MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 13:48

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ipod ertränkt
BeitragVerfasst: 28.01.2010, 16:23 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Moin,

ich habe es wieder geschafft... mein Wasser ist heute morgen ausgelaufen und hat meinen Ipod ertränkt. Im Display ist Wasser zu sehen und auch der Indikator zeigt an, dass eine Flüssigkeit eingedrungen ist. Leider lässt sich das Teil nicht mehr ausschalten und laut Display will er zu Itunes, um sich vermutlich ein Programm zu ziehen.

Firma Apple war telefonisch Null hilfreich und nun steh ich da. Da Korrosionsgefahr droht hab ich den Tipp (Internetrecherche)wahrgemacht und ihn nun in 100% Isoprepanol- Alk aus der Apotheke eingelegt in eine Dose. Das kann aber wohl wiederum die Verklebungen angreifen.

Das Ding ist wie verschweißt in einem Teil, ich wüßte auf Schlag nicht mal wie man das öffnet, daher hab ich ihn komplett reingelegt statt ihn auf der Heizung zu trocknen und dann vielleicht spätestens in 14 Tagen wegen der Korrision eh am Ende zu sein...


Es gibt auch diverse Anbieter im Netz, die sagen, schick ihn ein, wir prüfen, stelln ne Diagnose aus und im Zweifel zahl ich nur den Versand zu mir nach Hause zurück, wenn ich der Diagnose / Reparatur nicht folgen will. Da noch weiter "Leben" in ihm zu sein scheint, könnte sich das lohnen.

Hat einer von euch einen Rat, ich hab keine Ahnung, was ich tun soll!

Raus aus dem Alk und ab auf die Heizung oder oder zur Post oder ihn doch 48 Stunden darin liegen lassen, damit das Wasser verdrängt wird?

Mist, Mist Mist....!!!

Wäre für nen Tipp dankbar, weil ich grübel, was das "Richtige" sein könnte...

Traurig,
Nordlicht

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2010, 08:21 
Offline
Zwischendurchtipper
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2006, 11:39
Beiträge: 118
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta
Hallo Nordlicht!

Also, ich kann leider nichts aus eigener Erfahrung berichten.
Im Fernsehen kam allerdings gerade diese Woche eine Bericht, was man mit einem Handy machen kann, das ins Wasser gefallen ist.

Die rieten dazu, das Gerät erstmal für - glaube ich- 24 h in Reis zu legen.
Der Reis würde die Flüssigkeit rausziehen.

Und dann wurde das Handy -allerdings nur kurz - in den erwähnten Alkohol getaucht, da dieser das Restwasser verdrängt und dann schnell verdampft.

Ich weiß aber nicht wie das nun ist, wenn das Gerät nun schon länger im Alkohol liegt...

Ich würde es rausholen, wenn ich ehrlich bin...

Viel Glück!

LG
Ann

_________________
Even Cowgirls get the blues


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2010, 09:22 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Liebe Ann,

ich habe meinen Ipod eben aus dem Alk gezogen, nach etwa 23 Stunden darin und werde weiter berichten.

Das mit dem Reis habe ich auch gelesen, einige legen Handy/ Ipod und Co. auch gern in den Backofen. Dass es innen trocknet ist ja nur ein Problem und nur leider die halbe Lösung, das macht es ja gerade so misslich. Wenn das Gerät so wegtrocknet ohne "Vorbehandlung" lebt man mit der Gefahr, dass sich meist im Gerät Mineralien usw. abgelagert haben, die zur Korrosion führen auf Dauer. Das Gerät trocknet dann zwar ab aber mit allen Rückständen, die das Wasser, Sahne oder worin man es denn so ertränken kann (es haben auch einige Waschmaschine und Trockner überlebt!) zurücklassen und die bringen dann schleichend den Tod.

Aber, das ist ja das Blöde, man weiß es eben nicht und danke für deine Info. Ich weiß auch nicht, was das "Richtige"ist. Ich habe mich nun für die Variante, erst Alk, dann allgemeines trocknen entschieden, weil der Alk nicht leitfähig ist und sehr schnell verfliegen soll. Das Besondere am Isopropanol ist , dass er Wasser anzieht und so bindet (hygroskope Eigenschaft), so wie man das von Bremsflüssigkeit z. B. auch kennt. Das bedeutet, der Alk kriecht in das Gerät und zieht das Wasser raus, der verbleibende Alkohol verfliegt dann und ich hoffe, es bleiben dadurch weniger Rückstände über, die Schaden anrichten können.

Genauso gut kann es sein, ich hätte es nur trocknen brauchen und alles wäre gut gewesen. Üblicherweise macht es Sinn, Akku und alles andere rauszunehmen und nur die Platine beim Handy z.B. einzulegen. Mein Gerät ist aber wie verschweißt, keine Schraube zu sehen gewesen und da hab ich es ertränkt im Alk, kompletto, was natürlich die Kleber nicht mögen werden. Es ist eben einfach Sch**** gelaufen. Ist halt Risiko...

Mit dem Reis kenne ich das im Salzfässchen. Salz zieht ja auch Feuchtigkeit an und das zieht der Reis dann wieder raus...

Ich werde den Ipod nun langsam trocknen lassen und mir je nach Stand der Dinge überlegen, ob ich ihn einschicken werde oder nicht. Ich werde berichten....

Liebe Grüße
Nordlicht

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2012, 17:23 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
doppelt

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Zuletzt geändert von Nordlicht am 25.03.2012, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2012, 17:24 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Okay, ich gebe zu... die Fortsetzung hat auf sich warten lassen :-)


Meinen Ipod hab ich eingeschickt und er wurde auch durchgesehen, machen einige Firmen kostenfrei und ich hätte am Ende dort ne Festplatte kaufen können, aber, der Preis war mir dann doch zu stolz... ich habe das Teil dann bei Ebay immerhin für bummelig 46 Euro verhökert mit genauer Fehlerangabe und das scheint gestimmt zu haben- die Bewertung war sehr nett....

Fein, das wollte ich doch immer schon mal wieder loswerden ;-)

Grüßerlis
Nordlicht

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de