MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 15:13

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 11:08 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
>>> Sagrotan desinfiziert oder gar mit nem ABC Schutzanzug ins Schlafzimmer kommt? <<<<


*lach!

Ich sehe schon, eingeloggt, Du bist heute gut drauf! :D

herrlich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 11:40 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
vielleicht hast Du als kleines Mädchen schonmal nen Regenwurm gegessen, so als Mutprobe. Das war für Dich vielleicht eklig, für Deine Spielgefährten aber lustig.


Lieber eingeloggt,

dass Ekel etwas mit dem Alter zu tun hat und mit dem kulturellen Umfeld und auch mit dem ureigenen Werdegang, da sind wir uns alle einig.

Das gilt nicht nur für das Regenwurmessen von Kindern. Das gilt nicht nur für die Essgewohnheiten der Erwachsenen, bei denen ja im Beispiel Japans ganz andere Dinge auf dem Speiseplan stehen, als du wissen willst. Das gilt generell.

Nur: jeder hat sein Recht auf seine Vorlieben und seinen Ekel, wie auch sonst auf seine inneren Reaktionen.

Ich würde darum nie meinen Kindern empfehlen, das Verzehren eines Regenwurms zu versuchen. Ich hielte es für sehr problematisch, denen zu sagen, da musst du durch, alle Kinder machen das, wenn sie richtige Kinder sind. Das stimmt nämlich nicht. Es gibt durchaus komplette Kinder, die das Experiment nicht gemacht oder dem heftig widersprochen haben.

Dasselbe gilt für das Essen in Japan. Auch da hat jeder seine Grenzen der Freude am Experimentieren. Ich sehe keinen Grund, die negativ zu kommentieren.

Der Punkt ist doch der: Menschen ihre inneren Reaktionen madig machen, kommt aus einer ganz anderen Haltung heraus als aus Offenheit gegenüber dem, was es so gibt in der Welt.

Genauer: wenn jemand eine geringere Ekelgrenze hat als andere oder eine, die woanders verläuft als bei den meisten in seinem Umfeld, dann hat der ein ganz eigenes Interesse an dieser Grenze. Die sieht der als künstlich an, als eingeredet, und die Propagierung der Überwindung als Mutig, radikal und provokant..., weil er ein Problem hat mit dem eigenen gefühlten "Anderssein" oder, was das gleiche ist, mit dem Anderssein der anderen.

Man kann das auch anders sehen: es ist reaktionär, Menschen etwas gegen ihr vorhandenes Gefühl einreden zu wollen. Reaktionäre haben das immer so gemacht, die sich von diesen Reaktionären Befreiten machen es nicht selten in ihrer Art genau so.

Eine liberale Haltung dagegen lässt anderen ihre inneren Reaktionen. Die Regenwurmesser mögen miteinander tafeln und die Liebhaber des klassischen Jägerschnitzels miteinander auch, ohne sich scheel auf die wechselseitigen Tische zu schauen.

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Ekeltraining mit Charlotte
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 12:40 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Lieber Schocky,

Charlotte Roches Buch ist provokant. Und vor allem amüsant. Ganz sicher will es niemand dazu aufrufen, eklige Dinge zu machen. Aber es könnte dazu anregen darüber nachzudenken, warum "für mich" Dinge eklig erscheinen, die bei Lichte besehen nur natürlich sind.

Wir könnten doch mal die Teller tauschen. 8)

Lieben Gruß
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 13:11 
Offline
Rekordschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 06:41
Beiträge: 1144
Wohnort: Hessen
Also sorry, wenn ich in den Rezensionen lese, dass da Erbrochenes geschlürft wird ... dann hört es bei mir auf und ich schüttele mich.

Ich muss und werde das hier nicht weiter diskutieren. Jedem seine Meinung. Wer schlürfen mag .. bitte.

Jasmin

_________________
Wir müssen uns nicht einigen, sondern gegenseitig verstehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 13:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Sprecht Ihr von der "römischen Dusche"?

Ist es das, eingeloggt? Hab das Buch nicht gelesen.


Das ist in der Tat nicht jedermanns Sache, das stimmt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: @Mathilde
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:07 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Nö Mathilde,

sexuell konnotiert sind in dem Buch Intimrasur und Analverkehr.
Wobei Charlotte ausführlichst die Vorab-Darmreinigung (sic) schildert. 8)

Gott, wie unanständig, einfach ekelhaft :wink:

Lieben Gruß
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:12 
Offline
Championtipper

Registriert: 12.05.2006, 13:32
Beiträge: 1748
ich versteh diesen hype echt nicht......soll das jetzt schocken oder was neues sein? ich mag charlotte roche vom typ her sehr gerne, aber das buch von ihr muss ich nicht lesen.


jeder der schonmal analverkehr hatte weiss, das der darm sauber sein sollte bzw. deswegen vorher gereinigt werden sollte. wenn ich darüber was wissen will hole ich mir ein sachbuch oder schau ne bbc reportage über analsex. oder google einfach danach ;-)

nee, da bleib ich doch lieber bei henry miller, nicholson baker und andere autoren, die sich der sexualität weniger ausführlich, aber literarisch anspruchsvoller widmen.

Grüße,
Luna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:21 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
luna!!!!!!!!


klasse post!...wie macht man den hier den daumen hoch?

egal.

danke:-)

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Miller & Co.
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:24 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
Luna, das Buch ist keinesfalls eine Wichsvorlage.

Hernry Miller mag ich auch. Kennst Du "trunken vor Liebe" von Anais Nin?



[buch=3596164044]


Zitat:
jeder der schonmal analverkehr hatte weiss, das der darm sauber sein sollte bzw. deswegen vorher gereinigt werden sollte. wenn ich darüber was wissen will hole ich mir ein sachbuch oder schau ne bbc reportage über analsex. oder google einfach danach


Auf besonderen Wunsch verzichtet die Protagonistin auch auf die Darmreinigung. 8)

Grüßle
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:40 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Was nimmst Du heute beim Mittagstisch, eingeloggt?

vielleicht sollten wir uns beim Essen weiter darüber unterhalten.

Na, das ist ja noch harmlos, was die beschreibt. Ich dachte an was wirklich ekelhaftes, die römischen Dusche!

Also nicht dass ich drauf stehe, ich hatte nie das Bedürfnis, das auszuprobieren, aber da ist es halt so, dass der Mann die Frau füttert bis zum Anschlag. solange bis sie sich übergeben muss und ihn mit diesen Innereien beglückt während sie sich über seinen Körper damit ergießt. Ich glaube, die Gourmets machen es sogar so, dass sie ihn dann mit ihrem Erbrochenem füttert.


Also das find ich wirklich pervers. Also sogar ich. Das war wohl mal im alten Rom so ne Kulturelle Geste oder so.


Guten Appetit erstmal - bis später.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:45 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
@Mathilde

Zitat:
Na, das ist ja noch harmlos, was die beschreibt.



Klar ist das harmlos. Es ist ja auch durch die Zensur gegangen :!:

Aber das sehen eben nicht alle so und gerade deshalb ist das Buch wichtig und kann Denkanstöße geben.

Auf diese Vomit-Geschichten stehe ich auch nicht.

Lieben Gruß
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 14:46 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
kommt noch... musst Du jetzt auch nicht gleich am anfang machen, Schatzi.... :wink:


Ich geh dann mal essen. Hoffe dass ich es "drinbehalte". (Bei all dem Erbrochenem worüber hier die Rede war! ) :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 15:16 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 21:33
Beiträge: 996
@Mathilde

Zitat:
kommt noch... musst Du jetzt auch nicht gleich am anfang machen, Schatzi.... :wink:


:shock: willst Du mir Schockys Jägerschnitzel reinwürgen? :shock:

Charlottes Buch dreht sich doch eher um temporäre Inkontinenz.
Und um ihren Versuch, ihre Eltern wieder zusammen zu bringen.

Lieben gruß, guten Appetitt. :wink:
eingeloggt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 19:45 
Offline
Championtipper

Registriert: 27.04.2006, 21:19
Beiträge: 2021
Lieber eingeloggt,

ich finde es einfach ekelig, dass Charlotte schreibt, die Protagonistin würde "hab mal editiert .... besser ist das wohl .... :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Um sich dann nochmal nett an den Lover zurück zu erinnern .... :shock:

Das finde ich wirklich widerlich ... tut mir leid.

Ich bin wirklich nicht verklemmt, aber das geht mir persönlich zu weit ...

Choco

_________________
Wenn Männer glauben, unwiderstehlich zu sein,
hat es wohl meistens damit zu tun,
dass sie sich bevorzugt dort aufhalten,
wo wenig Widerstand zu erwarten ist ....


Zuletzt geändert von Choco am 13.03.2008, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2008, 21:04 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Du musst es ja nicht nachmachen.

Jedem Tierchen sein Plaisierchen.

Ich hab z.B. ne Aversion gegen eine sexuelle "Stellung" sage ich mal, die andere wirklich komplett normal finden. Möcht jetzt nicht ins Detail gehen, aber es ist wirklich nichts ungewöhnliches.

Aber ich - no way.

Und ich bin alles andere als prüde. Also von daher, ich verstehe ja das andere das ganz normal finden, aber ich kann und will das nicht. Ich würde sowas niemals tun.

Dabei passiert das wohl täglich in deutschen Schlafzimmern, wo die Leute sonst auch eher bieder sind.


Jeder hat halt seinen Geschmack.

Aber ich sehe schon, ich hab nicht viel verpasst bei dem Buch. Besondere Anregungen für "das könnte man auch mal machen" kann ich dem jedenfalls bisher nicht entnehmen........


Mathilde


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de