MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 18:24

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.08.2008, 17:08 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2006, 18:23
Beiträge: 2566
Wohnort: im Norden
[buch=3466305047]
Janet G. Woititz
Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit
Wie erwachsene kinder von Suchtkranken Nähe zulassen können

Ein Buch, das unsere Verhaltensmuster sehr genau beschreibt.
Wir Kinder von Suchtkranken
- haben erstens nicht gelernt, unserer Wahrnehmung zu trauen
- glauben zweitens mit Superanstrengung eine Situation ändern zu können
- meinen drittens, wir müsste lieb und unanstrengend sein, um liebenswert zu sein
- suchen uns viertens gern Partner, die unserer gewohnten Komm-Her-Geh-Weg-Prägung entsprechen

u.s.w.

Lesenswert, auch wenn wir Vieles schon selbst erkannt haben an uns.
Schon deshalb, weil man Anregungen findet, die alten Pfade zu verlassen,
die man seit seiner Kindheit aus "Gewohnheit" geht.

Hilfreich dafür, nicht wieder in die gleichen Fallen zu tappen
in dem Glauben, man könne es schon richten.
Lernen loszulassen (was wir als Kinder altersbedingt nicht konnten)
Lernen, wann es genug ist an Anstrengung und Anpassung
Umdenken, auf wen der Focus sich richtet.
Der Wahrnehmung trauen und akzeptieren, was ist, auch wenn es uns nicht gefällt und es dann loszulassen, ohne dem Schmerz durch Festhalten
auszuweichen.

Festhalten, Ausharren und Anstrengen ist unsere erlernte Schmerzvermeidungstaktik ;-((((

Käti, Spätzünderin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2008, 23:17 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
Liebe Käti,

das sind schöne Erkenntnisse zum Vollmond, das freut mich sehr - vor allem für Dich. Weiter so!

*umärmel* Simone


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 20:20 
Offline
Mittagspausentipper

Registriert: 14.05.2006, 12:58
Beiträge: 253
Liebe Käthi

Du schreibst: «Festhalten, Ausharren und Anstrengen ist unsere erlernte Schmerzvermeidungstaktik». Nur führt ja genau das auch zu Schmerz, das ist das Fatale daran. Ich schick dir ganz viele liebe Grüsse, du schaffst das schon, dich da in eine andere Richtung zu bewegen. Die erste Schritte sind schwer, weil sie ja ins Unbekannte führen, man muss sei Fundament verlassen, dass einem zwar nicht gefallen hat, trotzdem war es eben ein Fundament. Ich wüsche dir viel Mut dafür, denn ich glaube, dass man vor allem das dafür braucht.

Myrtha


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de