MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 15:11

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 21:10 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Choco!!!!

Erst versaut mir eingeloggt mein Mittagessen und jetzt hast DU ES GESCHAFFT!

Ich habe heute abend Scampi in Tomatensauße mit Baguette usw.

Ich habe mich ECHT drauf gefreut!!

Und jetzt - nee danke. Ich krieg nix mehr runter.


Vielen Dank.
Vielleicht sind ja noch mehr Veni wie ich gerade auf Diät - einfach hier in den Thread schauen und schon ist der Appetit wie weggeblasen.


Ich verzichte.Ich muss jetzt die ganze Zeit an diese widerlichen Dinge mit den Fingernägeln denken.

*gitt*


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 21:18 
Offline
Championtipper

Registriert: 27.04.2006, 21:19
Beiträge: 2021
Ja tut mir leid Mathilde .... aber das hat Charlotte so geschrieben ... und wenn ich dann sag, ich find das Buch ekelig, hier aber keine Beispiele gebe .... deshalb ....

Wenn eingeloggt sowas normal findet, bitte ! ICH nicht ...
Pfui, pfui, pfui ...

Choco

_________________
Wenn Männer glauben, unwiderstehlich zu sein,
hat es wohl meistens damit zu tun,
dass sie sich bevorzugt dort aufhalten,
wo wenig Widerstand zu erwarten ist ....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 21:38 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ja wir müssen da tolerant sein, Liebes.

Er tut ja keinem was, nicht wahr.


Nein, ich sag mal so: Kunst ist definitiv dazu da, to "evoke Emotions".

Egal welcher Art. Auch Ekelgefühle gehören dazu. Früher reichte da noch die Fettecke von Beuys, heute muss was anderes kommen. Wobei das so auch nicht stimmt. Henry Miller war schon ein bisserl in die Richtung, aber eher am "Realismus" orientiert.

Wirklich provokant war Marquis de Sade, damals bereits, lang vor unserer Zeit. Da kommt auch Charlotte nicht hinterher.

Also das hat sie geschafft, und das ist nicht ohne.


Wir REDEN drüber! Wir STREITEN DRÜBER!!!

Ein größeres Kompliment kann man einem Künstler nicht machen.
Es provoziert Emotionen. Und zwar heftige. So sehr dass sich die Leute drüber streiten. Das ist ne glatte 1, künstlerisch betrachtet.



Also aus erotischer Perspektive find ich es jetzt vielleicht nicht so anregend, aber künstlerisch betrachtet ist das doch eine Leistung. Da brauch ich nur die Reaktionen des Publikums sehen, ohne es je gelesen zu haben.,

Das demütigendste, was Du einem Künstler sagen kannst ist:

"jaja. Ganz nett."

Todesurteil. Vor allem wenn es alle sagen.


Die größte Anerkennung ist hingegen, wenn sich die Leute bereitwillig und engagiert mit dem Werk auseinandersetzen!

Genau wie hier.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 21:54 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ich hab eben mal die Rezensionen überflogen.



Das Buch ist das IDEALE BUCH für EINE DIÄT!!!!


Ich kauf es mir! Perfekt!
Sie sollte die Rechte an Weight Watchers verkaufen, das bringt Schotter!!!!


Mathilde


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 22:31 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
Wir REDEN drüber! Wir STREITEN DRÜBER!!!

Ein größeres Kompliment kann man einem Künstler nicht machen.


Also, Mathilde,

das Kompliment verdient sich der größte Idiot und der größte Schwätzer tagtäglich. Ist der deswegen ein Künstler?

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 23:00 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Hallo Ihr Lieben,

es freut mich, daß die Diskussion auch ohne mich läuft.

Habe gerade nen tollen Film im kino gesehen

Volver - Zurückkehren
Spanien 2006; Regie und Drehbuch: Pedro Almodóvar; Darsteller: Penélope Cruz, Carmen Maura, Lola Dueñas, Chus Lampreave; 120 Min; FSK 12

Mit „Volver“ kehrt Pedro Almodóvar zurück. Nicht nur, dass er mit seinem meisterhaften Film wieder eine Hommage an die tapferen, starken und den Widrigkeiten des Lebens trotzenden Frauen gedreht hat, erzählt er seine tragischen Geschichten um Missbrauch, Mord und Rückkehr aus dem Totenreich mit tiefer Menschlichkeit und einem teils grotesken Humor, der an seine früheren Werke erinnert. Dabei stechen in der starken Frauenriege vor allem zwei „Mütter“ heraus: Während Penélope Cruz einen grandios patenten Auftritt mit üppiger Weiblichkeit hat, bestreitet Carmen Maura ihr glänzendes Almodóvar-Comeback als nur allzu menschlicher Geist.

http://www.kino.de/kinofilm/volver-zuru ... 92003.html


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2008, 11:14 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
schocky hat geschrieben:
Zitat:
Wir REDEN drüber! Wir STREITEN DRÜBER!!!

Ein größeres Kompliment kann man einem Künstler nicht machen.


Also, Mathilde,

das Kompliment verdient sich der größte Idiot und der größte Schwätzer tagtäglich. Ist der deswegen ein Künstler?

schocky



Nein. Aber ein Künstler, über den nicht gestritten wird, ist nichtssagend.
Später nach dem Tod von Künstlern, da ist das was anderes. Da sind sich die Leute einig, dass er großartig war.

Aber sobald er ein Werk präsentiert, ist nichts ein größeres Kompliment, als wenn die Meinungen intensivst auseinandergehen.


Ich sag's mal anders: Kunst hat sehr viel mit Beziehungen zu tun. In dem Moment wo die Leute eine Beziehung zu dem Werk eingehen, sich mit ihm auseinandersetzen, anstatt einfach mit "ganz nett und weg" vorbeizugehen, ist das eine Beziehung.

Wenn es eine langjährige Liebesbeziehung voller Verehrung ist (manche Werke verehrt man ein Leben lang) dann ist es natürlich eine großartige Sache.

Aber es gibt kürzere und längere Beziehungen. Auch Missfallen ist eine Beziehung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2008, 11:12 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ich war ja gestern mal wieder auf Bücherschau im Einkaufszentrum. (Da muss ich Gray recht geben, ich liebe Einkaufszentren! :mrgreen: )

Also da liegt dieses Buch stapelweise am Eingang, die Neuerscheinungen und so weiter. Einen halben Meter hoch war der Stapel.

Ich hab natürlich reingeschaut. Aber ich fand es dann auch stellenweise wieder langweilig und ekelhaft ist es auch.

Also----------- naja.


Wollt ich nur anmerken. Das Buch liegt da gerade überall so rum. Ich hab dann ein anderes gekauft, so ein super Buch für Singles!

"Simplify your Life".

Find das viel besser!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Literatur
BeitragVerfasst: 15.03.2008, 14:25 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Hallo Mathilde,

den Nobelpreis für Literatur wird charlotte mit ihrem Werk sicher nicht bekommen, aber wenn hier Esoterik-Bücher wie "the secret" hochgelobt werden, dann kann man da doch auch mal nen Kontrapunkt setzen.

Charlotte beschäftigt sich eben nicht mit Seifenblasenwattewünschelwunderwelt in der die Wunschmars auf den Zentimeter genau Deinen Größen anforderungen entsprechen müssen (vermute eher, Du bekommst mal nen Quasimodo und liebst ihn wie verrückt :D ) sonder mit Sperma, Eiter und Fäkalien. :D Was auch zum Menschsein gehört. The SEcret find ich übrigens nach wie vor Scheiße. :lol:

Grüßle
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2008, 11:05 
Offline
RundumdieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 18:43
Beiträge: 467
lieber eingeloggt,

erst war ich erstaunt, was für ein dreck als "literatur" bezeichnet wird, dann war ich fassungslos, dass die schöpfer dieses geistigen durchfalls hier als "künstler" gesehen werden und nun mache ich mir ernsthaft sorgen um die rezipienten dieser art von lektüre, die offensichtlich glauben, dass dieser schrott in irgendeinem zusammenhang mit der emanzipation und dem verhältnis von frauen zu ihrem körper stehen könnte.

was menschen bewegt, so ein "buch" als tipp zu empfehlen, ist mir nicht so ganz klar, aber ich vermute, die brauchen die mit dieser provokation verbundene aufmerksamkeit.

besser nun?

lg luci

p.s. so richtig würgereiz bekomme ich übrigens bei der tatsache, dass die "schreiberin" damit geld verdient. vielleicht sollte man ihre einkünfte erhöhen, mit der freundlichen bitte, die menschen, die immerhin noch wissen, wo man bücher erwerben kann, mit ihrem gedanklichen müll zu verschonen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Spaßbremsen
BeitragVerfasst: 16.03.2008, 11:21 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Liebe Luci,

ich mag den englischen Humor, ist nicht jederfraus Geschmack. Warum sollte man hier nicht über das aktuell meistdiskutierte Buch Deutschlands diskutieren? Gerne kontrovers, ich hasse kalten Kaffee...ruft er an? huuu... soll ich ihm eine sms schicken... :wink:

Ich habe ein Faible für genussüchtige und gleichzeitig verletzliche Frauen. :wink:

aus Buch.de

Zitat:
»Hygiene wird bei mir klein geschrieben.« Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten.
Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt - ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen.
>Feuchtgebiete< ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität - und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2008, 11:50 
Offline
RundumdieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 18:43
Beiträge: 467
Zitat:
Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualitä


fazinierend, wie man mit sovielen worten nichts aussagen kann.

was bitte ist hygienehysterie, sterile ästhetik der frauenzeitschriften und standartisierter umgang mit dem weiblichen körper? kann mir das mal jemand erklären?

wahrscheinlich war der schreiberling dieses klappentextes genauso ratlos ob des inhalts wie ich und musste sich nu irgendwas positives aus den fingern saugen. und wir freuen uns sicher alle, dass er sich höchst wahrscheinlich mit diesen körperteilen zufriedengab.

wenn weibliche körper und hygienehysterikerinnen "mutige, radikale und provokante" rebellinnen dieser art brauchen, ziehe ich es doch lieber vor, 1000 und eine waschung am tag vorzunehmen.



Zitat:
Ich habe ein Faible für genussüchtige und gleichzeitig verletzliche Frauen


klingt irgendwie so gar nicht nach dem fortschritt für die emanzipation, als welcher dieser schund hingestellt wir, da der "heldin" "typisch weibliche" merkmale plakativ zugeschrieben und explizit hervorgehoben werden.

letztendlich entscheidet jeder selbst, womit er seine zeit verbringt. ich ziehe es vor, farbe beim trocknen zuzusehen, bevor ich mir diesen schwachsinn zumute.

grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Der Bestseller
BeitragVerfasst: 08.04.2008, 12:05 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Hallo zusammen,

inzwischen steht das Meisterwerk von Charlotte Roche bei sämtlichen Bestsellerlisten auf Platz 1. Erfreulich, daß die Mehrheit der Lesenden so schön unspießig ist. :D

LG
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2008, 12:25 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2008, 12:33
Beiträge: 1656
:lol: liebe luci

also trotz der Emanzipation......gewisse schöne Dinger, lassen sich sowieso nicht weg radieren. Was wären wir bloss für Frauen.
Wenn wir uns nun der emanzipation, willenlos hingeben und dafür nichtmehr das Frau sein, geniessen dürfen.....

:shock: :? :shock: :?

und wie gesagt, wir hatten ja mal sone kleine Streitdiskusion. In Sachen Emanzen und Heimchen.

Du sagtest mir, das es meistens schon in die Wiege gelegt wierd :shock: :lol:
Zum Glück nicht!!! Phu da habe ich mich selbst in den Griff bekommen....bin wohl ein Mischtyp? hmm....
Aber hatte nen schrecklichen Alptraum.....über Emanzen.
Nämlich von meiner Schwester, meiner Mutter und nochne Tante....
das sind allesamt Karrieregirls, tun übrigens Wortverklaemmt, wenns ums Bettchen geht......auf jedenfall.....bin ich plitschnass aufgewacht, total verschwitzt, mit Herzrasen und sowas von beruhigt....das es nur ein Reäller Alptraum ist.....ich aber zuhause bin!

Wäre doch lieber nass und durchgeschwitzt sonst wie im Bett, gelegen.


Und ich denke, das ein solches Buch.....ohne es genau zu kennen.....mal die verstaubte Fantasie auch anregen kann, mit lesen.....als nur die Heftchen zu durchblättern oder sich von Pornos bestrahlen lassen. Da ist doch lesen was geniales, inkl Geschichte oder eben nur Erzählung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Feuchtgebiete
BeitragVerfasst: 08.04.2008, 13:34 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Liebe Lila,

das Buch ist alles andere als ein Porno, sondern sehr einfühlsam geschrieben. Von einer wudervollen Frau. :D

LG
eingeloggt


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de