie und brachte sie in das Nebengebäude.


September 1994

Verkündet von: Harold Camping, amerikanischer Fernsehprediger
Lehre: Der amerikanische Fernsehprediger Harold Camping erklärte vor Millionen von Zuschauern, das die Welt im September 1994 untergehen werde. Im Oktober '94 schwankten seine Anhänger gefühlsmäßig zwischen herber Enttäuschung und grenzenloser Erleichterung.


1995 n. Chr.

Verkündet von: Missionswerk Mitternachtsruf
Lehre: Norbert Lieth, der publizistische Nachfolger des 1993 verstorbenen Wim Malgo, scheint von seinem Vorgänger die Lust auf das Verkünden von Weltuntergangsterminen geerbt zu haben: 1993 meint Lieth, dass im Jahr 2000 der Auftritt des Antichristen schon vorbei wäre, was einen Beginn der Weltendsereignisse um 1995 erfordern würde.


1996 n. Chr.

Verkündet von: Erzbischof Ussher
Lehre: 'Unsere Welt wurde im Jahre 4004 v. Chr. erschaffen, und zwar am 26. Oktober um 9 Uhr in der Früh', verkündigte der Erzbischof Ussher of Armagh im Jahre 1659. Das Ende der Welt kannte er auch schon - 1996 sollte es so weit sein, im 6. Tag der großen Woche, also 6000 Jahre nach Erschaffung der Welt.


1996 n. Chr.

Verkündet von: Deutschlehrerin K., Anhängerin der 'Sternengeschwister'
Lehre: Die Deutschlehrerin K. warnte im Unterricht ihre Schüler vor dem nahen Weltuntergang: Am nächsten Freitagabend erfolge in Russland ein Putsch durch Wladimir Schirinowski, danach breche ein weltweiter Atomkrieg aus. Ein Überleben auf der Erde gebe es nicht, dafür eine Zukunft im lichtdurchfluteten Universum. Tausende von Raumschiffen seien für die Evakuation von allen Kindern und von Anhängern der sogenannten Sternengeschwister im Anflug.
Trotz ihrer Prophezeiung gibt es noch eine Zukunft auf Erden für die leichtgläubige Sternenschwester. Ob sie allerdings noch eine Zukunft als Lehrerin im Schuldienst hat ist mehr als fraglich.


10. April 1997

Verkündet von: Dan Miller & Bob Wadsworth vom 'Biblischen Astronomischen Nachrichtenblatt'
Lehre: Die Kanadier Dan Miller und Bob Wadsworth vom 'Biblischen Astronomischen Nachrichtenblatt' haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Himmel nach Zeichen für die Ankunft des Antichristen und der Rückkehr des Messias zu suchen.
Alten Überlieferungen zufolge sollen besondere Konstellationen im Himmel wichtige Entwicklungen auf der Erde vorhersagen. Aufgrund ihrer Beobachtungen wußten sie die Ankunft des Antichristen für den 10. April 1997 vorherzusagen. An diesem Tag sollte er als Papst Peter II die Macht im Vatikan übernehmen.
Und am 11. April konnten sie am Himmel ihren eigenen Stern untergehen sehen...


1997 n. Chr.

Verkündet von: div. Zahlenmystiker
Lehre: Die Zahl 1331 ist eine äußerst magische Zahl, da sie beispielsweise vorwärts gelesen dasselbe ergibt wie rückwärts oder gleich zweimal die Unglückszahl 13 enthält. Addiert man zu der magischen Zahl 1331 die 666 (Number of the Beast) aus der Offenbarung, ist es mehr als offensichtlich, das der Antichrist nur im Jahre 1997 zurückkehren kann.
Leider übersahen die Zahlenmystiker, dass die 1331 duch das Geburtsjahr des Messias geteilt auch nur eines ergibt: DIVISION BY ZERO - ERROR.


Ende 1997 / Anfang 1998

Verkündet von: Internationale Hellsehervereinigung
Lehre: Die Religionen gelangen zu einer neuen Blüte. Heilige und Propheten werden erscheinen und die Gläubigen sicher führen. Die Meere werden kleiner werden, die Wüsten expandieren. Die Welt leidet unter Mißernten und Hungersnöte, das Wetter spielt verrückt. Geisteskrankheiten und Gewalt nehmen sprunghaft zu, die Naturgesetze sind außer Kraft gesetzt und Dämonen erscheinen im hellsten Tageslicht. Die Pest und andere Plagen breiten sich mit ungebremster Kraft über den Erdball aus. Und im Jahre 2001 soll die Menschheit entgültig vernichtet werden.
Das alles und noch viel mehr soll schon seit Ende 1997 / Anfang 1998 auf der Erde los sein - wenn man der Internationalen Hellsehervereinigung glauben schenken darf, die zu diesem Scenario kam, da 92% ihrer 120.000 Mitglieder die selbe Vision hatten.


25. März 1998

Verkündet von: 'God's Salvation Church'
Lehre: Im März 1998 versammelten sich 150 Mitglieder der taiwanesischen christlich-buddhistischen Sekte 'God's Salvation Church' in Garland, Texas, um dort auf die Ankunft Gottes zu warten. Sie gingen davon aus, das Gott am 25. März auf Kanal 18 in Garland eine Fernsehansprache halten würde. Wenige Tage später, am 31. März um 10.00 Uhr sollte er sich in einen Menschen reinkarnieren. Dabei würde er das Äußere des Sektenführers Hoh-Ming Chen annehmen.


25. Juli 1998

Verkündet von: Bob alias J.R. Dobbs, Führer und Hohepriester der 'Curch of the SubGenius'
Lehre: Die Mitglieder der 'Church of SubGenius' glaubten, das der 5 Juli des Jahres der langersehnte 'X-Day' gekommen wäre. An diesem Tag würden Außerirdische vom Planeten XISTS landen und die auserwählten 'SubGenii' auf die Raumschiffe des Sex-Gottes beamen. Der Rest der Bevölkerung würde anschließend sehr, sehr langsam vernichtet werden.
Als der 'X-Day' dann doch nicht eintraf, war der selbsternannte Hohepriester nicht um eine Antwort verlegen: Leider seien das Artefakt, auf dem das Datum stand, auf den Kopf gestellt worden - nicht 1998, sondern 8661 sei das richtige Datum!


ab September 1998

Verkündet von: einige radikale christliche Fanatiker
Lehre: Im September wurden zwei christliche Pilger einer radikalen amerikanischen Vereinigung in Israel verhaftet. Das Ziel ihrer Reise war ein Anschlag auf die Al Aqsa Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem, dem drittgrößten Heiligtum des Islams. Durch den Anschlag sollte ein massiver Religionskonflikt ausgelöst werden, der langfristig zum Armageddon führen sollte. Nach Zerstörung der Moschee sollte der 'Dritte Tempel' an dem Standort der Moschee errichtet werden, da nach der Offenbarung Jesus zurückkehren würde, wenn an diesem Ort wieder rituelleTieropfer an der Tagesordnung wären.


Oktober 1998

Verkündet von: House of Yahweh
Lehre: Dieser Sekte zufolge beginnt der Weltuntergang im Oktober des Jahres 1998. Bis zum Jahre 2001 sollen 80% der Weltbevölkerung aufgrund von Atomkriegen hinweggerafft worden sein.


November 1998

Verkündet von: Natalia de Lemeny-Makedonova
Lehre: Nach Natalia de Lemeny - Makedonova's Buch 'Ewige Gesetze - neue Menschheit - spirituele Transformation' soll im November 1998 Immanuel, der Sohn des Schöpfers und Herrscher des tausendjährigen Reiches, in Slowenien geboren werden. Als Zeichen seiner Geburt soll ein Stern am Himmel erscheinen, der von jedem Punkt der Erde gesehen werden kann. Mit seiner Geburt wird die Reinigung der Erde eingeleitet.


1998 n. Chr.

Verkündet von: 'Centro'
Lehre: Die Philippinische Sekte 'Centro' sagt das Ende der Welt für das Jahr 1998 voraus. Alle Anhänger werden gebeten, dem Verstand zu folgen und sich an sichere Orte zurückzuziehen.


1998 n. Chr.

Verkündet von: diverse Zahlenmystiker
Lehre: 1998 ist das Weltuntergangsjahr verkappter Zahlenmystiker. Für sie wurde Jesus trotz fehlenden Wissens exakt 37 Jahre alt. Also wurde Jesus in der 1998 Woche seines Erdendaseins an das Kreuz geschlagen (37*54 Wochen). Die Quersumme von 1998 ist 27. Addiert man die 2 und die 7 aus der 27 erhält man 9 (2+7=9). Teilt man wiederum 1998 durch die neun, erhält man die äußerst mystische Zahl 222.
Außerdem steht in der Offenbarung des Johannes: 'Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres -- seine Zahl ist 666. Achtung, Trommelwirbel: 666+666+666=1998


1999 n. Chr.

Verkündet von: Adventisten
Lehre: Wenn der 1998 mal wieder über die Ufer getretene Rhein es nicht schaffen sollte, eine neue Sintflut auszulösen, kann es uns immer noch 1999 treffen, dem Weltuntergangs-Stichtag der 'Adventisten'.

Anmerkung: Von offizieller Seite distanzieren sich die Adventisten seit einigen Jahren von 'sämtlichen Berechnungen und Spekulationen über die Wiederkunft Christi'. Man bemüht sich klarzustellen, das die Gemeinschaft der Adventisten 'nicht Daten für das Weltende festlege, noch seit ihrer Gründung im Jahre 1863 so etwas jemals getan hätte.'


1999 n. Chr.

Verkündet von: God's Salvation Church
Lehre: Hon-Ming Chen, Führer der 'God's Salvation Church', und seine Anhänger glauben, das 1999 ein Nuklearkrieg weite Teile der Erde zerstören wird. Die Gruppe glaubt, in einem neunjährigen Jungen eine Reinkarnation Jesu Christi gefunden zu haben. Wenn dieser 'Jesus des Ostens' mit dem 'Jesus des Westens' vereint wird, sollen über 100 Millionen Leben gerettet werden. Von dem anderen Jesus glauben sie, das er 1969 in Vancouver geboren wurde und wie Abraham Lincoln aussieht.


1999 n. Chr.

Verkündet von: Ashtar-Command-Vereinigung
Lehre: "Das Ende der Zeit ist nahe (...) Das 'Ende' (oder der Neu-Beginn) könnte irgendwann einmal kommen zwischen 1984 und 1996, spätestens aber 1999" (Aus dem Buch Ashtar). Alle Gläubigen werden von Ausserirdischen Intelligenzen, die die Evakuierung rechtzeitig über TV, Radio und Telepatie bekanntgeben werden, mittels Lichtstrahlraumschiffen gerettet. Da nun aber das Jahr 2000 näherrückt, haben gewisse Ashtar-Medien eine neue Lehre entworfen: Den Ufonen um Ashtar sei es gelungen, die Reinigung der Erde ohne Weltuntergang einzuleiten. Der Uebergang in die gereinigte, paradiesische Zeit wird also ein allmählicher sein, der Weltuntergang wird unnötig.


1999 n. Chr.

Verkündet von: Uriella, Führerin der Sekte 'Fiat Lux' und selbsternanntes Sprachrohr Gottes
Lehre: Uriella, Badewasserpanscherin und geistiges Oberhaupt der Sekte 'Fiat Lux' erwartet einen riesigen Planetoiden, welcher angeblich Ende 1999 auf unserem Planeten einschlagen wird. Ganze Erdteile sollen dabei verschwinden, gleichzeitig werde aber auf wundersame Weise im Bermuda-Dreieck der versunkene Kontinent Atlantis aus dem Meer herausgestülpt. Ein Polsprung wird die Erde aus der Achse kippen und weitere Naturkatastrophen nach sich ziehen. China und die USA werden die Waffen kreuzen, Russland über Europa herfallen; ein Meteorit, der noch dieses Jahr in die Nordsee einschlägt, wird mit einer 300 Meter hohen Welle Nord- und Westdeutschland überschwemmen. Nur ein Drittel der Menschheit wird die Katastrophen überleben.


1999 n. Chr.

Verkündet von: Professor Alexander Tollmann, Geologe und Nostradamusforscher
Lehre: Der deutsche Geologe und Nostradamusforscher war davon überzeugt, dass im September 1999 ein Komet in die Erde einschlagen würde. Als Folge sollte ein 600 Grad heißer Sturmwind und ein gigantisches Erdbeben mehrfach um die Erde gehen. Dadurch würde ein 'Weltenbrand' entstehen, durch dem es zu einer weltweiten Verdunkelung durch Staub u. Wolkenschichten kommen sollte.
Einen Monat später, im August, sollte nach Tollmann der Dritte Weltkrieg ausbrechen mit einer 'Endschlacht bei Köln'. Toll, Mann.


Juli 1999

Verkündet von: Nostradamus
Lehre: Prophezeiung des Nostradamus, Vers 10/72:
'Jahr Neunzehnhundert Neunundneunzig, im siebten Monat/ wird vom Himmel der große Schreckenskönig kommen.'


11. August 1999

Verkündet von: Der Modemacher Paco Rabanne
Lehre: Der Pariser Stardesigner und Hobbyprophet Paco Rabanne war sich ganz sicher: Am 11. August, dem Tag der Sonnenfinsternis, stürzt die russische Raumstation «Mir» auf die Erde und lässt die französische Hauptstadt in einem Meer aus Flammen untergehen. Doch die Katastrophe blieb aus und Rabanne entschuldigte sich in den Medien. Der Designer war so überzeugt von der Richtigkeit seiner Voraussage, dass er ankündigte, nie wieder eine Prophezeiung abzugeben, wenn Paris am 11. August nicht zerstört würde. Doch auch mit dieser Ankündigung lag er daneben - schon kurz nach seiner öffentlichen Entschuldigung gab er schon wieder Prophezeiungen von sich. Der französische Premierminister Lionel Jospin würde niemals zum Präsident gewählt werden und die Welt würde doch von der «Mir» zerstört werden - eines Tages.


9. September 1999

Verkündet von: Eine nicht näher benannte Indonesische Sekte auf Java
Lehre: Am 9.9.1999 um 9 Uhr sollte für die Mitglieder einer indonesischen Sekte die Welt untergehen. Die Mitglieder verkauften ihren gesamten persönlichen Besitz und verbarikadierten sich für 9 Tage in ihren Häusern. Als am Weltuntergangstichtag nichts geschah, verloren einige der nun mittellosen Mitglieder der Sekte die Kontrolle über sich und erschlugen drei ihrer Führer.


19. Dezember 1999

Verkündet von: Dotson Meade, 'Bibelexperte'
Lehre: Der 'Bibelexperte' Dotson Meade will aus den am Toten Meer gefundenen Schriftrollten herausgelesen haben, das am 19. Dezember 1999 ein Ereignis eintreten wird, welches das Ende der Welt einläuten wird.


31. Dezember 1999

Verkündet von: Mike Richardson, Stadtdirektor der neuseeländischen Stadt Christchurch
Lehre: Schon im Vorfeld bereitete Stadtdirektor der neuseeländischen Stadt Christchurch die lokale Presse auf das große Ereignis zur Jahrtausendwende vor - die Wiederkunft Christi! Richardson, ein fundamentaler Christ, verteilte unter seinen christlichen Brüdern Schriften, die darauf hinwiesen, dass das städtische Schwimmbad für Massentaufen genutzt werden könnte und das soeben renovierte Sportstadium für Zusammenkünfte der Heiligen. Und der eben erst fertiggestellte Kathedralenvorplatz zeugt von der Niederlage Satans, der alles getan hätte, um die Fertigstellung zu verhindern...


31. Dezember 1999

Verkündet von: Joseph Kibweteere, der Anführer der 'Bewegung für die Wiedereinsetzung der Zehn Gebote Gottes'
Lehre: Joseph Kibweteere, der Anführer der 'Bewegung für die Wiedereinsetzung der Zehn Gebote Gottes', einer katholischen Sekte in Uganda, legte den 31. Dezember 1999 als Termin für den Weltuntergang fest. Als sich die Welt im neuen Jahrtausend immer noch drehte, verlegte er kurzerhand den Weltuntergang um einige Monate.


1999/2000ff

Verkündet von: Fatima-Botschaft
Lehre:


ab 1999ff

Verkündet von: Die Weissagungen des Malachias
Lehre:


2000 n. Chr.

Verkündet von: Jack van Impe
Lehre: Für die Jahrtausendwende sagte Jack van Impe stürmische Ereignisse vorraus. Der Antichrist wird erscheinen und der Erde 7 Jahre Not bescheren.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Elisabeth Tessier
Lehre: Die Fernsehastrologin Elisabeth Tessier hält aufgrund einer bestimmten Planetenkonstellation im Jahre 2000 den Weltuntergang für möglich.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Zeugen Jehovas
Lehre: Im Jahre 2000 soll für die Zeugen Jehovas nun entgültig die Welt untergehen. Der fünfte Weltuntergangstermin wird wahrscheinlich am 1. Januar 2001 bekanntgegeben.

Anmerkung: Die Führungsliga der ZJ hat sich, aus verständlichen Gründen, von einer erneuten genauen Datierung des Weltunterganges distanziert. Das Jahr 2000 wird allerdings von einer Vielzahl Zeugen, die nach wie vor die 'Jahr 1914-Lehre' vertreten, für sehr wahrscheinlich gehalten. ('Einige von der Generation, die 1914 lebte, werden das Ende des Systems der Dinge erleben und überleben')


2000 n. Chr.

Verkündet von: Edgar Cayce, amerikanischer Prophet und Wahrsager
Lehre: Verkündet vom 1945 verstorbenen amerikanischen Propeten und Wahrsager Edgar Cayce.
Die Apokalypse kündige sich mit schweren Erdbeben in Los Angeles, San Francisco und New York an; die Mittelmeerländer würden vom Meer verschlungen.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Jeanne Le Royer, französische Laienschwester
Lehre: Vorhergesagt von der französischen Laienschwester Jeanne Le Royer im 18. Jhd.
Sie sah das Ende des Papsttums und danach den Untergang der Welt.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Bischof Hugh Latimer
Lehre: Der Oxforder Märtyrer Bischof Hugh Latimer schrieb im Jahr1552:
'The world was ordained to endure, as all learned men affirm, 6000 years. Now of that number there be passed 5552 years, so that there is no more left but 448.'
(Die Welt ist, wie jeder gelehrte Mensch bestätigen kann, dazu bestimmt, 6000 Jahre zu überdauern. Von diesen sind bisher 5552 Jahre verstrichen, so das der Erde nur noch 448 Jahre bleiben.)

Und 1552 + 448 ergibt - na, wer weiß es? Bingo!


2000 n. Chr.

Verkündet von: Sir Isaac Newton
Lehre: Auch der engl. Physiker, Mathematiker und Astronom Sir Isaac Newton glaubte, das im Jahre 2000 das Ende der Welt gekommen sei.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Monte Kim Miller, Anführer der 'Concerned Christians'
Lehre: Schon 1998 reisten die ersten Anhänger der amerikanischen radikal-christliche Sekte 'Concerned Christians' (Besorgte Christen) als Touristen nach Israel ein. Ihr Anführer Monte Kim Miller hatte sie davon überzeugt, dass zur Jahrtausendwende der Weltuntergang bevorstünde. Sie wollten deshalb am 31. Dezember 1999 Selbstmord begehen, um 'ewiges Leben im Jenseits' zu finden. Miller glaubt, dass sie drei Tage nach ihren Freitod in Jerusalem wieder auferstehen würden - 'Jesus Christus starb am Kreuz, und auch wir haben die Pflicht zu sterben'.
Ob Monte Kim Miller zur Jahrtausendwende sterben wird, kann man heute noch nicht sagen. Aber eines ist Sicher - seine Gehirnzellen taten es schon vor längerer Zeit.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Vater Gobbi, Geistlicher der Marienbewegung
Lehre: Die Jungfrau Maria soll dem Vater Gobbi erschienen sein und ihm folgendes mitgeteilt haben: 'Ich bestätige dir, dass im Jubiläumsjahr 2000 mein reines Herz triumphieren, wird wie ich es bei Fatima prophezeit habe und das Jesus Christus ruhmreich zurückkehren wird um über die Erde zu herrschen.'


2000 n. Chr.

Verkündet von: Hal Lindsey
Lehre: In seinem Buch 'The Late Great Planet Earth' sagt Hal Lindsey die Schlacht Armageddon für das Jahr 2000 und die Wiederkehr Christi für 2007 vorraus.

Einer anderen Quelle zufolge schreibt Lindsey, dass die Gründung Israels eine wichtige Vorbedingung für den Beginn der Endzeit sei. Die Generation, die diesem Ereignis beiwohne, werde nach Lindsey auch das Ende erleben. Da eine Generation im bibl. Sinne 40 Jahre dauert, müßte die Welt spätestens 1988 untergehen.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Hans Jürgen Ewald, dt. Untergangsprophet
Lehre: Wenn man dem deutschen Weltuntergangspropheten Hans Jürgen Ewald Glauben schenken darf, wird das Jahr 2000 ein Schicksalsjahr der Menschheit. Denn in diesem Jahr wird ein schwarzes Loch in unser Sonnensystem vordringen und den Merkur zerstören. Ein Trümmerstück des Merkur trifft die Erde und eine 400 Meter hohe Flutwelle wird über Deutschland hinwegrollen und das Land weitgehend zerstören. Kalifornien und Japan werden sogar komplett im Meer versinken.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Ein Entenküken
Lehre: Die Geburt eines Entenkükens mit drei Beinen sorgt in einem Armenviertel im Norden Perus für helle Aufregung. Abergläubische Bewohner in der Provinz Piura sehen darin ein Zeichen für den Weltuntergang im Jahr 2000. Ein Foto des "hässlichen Entleins" aus der Provinz erschien sogar in der Tageszeitung "Expreso", die in der tausend Kilometer südlich gelegenen Hauptstadt Lima erscheint.


2000 n. Chr.

Verkündet von: Missionswerk Mitternachtsruf
Lehre: Norbert Lieth, der unermüdliche Verkünder von Weltuntergangsterminen, kann es nicht lassen. 1997 terminierte er nach einigen Fehlschlägen in der jüngsten Vergangenheit den Beginn der Weltuntergangserignisse für das Jahr 2000.


11. Januar 2000

Verkündet von: 'Weekly World News', US-Zeitschrift
Lehre: Einem Bericht der Zeitschrift 'Weekly World News' zufolge ist der CIA in Besitz eines außerirdischen Raumschiffes, welches in der Wüste New Mexicos notlanden mußte. Ein Überlebender der Besatzung - einer hochentwickelten Rasse - berichtete, das Gott wie eine Furie im Universum wüten würde. Er sei von allen seinen Kreaturen enttäuscht und arbeitet sich systematisch durch das Universum, um alle bewohnten Planeten zu zerstören. Die Erde stünde auch auf seiner Liste.


17.3.2000

Verkündet von: Joseph Kibweteere, der Anführer der 'Bewegung für die Wiedereinsetzung der Zehn Gebote Gottes'
Lehre: Nachdem sein erster Versuch, den Weltuntergang auf den 31. Dezember 1999 festzulegen, kläglich gescheitert war, erklärte der selbsternannte Prophet der christlichen Sekte 'Bewegung für die Wiedereinsetzung der Zehn Gebote Gottes' seinen Anhängern, dass ihnen am 17ten März die Jungfrau Maria erscheinen und sie in den Himmel führen werde und forderte sie auf, 'irdischen Besitz zu verkaufen und sich auf die Fahrt in den Himmel vorzubereiten'.
Am Stichtag versammelten sich seine Anhänger in der Kirche des Dorfes Kanungu, rund 350 Kilometer südwestlich der ugandischen Hauptstadt Kampala. Nach stundenlangem Singen geistlicher Lieder übergossen sie sich mit Benzin und zündeten sich an. Die meisten der 560 Toten, darunter auch viele Kinder, verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Nach dem Massaker fanden sich in Uganda noch zahlreiche Massengräber mit Toten, die ihren Anführer nicht freiwillig folgen wollten und deshalb von den anderen getötet wurden.


5. Mai 2000

Verkündet von: diversen Astrologen
Lehre: Einige Astrologen vertreten die Meinung, dass am Ende des 5. Mai 2002 die Welt untergehen werde. An diesem Tag stehen alle inneren Planeten unseres Sonnensystems auf einer Linie. Nach Angaben der NASA kommt es schon bei der Stellung von zwei Planeten in dieser Position zu einer 20%igen Steigerung der Sonnenaktivität.
Da diese Aktivität in Verbindung mit Erdbeben auf der Erde gebracht wird, könnte die Stellung der Planeten noch größere Einwirkung auf die Sonne und somit auch auf unsere Erdkruste haben. Doch auch dies wird von einigen Forschern vehement bestritten und als New-Age-Wissenschaft abgetan, doch die Millenialists vermuten den Weltuntergang.


31. Mai 2000

Verkündet von: diverse Astronomen
Lehre: Am 31 Mai soll der Stern von Betlehelm zurückkehren, denn Saturn und Jupiter gehen im Sternbild Stier eine große Konjunktion ein. Einige Weltuntergangssüchtige erwarten deshalb ein Ereignis, dass mit der Geburt Jesus vergleichbar wäre.


2002 n. Chr.


Verkündet von: Reverend J.S. Malan
Lehre: Wenn es nach dem Pfarrer J.S. Malan aus Kapstadt ginge, würde die Welt im Jahre 2002 untergehen. Da er sich aber schon bei der Vorhersage der Zeit des großen Drangsales (1995) geirrt hatte, ist diese Vorhersage nicht mehr sehr wahrscheinlich.


2003 n. Chr.

Verkündet von: Häuptling Black Eagle Malachi York, Führer von 80 afrikanisch-amerikanischen Jüngern
Lehre: In der ländlichen Gemeinde Eatonton, nur 60 Meilen südöstlich von Atlanta, haben sich 80 Afroamerikaner unter der Führung des Häuptlings Black Eagle Malachi York einen religiösen Zufluchtsort geschaffen: Tama-Re, ein kleiner Ort im Ort mit eigenen Läden und einer 12 Meter hohen Pyramide. Dort warten sie darauf, dass die Prophezeiungen ihres Führers Wirklichkeit werden. York, ein verurteilter Schwerverbrecher, der nach eigenen Aussagen in der Galaxy Illyuwn geboren wurde, lehrt, das im Jahr 2003 ein Raumschiff landen wird un 144.000 ausgesuchte Menschen mitnehmen wird.


2005 n. Chr.

Verkündet von: Der Evangelist George Curle
Lehre: Der Zeitplan des Evangelisten George Curle:
1999: Gott richtet über den Antichristen
2002: Beginn des großen Drangsals
2005: Wiederkehr Christi und das Millenium Israels


2012 n. Chr.

Verkündet von: Michael Drosnin, Autor des Buches 'Der Bibelcode'
Lehre: Michael Drosnin, Autor des umstrittenen Buches 'Der Bibelcode', glaubt, in den 5 Büchern Mose eine geheime Botschaft entdeckt zu haben, aus der hervorgeht, das im Jahr 2012 ein Komet auf der Erde einschlagen und alles Leben vernichten wird.


2012 n. Chr.

Verkündet von: Die Seherin Sakina Blue Star
Lehre: Die Seherin Sakina Blue Star interpretierte die Sagen der Hopi-Indianer, nach denen die Menschheit schon dreimal vernichtet worden war. Das erste Mal ging die Welt unter, als sich die Achsen verlagerten; das zweite Mal in der Eiszeit und das dritte Mal während der Sinnflut.
Nun ist das Ende der 4. Welt gekommen und unser Planet befindet sich momentan in einer Phase der großen Reinigung, die 2012 abgeschlossen sein soll.


22. Dezember 2012

Verkündet von: Maya-Kalender
Lehre: Die Maya hielten dieses Jahr für das Ende ihre letzten Zykluses, danach wird die Welt vergehen. Die Venus geht im Westen unter, die Pleijaden gehen im Osten auf, gleichzeitig geht die Sonne unter, dafür geht der Orion auf.


2076 n. Chr.

Verkündet von: Bede der Ehrwürdige, chr. Theologe
Lehre: Bede der Erwürdige errechnete im 8 Jhd., das Jesus 3942 Jahre nach Erschaffung der Welt geboren wurde. Die 6000jährige große Woche würde genau im Jahr 2076 enden.


2076 n. Chr.

Verkündet von: diverse Sekten
Lehre: Einige Sekten erwarten den Weltuntergang im Jahre 1500 des muslimischen Kalenders - 2076.

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de