MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 05:01

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2009, 15:01 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Ja so "Du Marie, wir hatten aber doch echt abgesprochen, dass Du Dich nicht mehr so auf den Boden fallen lässt und rumschreist, ne? Also ich find das total destruktiv von Dir und alles."

- als Eltern :roll:

Gott ey :evil:

Das Krasse, vor lauter Jugendlichkeit und Verantwortungsabgabe merken die gar nicht, wie sehr sie die anderen Generationen eigentlich belasten. Die dürfen das ja alles aufräumen, was die in ihrer "hey ich geh heute in die Disco!" verursachen.


Wir hatten damals Lehrer an der Schule, Stichwort Abiball, es ist immer der gleiche abgedroschene Spruch (bis heute, wenn ich mich mal mit Bekannten an der Schule unterhalte, deren Kinder heute Abi machen):

"EY! Ihr wisst doch gar nicht wie man noch richtig FEIERT! Wir haben noch durchgemacht auf dem Kiez und sind erst morgens nach Hause gekommen! Ihr habt ja schon alle um 3.00 Uhr morgens schlappgemacht."

Krichste so nen Halz ey. Der einzige der neulich schlagfertig war, (ich leider nicht) hat darauf ne gute Antwort gegeben:

"Tja unsere Generation muss ja für Euch auch miterwachsen sein. Während Ihr noch kräftig in eurem gemütlichen Lehrerjob feiert sind wir nun dabei doppelt hart ranzuklotzen um Euren Shice wegzuräumen. Feiert man weiter. Wir versuchen inzwischen 3 Teilzeitjobs gleichzeitig anzunehmen, um über die Runden zu kommen. Während wir unsere Ausbildung machen oder studieren, wohlgemerkt. Denn mehr wird nicht bezahlt und irgendwo muss man ja von leben. Ihr wollt uns ja auch nicht mehr durchfüttern dann mit 21. "

hat denen knallhart die Wahrheit ins Gesicht gesagt. Iss ja so.

Ja - die checken nischt mehr. Die ewig 19-jährigen. Getoppt nur noch: "Wenn das Erbe von Oma und Opa fällig wird, dann machen wir erstmal ne Reise ins Himalaya!"

:roll:

Iss ja so.
Sind Kinder Lila. Iss ja so. Viele geben dann bis heute ihren Eltern die Schuld dafür, dass sie so sind wie sie sind.

Ich mein Jugendliche sind bekanntermaßen alles andere als "autonom und unabhängig". Das ist der Preis den man dafür zahlen muss. Sehen die aber nicht.



Die haben nix gelernt, überhaupt nix.
:roll:


Umkehrung der Rollen, geb ich Dir voll Recht Lila.

Übrigens: In der sozialen Ungerechtigkeit belegt Deutschland Platz 1 im Ranking. Und zwar was Alt und Jung angeht.

Gibt denen aber auch nicht zu denken, die feiern inzwischen weiter.

Ich will hier nicht nen Wind machen, aber es musste irgendwie mal "raus", gerade weil diese Generation für sich ja in Anspruch nimmt, das non plus ultra zu sein. Besser als die Altvorderen, und besser als ihre Kinder sowieso.

Dabei sehen das die meisten ganz und gar nicht so.

------------
:arrow:
Ich bin ja sehr musikinteressiert, als Hobby, wie Ihr wisst.
Egal. Ich frag immer mal wieder Jüngere, was die denn jetzt so hören. Weil ich auch einfach "aus der Szene" raus bin, ich bin ja nicht mehr jugendlich. Das hat nix mit dem Anspruch auf "in" sein oder "cool" sein zu tun, sondern ist wie eh und jeh das pure Interesse an Musik (die hör ich dann auch gern zuhaus!) ich entdecke immer gern neues.

Aber was stelle ich fest: :shock:
Die haben keine eigene Musik mehr! In den 60ern, 60ern, 80ern und 90ern (Techno, AlternativeRock) hatten Jugendliche wirklich immer ihre eigene Musik.

DIE HABEN DAS NICHT MEHR!!!!!!!

Und da Kunst für mich immer so eine Widerspiegelung des Zeitgeistes ist, tja.......... was sagt das gesellschaftlich aus?

Am anfang dachte ich immer (ich forsche ja immer gierig nach neuen Dingen, die ich noch nicht kenne im Musikbereich und die wirklich _GUT_ sind! ) das kann nicht sein, ich muss mit anderen Teens und Twens sprechen, ich hab mit den falschen Kids geredet.

Tatsache ist:
Die hören das Gleiche wie wir damals. :shock:

Was sagt das aus?


Klar, ich hab auch damals mal die Stones oder Patty Smith aus den 70ern gehört. Led Zeppelin sowieso, der ist ja wohl klassische Pflicht. Aber! Wir hatten immer auch als Teens unsere EIGENE zeitgenössische Musik (damals so Morrissey und die Smiths oder eben Björk und die Sugarcubes, etc., Depeche Mode, Metallica später eben intelligenten Techno und Elektro)

aber die?

Was ist hier los auf der Welt?

Und mir tun die so leid, die Lütten :(

Ist diese eigene Musikkultur nicht immer DAS (!!!) Zeichen einer Jugendbewegung gewesen?


Zuletzt geändert von Tilde am 10.12.2009, 15:50, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2009, 15:18 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Gut. Aber wir sind doch weit abgeschweift.

Luna, mach Deine OP, hört sich alles vernünftig an. Und dann belass es dabei! :wink:

Also meinen Segen haste.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2009, 15:49 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
:shock:

Was die alten Hühner und Hähne hier tippseln.. Unglaublich! Ich hätte vor Lachen den Kaffee eben fast auf den Bildschirm geprustet. :- ))

@Luna: Eine sehr gute Freundin hat sich vor ca. 6 Wochen die Bruste vergrößern lassen. Von einem A-Cup auf ein pralles B- bzw. ein kleines C-Cup. Der Eingriff verlief über die Vorhöfe (unauffälligste Narbenbildung) und die Implantate wurden unter den Brustmuskel gelegt, da es so wohl am natürlichsten aussieht. (Die Freundin ist selbst Ärztin u entschied sich für eine renommierte Chefchirurgin einer Berliner Privatklinik, falls das eine Rolle spielen sollte.)

Sie trug danach 2 Wochen lang einen sogenannten Stuttgarter Gürtel zwecks Kompression und konnte eine Woche lang die Arme nicht heben. Haare kämmen, duschen etc. war alles nicht möglich. Daher ist es am besten, wenn Du jemanden an Deiner Seite hast, der sich in der Zeit um Dich kümmert.

Zum Ergebnis kann ich bislang noch nichts sagen, da die Brüste immer noch recht angeschwollen sind. Das Gewebe wird von Tag zu Tag wohl weicher, fühlt sich aber ehrlich gesagt noch ziemlich fest an. Und sie stehen doch recht stark vom Körper ab. Meiner Meinung nach hätts nicht unbedingt sein müssen, ihre Brüste waren vorher zwar klein, dafür allerdings wunderschön geformt, aber sie hatte es sich nun einmal in den Kopf gesetzt. Es wird übrigens empfohlen, die Implantate nach 10 Jahren zu erneuern. Auch bei den tollsten, besten, qualitativ hochwertigsten Implantaten.

Übrigens: Als Südländerin habe ich natürlich eine recht prominente Nase. Ich habe zwar keinen Riesenzinken oder Höcker, eher sehr symmetrisch, wie die Nase von Dita von These, aber ich wollte immer ein Stupsnäschen haben. Dabei finde ich Menschen mit großen Nasen sooo anziehend und sympathisch. Die wirken auf mich irgendwie individueller, sprühender und humorvoller, keine Ahnung, weshalb ich das so wahrnehme. Manchmal wenn ich in den Spiegel schaue, denke ich mir: "Wenn Deine Nase nur ein kleeeeiiiiines bisschen "stupsiger" wäre...". Wenn.. dann... Und was dann? Dann würde mich vielleicht stören, dass mein eines Auge ein biiiisschen größer als das andere ist. Und wenn das "gerichtet" wäre, würden mir bestimmt noch andere "Makel" einfallen. "Schönheits"operierte sehen für mich oftmals uniform aus. Muss das wirklich sein?

Ich kann Dir dazu nur das sagen, was ich meiner Freundin auch gesagt habe: Tus, wenn Dus für Dich tun musst. Aber letzten Endes geht es darum zu lernen, sich genau so lieben und akzeptieren zu lernen, wie man gerade in diesem Augenblick ist. Nicht zierlicher, nicht üppiger, nicht kleiner, nicht größer, nicht älter, nicht jünger. So, wie man gerade ist.

Tüdelü aus Berlin
Myself

P.S. Und liebe Frauen, lasst eure Labien bitte so, wie sie sind.
P.P.S. Die deutsche Sprache hat schreckliche Wörter für den weiblichen Körper hervorgebracht. Warum müssen es "Scham"hügel oder "Scham"lippen sein? Und welch Misogyn ließ sich das Wort Brust"warzen" einfallen?

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2009, 16:47 
Offline
Championtipper

Registriert: 05.07.2007, 12:00
Beiträge: 1597
Sagt mal Mädelz, Ihr seid doch nicht ganz dingens, oder?

Und @Luna: Wenn es Dir guttut, dann mach es.

LG
Claudia

_________________
Wenn ich alle vergess, bleibt keiner mehr übrig :). Gigi in "Er steht einfach nicht auf Dich"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2009, 13:43 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2006, 11:26
Beiträge: 2635
Wohnort: MA
manialuna hat geschrieben:
Tsunami meinte ja man(n) würde das sofort merken wenn die Brüste 'unecht' sind....hattest du schonmal das Vergnügen
also bitte Mani.. :) dass bei den paar die ich mal hatte oder kannte zufällig eine Künstliche dabei gewesen wäre, das wär schon unwahrscheinlich, oder

ich glaub in dem Millieu hab ich noch nicht verkehrt :) das sind Welten die ich nur von Super-RTL kenne

Myself hat geschrieben:
[...] Stuttgarter Gürtel
äh samma, bitte..


Mahlsoweit, C.

_________________
KAUFT EUCH WAS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2009, 15:14 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2006, 11:39
Beiträge: 118
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta
Um nochmal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:

Ich habe zwei Bekannte, die sich die Brüste haben „richten“ lassen.
Also, vergrößern.
Ich muss sagen, die sehen wirklich schön und natürlich aus.
Wie sie sich anfühlen, das weiß ich allerdings nicht.

Mir sind auch keine Probleme oder Schmerzen bekannt, eine trägt die zwei Gutsten schon seit 6 Jahren so und ist zufrieden.

Es hat auch bei beiden nicht dazu geführt sich immer mehr richten zu lassen.

Insofern denke ich: Jeder nach seiner Facon. Wenn’s hilft, bitteschön.

Für mich selbst kommt das nicht in Frage.
Hab zwar keinen perfekten Körper aber ich habe mich mit den Unvollkommenheiten ausgesöhnt, das bin eben ICH und fertig.
Und wem das nicht gefällt, der soll eben wegschauen, der Kopf ist ja drehbar. :lol:

Die Dinge, die mich wirklich stören, die sind mit Sport und Ernährung zu bekämpfen. :D
„Geh weg von meiner Hüfte, du Arsch!“ sag ich da nur! :D

Vielleicht hat es auch was damit zu tun, dass ich nur über begrenzte finanzielle Mittel verfüge. Ich muss mich entscheiden, entweder dies oder das andere, alles geht eben nicht.
Für das Geld fahre ich dann lieber in den Urlaub und erlebe etwas schönes, dann sehe ich auch erholt und gut aus.
Ein Neuwagen und ne OP stehen da einfach ganz weit hinten.

Es ist halt so, dass sich der Körper als auch der Geist im Alter verändern.
Das nennt sich „Leben“.
Irgendwann treten wir alle ab, ändert nichts, ob wir zu diesem Zeitpunkt aussehen wie 20 oder wie 70.

Und was da aus Amerika kommt…
Mej, die würden sich auch Teile des Gehirns rausätzen lassen, wenn das schlank macht.
So sind die halt. Klassischer Hamburger-Flash oder so.

Die fanden ja auch die Lobotomie gut, damals.

Und wenn die meinen, zwischen den Beinen würde etwas anfangen zu hängen oder irgendwas würde irgendwo unrechtmäßig rauslinsen, dann empfehle ich, einfach zum BH noch einen Schlüpfer zu tragen.

Insgesamt denke ich, dass das bei kleineren Korrekturen letztlich jeder für sich wissen muss.
Ab einem gewissen Punkt finde ich persönlich es dann eher krank.

Aber wie auch immer:
Die beiden Mädels sehen gut aus und fühlen sich wohl.

LG
Ann

_________________
Even Cowgirls get the blues


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 01:59 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
Nur ganz kurz von mir, also zum Thema Analbleaching und Schamlippenverkleinerung... man darf ja nicht vergessen, daß die Modebranche ja beinahe ausschließlich von schwulen Männern dominiert wird. Designer, Photographen - alle schwul. Deren Schönheitsideal wird dann unpraktischerweise gleich auch Frauen mit übergestülpt, naja. Ich meine, was interessiert einen Heteromann im NORMALFALL :mrgreen: der Anus einer Frau? Oder sagen wir mal besser: DIE FARBE des Anus einer Frau? Eben.

Übrigens sind auch Fußverkleinerungen sehr beliebt. Größe 36 sieht eben putziger aus als Größe 44, kann ich nachvollziehen. Bloß möchte ich mal wissen, wo man diese tollen Schuhe in Größe 36 dann hernehmen soll... Oder sind die etwa immer ausverkauft, weil JEDER die haben will? Keine Ahnung.

Ich plädiere auch dafür, zu versuchen, sich selbst so anzunehmen wie man ist. Ein gesunder Körper ist IMMER schön.

Kopfschüttelnde Grüße, Simone

_________________
Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.
(14. Dalai Lama Tenzin Gyatso)

Hör auf die älteren frauen....ich sags dir: ein mann muss eine frau glücklich machen. sonst braucht sie keinen. (Pamina)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 08:10 
Offline
Championtipper

Registriert: 12.05.2006, 13:32
Beiträge: 1748
simone hat geschrieben:
was interessiert einen Heteromann im NORMALFALL :mrgreen: der Anus einer Frau? Oder sagen wir mal besser: DIE FARBE des Anus einer Frau? Eben.



Ohh, unterschätz das mal nicht. Sehr viele Männer würden gerne, dürfen oder trauen sich aber nicht.

Grüße,
Luna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 08:55 
Manialuna hat geschrieben:
Sehr viele Männer würden gerne, dürfen oder trauen sich aber nicht.


Stimmt schon, Luna,
nur - interessiert die Kandidaten tatsächlich die Farbe? :roll:
Ich meine, ähem, also, unter der Decke oder bei Lichtaus sieht man die doch eh nicht? :oops:

:mrgreen:
Blumingdales


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 09:37 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
ich kenn mich ja mit solchen dingen überhaupt nicht aus............ aber wenn ich das so vor meinem geistigen auge passieren lasse, dann ist die farbe wirklich eher nicht so wahnsinnig wichtig....................

allerdings vermute ich, dass es für die kamera nebst ausleuchtung der entspechenden szene angenehm ist die körperfalten möglichst hell zu haben, um das ganze hyhienisch einwandfrei darstellen zu können und um schminke und lampenenergie und damit co2 zu sparen.....................bleaching for kopenhagen

als hausmittelchen könnte man es ja mal mit ner zahnpasta versuchen, colgate shining white oder so, nur sollte man die bürste wechseln, vielleicht?

und vielleicht haben ja die bleacher den heimlichen wunsch mal schauspielerin zu werden und dann solls an so ner kleinigkeit, wie der falschen analfarbe nicht scheitern....................... alternativ empfiehlt sich den restlichen körper mit selbstbräunungscreme zu behandeln und in die rubrik "black beauty" zu wechseln...............

ernst sein ist ziemlich schwer, seufz

lg

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 10:37 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
samma,

ich denk schon langsam, das ist ja wieder die reinste gehirnwäsche hier, man wird ja hier auf sachen gestossen, die wären mir ja von selbst im traum nicht eingefallen...... :shock: :?

die oberfläche muss immer abgedrehtere reize bieten, weils in der tiefe immer mauer wird, was die erlebnisfähigkeit angeht.
anders ist dieser kranke scheiss ja wohl kaum zu erklären...

:pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.

(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 10:51 
Offline
Championtipper

Registriert: 12.05.2006, 13:32
Beiträge: 1748
Was ist an dieser Art sich zu lieben abgedreht? Jeder wie er gerne möchte.


Grüße,
Luna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 11:27 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
diese oberflächenfixierung auf bestimmte, inwischen haargenau definierte äusserliche merkmale ist abgedreht, und hat mit liebe, so wie ich sie verstehe, nix mehr zu tun.

ist meine meinung.

es sichert nur bewunderung und bestätigung auf der hier schon so oft diskutierten narzisstischen ebene.
schönheit in vorgeschriebener art und weise ist nahezu irrwitzig wichtig geworden, in fast allen bereichen, weil man für das erfassen von schönheit keine zeit und keinen inneren seelischen raum braucht.

und die menschen werden mit den schönheitsidealen durch die medienpräsenz so vollgestopft wie polnische weihnachtsgänse.
das ist schon gehirnwäsche, wenns um schamlippen-ops und analbleaching geht.

naja, man kann es sich ja so hindrehen, dass man in afrika bei manchen stämmen extralange hälse haben muss oder tellerlippen, in denen irgendwelche riesenscheiben stecken.
vielleicht kriegt man ja so irgendwie den bogen, dass das im grunde alles ganz natürlich menschlich ist....





:roll:


lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 12:07 
Offline
Championtipper

Registriert: 12.05.2006, 13:32
Beiträge: 1748
Ach so, da habe ich dich missverstanden. Ich dachte du meinst den Act, die Art miteinander zu schlafen.

Trotzdem muss jeder selber entscheiden ob er zu solchen Mitteln greifen will, um sich zu "verschönern".

Du sagst es: In Thailand strecken sich die Langhalsfrauen die Hälse, nur interessiert das die Medien weniger. Es geht doch darum, das manche Dinge mehr provozierend und medienwirksam sind als andere.

Grüße,
Luna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 12:14 
pamina hat geschrieben:
diese oberflächenfixierung auf bestimmte, inwischen haargenau definierte äusserliche merkmale ist abgedreht, und hat mit liebe, so wie ich sie verstehe, nix mehr zu tun...
...schönheit in vorgeschriebener art und weise ist nahezu irrwitzig wichtig geworden, in fast allen bereichen, weil man für das erfassen von schönheit keine zeit und keinen inneren seelischen raum braucht.

Unterschreibe ich komplett. Wobei ich Schönheit in dem Zusammenhang lieber in " " setzen möchte.

Ich wundere mich über diesen Trend der Schablonisierung (Käti, winkewinke) in fast allen Bereichen des Lebens.

Bild

08/15 Augenbrauen????? Hallo? Gehts noch? Hiervon ganz zu schweigen...

Bild

Ich hörs schon: Hey, kommt mir so bekannt vor, meine letzte Freundin hat die gleiche Schablone verwendet.

:roll:

Keine Fragen mehr. Lets misbehave. :wink: Bzw....kann mir jemand, der sowas verwendet, erklären, warum er das tut, Schablonen für höchst intimes und individuelles?

Sonnige Grüße
Blumingdales

EDIT: Satz vergessen. :oops:


Zuletzt geändert von Blumingdales am 16.12.2009, 12:27, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de