MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 15:08

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.11.2008, 11:49 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
[buch=3453285018]




Männliche Rezension aus Amazon:

Ist es ein zufall, dass sich der name der autorin dinklage fast liest wie DIN-Klage: eine von cleveren frauen beim bundesverfassungsgericht eingereichte norm-klage, betreff: die abirrung des männerverhaltens vom vorgeschriebenen. vorgeschrieben: a) die berufstätigkeit der frau. vorgeschrieben auch b): die fortpflanzung der deutschen. synthese aus a+b=c / nämlich: die arbeit am kinde ist 50/50 aufzuteilen. da fängt es an zu hapern.

die männer beginnen einen subversiven widerstand unterhalb der offiziell zur schau getragenen kooperationswilligkeit: die emanzipations-wünsche der frau müssen eins aufs haupt kriegen. sie sind als dominanz-wünsche einzustufen und verlangen bestrafung.

wenn aus gründen der political correctness und der lauernden frauenbeauftragten schon nichts öffentlich mehr gesagt werden darf gegen berufliche karrieren von frauen, selbstbestimmtes boutiquen-stöbern, ungefragtes autofahren und urlaub-planen: dann muss, wenn MANN schon nicht kontern kann mit kopftuch- oder burka-befehl plus stubenarrest - dann muss eben subtil höhnisch der frauliche wunsch nach kindern nicht direkt abgelehnt werden - wohl aber verschoben werden auf den sankt nimmerleinstag nach dem 60. geburtstag.


die brigitte-autorin meike d. hat mit dieser DIN-Klage einen der aktuellsten dispute unserer gesellschaft eröffnet. es ist ihr zu wünschen, dass möglichst viele menschen sich mit ihrem buch beschäftigen ...





zweite Rezension:
Der Mensch ist ein biologisches Wesen bei dem nur die Frauen Kinder gebären. Der Anteil des Mannes an den Vorbereitungen dazu ist minimal, aber Bedingung. Frauen gebären sie nicht nur, sondern ziehen die Kinder auch auf.

Während der Evolution der menschlichen Art hat es sich als nützlich erwiesen, wenn es Frauen gelungen ist, Männer, als Helfer für ihre reproduktiven Geschäfte zu erwärmen. Die Leistungen der Männer gab es nicht kostenlos, sondern sie mussten nach dem, in der Evolutionbiologie bekannten "tit-for-tat"-Prinzip (salopp gesagt: Eine Hand wäscht die andere), entlohnt werden. Vielleicht leicht zugänglicher Sex oder auch eine "scheinbar" dominante Pascharolle, um nur zwei Bespiele zu nennen. Dafür mussten sicher Kompromisse für beide Parteien gefunden werden.

Mit der Emanzipation der Frauen "und" Männer vom gut bürgerlichen Ehe- und Gesellschaftssystem, ist eines der bisher vorhandenen, stabilen Gleichgewichtszustände zwischen Frauen und Männern aufgelöst worden. Das Warum, ist evolutionsbiologisch bisher ungeklärt. Ressourcenüberschuss, Übervölkerung, ... Ich weiß es nicht.

Die Soziobiologie erklärt, dass die Frauen durch ihre reproduktive Macht grundsätzlich, überall in der Welt die Gesellschaftsform bestimmen. z.Zt. leben wir in einer sich auflösenden Beziehungsgestaltungsform und eine neue ist noch nicht in Sicht. Das ist das Problem für die Männer. Sie möchten wissen, wo es lang geht" und worin ihr Nutzen liegt, wenn sie eine Frau bei ihren Kindern unterstützen, zu einem gewissen Prozentsatz sogar dann, wenn es nicht ihre eigenen sind.

Dieses Männerproblem zu klären, ist es der Verfasserin nicht gelungen, sondern eher das Gegenteil. Trotzdem ist das Buch lesenswert, wenn es dazu anregt weiter zu "googlen" z.B. in den Gebieten Biologie, Evolutionsbiologie, Soziobiologie, Hirnforschung, Verhaltensforschung, Medizin usw. usw. Wenn die Batterie lange genug vorhält, kann man sich auch dort noch etwas erhellen. Lösungen müssen aber leider die Frauen finden. Männer trotten immer hinterdrein. Sie sind biologisch machtlos. Sie können gar nicht bewusst streiken.




Tsunami, was sagst Du denn dazu??

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2008, 11:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
ich stimme beiden rezensenten zu, mathilde!

die kinderfrage wird erst dann männersache sein, wenn die männer auch die kinder können. ich vermute, das wird noch ein paar<tausend> generationen dauern.

aber natürlich verkauft sich ein buch gut, das mal wieder den anderen die schuld in die schuhe schiebt! :-) das würd ich auch so machen, müsste ich mein geld mit geschreibsel verdienen.

ich werde das buch auf gar keinen fall lesen und wünsche allerseits einen guten rutsch hinüber und einen schönen start im jahr 2009. mögen alle die wollen, schwanger werden und gute männer finden, oder umgekehrt und die anderen weiter glücklich sein, oder jammern.........................


lieben gruss

tsunami, immer noch am schuften, dieses jahr will nicht zu enden gehen....<seufz>


noch ein macho-postscriptum zum buch: feminists, you wanted this soup, now eat it!...:-)

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2009, 18:08 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
tsunami hat geschrieben:
noch ein macho-postscriptum zum buch: feminists, you wanted this soup, now eat it!...:-)


Mir fällt dazu was andres ein, und zwar: Die Geister, die ich rief... :wink:

:zauberer:

_________________
Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.
(14. Dalai Lama Tenzin Gyatso)

Hör auf die älteren frauen....ich sags dir: ein mann muss eine frau glücklich machen. sonst braucht sie keinen. (Pamina)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de