MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 08:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 14:47 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Gerade frisch rausgekommen, bereits kontrovers diskutiert
- Februar 2009, 1. Auflage

[buch=3462040839]


Kurzbeschreibung

"Dieses Buch kann mehr für die Gleichberechtigung tun als alle Reden dieser Welt." Expressen.Ein Roman, der hier im Haus so heftige Diskussionen auslöste, dass ein (männlicher) Kollege beleidigt das Zimmer verließ und noch Stunden später kleine Grüppchen auf dem Gang zusammenstanden, um sich auszutauschen. Die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist ein Thema, das leider nichts von seiner Aktualität verloren hat, im Gegenteil: Es war schon mal besser, und die Lorbeeren, auf denen sich viele ausruhen, sind längst vertrocknet.Sara entflieht dem dunklen Januar und ihrer Winterdepression und reist für eine Woche allein nach Teneriffa. Sie ist Mutter eines zweijährigen Jungen und enttäuscht - vom Kinderkriegen, von ihrem Mann, der sie gleich nach der Geburt ein paar Wochen alleine ließ, von der Gesellschaft, in der immer noch die Männer dominieren. Auf Teneriffa hat sie Zeit, über alles nachzudenken und zu beobachten: warum Frauen bitterfotzig werden, an welchen Punkten die Ungleichbehandlung offensichtlich wird und wie hoffnungslos alles ist, wenn bereits in der Zweierbeziehung so vieles falsch läuft.Ein Buch, das in Schweden die Bestsellerliste anführte, von einer Autorin, die eine Revolution will und sich keineswegs mit dem zufrieden gibt, was vermeintlich schon alles erreicht wurde. Laut, kompromisslos und ehrlich haut Maria Sveland uns ihren bitterfotzigen Zorn um die Ohren, und jede Frau, die versucht, Kinder und Beruf unter einen Hut zu bringen, wird zustimmend nicken. Und wütend werden. Lesen und aufregen!


Aus der Amazon-Rezension

habe das buch mit gemischten gefühlen gelesen, komme aber zu dem schluss: ein buch, dass ich am liebsten selbst geschrieben hätte.
wie gemacht für mütter, die sich nicht selbst belügen und so tun als ob sie mit ihrem beschränkten leben zufrieden wären.
für mütter, die sich nicht abhängig von ihrem mann machen und immer nur darauf warten, dass er heim von der arbeit kommt.
für mütter, die nicht ständig von den pupsern, magen-darm-viren oder bockigkeiten ihrer kindern flöten und auch noch stolz darauf sind.
für mütter, die auch mal ohne schelchtes gewissen eine auszeit von ihren kindern nehmen.
für mütter, die nicht vergessen, dass sie menschen sind.

diese lektüre sollte in jedem wartezimmer einer frauenarztpraxis ausliegen. denn es gibt nix widerlicheres als selbstzufrieden grinsende frauen mit babybäuchen oder eben solche mütter. das würde ihnen hiermit ausgetrieben werden.
ich weiß jedenfalls jetzt endlich, warum ich niemals vorbereitungskurse oder sonst welche babyaktionen besucht habe. und zur vorsorge gehe ich auch nur, weil mein freund darauf besteht. und dennoch traue ich mich gerade ein zweites kind zu kriegen...]


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de