MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 18:18

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 57 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:13 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Jaja.......... *Seufz*


So, ich hab es gefunden, das gibt es noch. Ihr könnt mal das Inhaltsverzeichnis durchlesen

[buch=363607007X]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:18 
Ach, ich liebe diese Schubladen...

Zitat:
Ich hatte übrigens immer Erstgeborene. Weil ich das Nesthäkchen bin. Das hab ich auch mal so gelesen - es gibt da ein Buch über Geschwisterkonstellationen, also diese Kombination ist klassisch. Vielleicht finde ich den Titel, falls es das noch gibt.

Die Konstellation mag klassisch sein, zum ewigen Glück geführt hat sie aber offensichtlich nicht.

Ich bin Nesthäkchen gewesen und dann plötzlich quasi-große Schwester, die sich kümmern musste, Verantwortung für die eigentlich große Schwester übernehmen musste. Und dann war ich Einzelkind. Und dann irgendwann der Mann-Ersatz für meine Mutter. Der wieder Verantworung übernehmen musste. Und jetzt bin ich alleine. Nachdem ich zwischendurch nochmal Verantwortung für ein Familienmitglied übernehmen musste. Bin ich wirklich Nesthäkchen???????????

Und hatte alles. Nesthäkchen, große Brüder, Sandwich-Jungs. Und? Funktionierte alles. Nämlich alles jeweils nur für eine beschränkte Zeit.

Nur eines einte die wichtigen meiner Männer - worüber ich derzeit ganz ganz doll nachdenke. Sie hatten jeweils ganz früh ein Elternteil verloren, nämlich ehe sie 10 Jahre alt wurden. Selbst bei den Unwichtigeren war es immer so, dass zum Zeitpunkt unserer Beziehung nur noch ein Elternteil lebte. Ich habe bei keinem meiner Partner beide leiblichen Eltern kennengelernt. Soviel zum Thema Schublade...und Muster...und überhaupt...

Und nu?

LG
Blumingdales


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:30 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ob sie zum "Glück geführt hat".......... weiß ich nicht. Ich denke nicht, dass es daran gescheitert ist, dass es Erstgeborene waren. Eher daran, dass ich zum Beispiel noch nicht bereit für eine ernsthafte Bindung war. Weil ich meine Elternbeziehung noch nicht aufgearbeitet hatte.


Ich habe die mir nie bewusst ausgewählt. Doch ich kenne die Theorie und hab dann mal im Rückblick festgestellt, dass ich tatsächlich automatisch immer an Erstgeborene geraten bin. Von selber. Und da hab ich jetzt wirklich mal alle zusammen gezählt, mit denen "erotisch was lief". Nicht alles waren Lebenspartner, also da kommen doch eine Menge zusammen *hüstel*.

Ich gebe ja keine Kontaktanzeige auf in der Zeitung: "Suche Erstgeborenen, mit dem Certain Something......", lach.



Mit Nesthäkchen-Marsen hat mich immer die Kreativität verbunden. Mit denen kann frau so richtig Spaß haben. Also Musik, Party, alles was Spaß bringt. Die sind auch total entspannt drauf. Voll familiär so.

Aber eine erotische Beziehung hatte ich nie mit denen. Aber umso mehr Fun. Wie Geschwister.

Auch mit den Frauen, die Nesthäkchen sind - das sind die lustigsten!!! Mit denen wird es nie langweilig und man hat immer viel zu lachen.

Erstgeborene haben immer diese "bedeutungsschwangere Ernsthaftigkeit", also die können gar nicht richtig loslassen und mal fünfe gerade sein lassen und das Leben genießen.



Am besten befreundet bin ich immer mit Mittelkindern und Einzelkindern gewesen, was Marse und auch Veni angeht. Da war immer sowas "inniges". Freundschaftliches. Verständnisvolles.


Zuletzt geändert von Tante_Mathilde am 06.08.2008, 14:44, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:32 
Zitat:
Ich habe die mir nie bewusst ausgewählt.

Ich mir auch nicht. Und daher setze ich mich derzeit ganz intensiv mit dem Unterbewußten auseinander. Das scheint eine größere Bedeutung zu haben als ich bislang wahr haben wollte...

LG
Blumingdales


Zuletzt geändert von Blumingdales am 06.08.2008, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Das ist schonmal gut. Kann ich nur empfehlen. Ich hab das bereits hinter mir - eine sehr interessante Reise ist das, in seine Schattenseiten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 14:49 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Bei den Geschwisterkonstellationen und deren Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung geht es einfach nur darum, dass sich halt jeder "seine biologische Lücke und Existenzberechtigung" in der Sozialisierung, dem Biotop Familie, sucht. Wenn der Rest sowieso schon besetzt ist, dann bleibt einem als Jüngster halt nix anderes übrig, als sowas.

Und das steckt schon tief in einem drin - ein Leben lang. Von daher denke ich, dass man nach Ergänzung in der Partnerschaft sucht, also meist sich in das verliebt, was einem fehlt. Während man eine legere Artverwandtschaft mit Menschen fühlt, die ähnlich sind wie man selbst. Aber selten Ergänzung.


Ganz besonders deutlich ist das Beispiel der Geschwisterkonstellation bei Prinz William und seinem jüngeren Bruder Harry von Wales.

Der Thronfolger iss halt schon da. Das steht fest. Der benimmt sich auch immer so. Da ist kein Platz mehr. Also sucht man sich was anderes, als Nesthäkchen. Meist etwas _sehr_ anderes. Jedenfalls ist man nicht "das Familienoberhaupt".

(Wer das "Goldene Blatt" regelmäßig liest und aufmerksam studiert - so wie ich - der weiß, wie unterschiedlich beide sind.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 15:14 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
Hallo Tsunami,

ich hatte es Dir ja schon in Deinem eigenen Thread angeboten, daß wir mal über Deine Mutter reden. Weißt Du, von meinem Schreibtisch aus hier ist mir das alles so sonnenklar, daß Du wahrscheinlich erschrecken würdest, wenn Du sehen könntest, was ich sehe. Ich meine, DASS ich es sehe, daß es so offensichtlich ist, zumindest für mich. Wie in einer Kristallkugel...

Und während Du Dich noch wunderst, wo Dein Vertrauen abgeblieben ist oder warum es überhaupt noch nie wirklich da war... reib ich mir die Stirn und sortier die Knochen nochmal neu, nur so zum Zeitvertreib.

Simone


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 15:29 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
ok, dann lass uns den thread wechseln, simone!

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 15:47 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
wieso?? da seid ihr doch richtig hier? mal schön dranbleiben üben, wir sind am punkt der punkte. nich jetzt auf geschwister, das andere ist noch nicht fertig. :D :D ich hab eben schon einen sermon getippt, dann stürzte das ding ab, sollte wohl nicht sein. ich sag dann heute abend noch was dazu... :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 15:52 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
Liebe Pamina,

Du sagst es - am Punkt der Punkte!!!!!! Dich und Deine Beiträge hat wirklich der Himmel geschickt.

"Liebe Grüße" klingt so banal, ich schick sie Dir trotzdem. Simone


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 16:16 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
danke, aber vorsicht vorsicht. ich seh schon, wie die wenigen kerle, die hier überhaupt sind, die klinge wetzen bei soviel aufmerksamkeit. die muss abgesägt werden! die hat mir, nein, mama hat mir gar nichts zu sagen!! womit wir bereits wieder beim thema wären... das wär schade....sehr schade. sehr kitzelige angelegenheit, sehr viel porzellan jetzt im laden. :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 18:27 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
pamina hat geschrieben:
sehr kitzelige angelegenheit, sehr viel porzellan jetzt im laden. :D


Liebe Pamina,

ja, das dachte ich auch erst. Aber wie sich jetzt herausstellt, ist es mit psychischen Umzugskisten scheinbar genauso wie mit den echten: Klebt man diese "ACHTUNG - ZERBRECHLICH"-Aufkleber drauf, sind alle so nervös, daß die Kiste garantiert runterfällt und alles zu Bruch geht.

Drückt man die Kiste einfach irgendwem in die Hand und sagt: "Trag die mal runter!", dann denkt sich niemand was böses, und alles geht gut.

Außerdem sind hier schon so viele Vasen zerdeppert worden, daß es mir auf eine mehr nun auch nicht mehr ankommt. Es sollte halt bloß nicht die allerteuerste Vase aus der Ming-Dynastie sein, wenn´s geht. :mrgreen:

Simone


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 19:49 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
pamina hat geschrieben:
danke, aber vorsicht vorsicht. ich seh schon, wie die wenigen kerle, die hier überhaupt sind, die klinge wetzen bei soviel aufmerksamkeit. die muss abgesägt werden! die hat mir, nein, mama hat mir gar nichts zu sagen!! womit wir bereits wieder beim thema wären... das wär schade....sehr schade. sehr kitzelige angelegenheit, sehr viel porzellan jetzt im laden. :D



Ich gebe Dir da recht. Ich bin ja eh der Meinung, dass die Damen und Herren, die sich HIER (!) im Forum versammelt haben eigentlich ein gemeinsames Problem haben, weshalb sie überhaupt von Selbstverständlichkeiten wie John Gray (dass der da überhaupt drauf hinweisen muss, ist eigentlich schon übel genug) fasziniert sind und lange Zeit hier gemeinsam an sich arbeiten:

Die Männer hier sind nicht vom Mars, jedenfalls nicht wirklich. Und die Venis hier sind auch selten von der Venus. Früher kam ich definitiv vom Mars - inzwischen geht das. Hab aber lange dran arbeiten müssen.


Egal - und wenn dann halt solche Themen aufkommen, dann werden natürlich erstmal die Messerchen gewetzt.

Und GENAU DAS ist wieder SUPER UNMASKULIN! Nen echter Kerl steht dadrüber. Der liest, wenn's ihn interessiert liest er weiter, sonst lässt er es. Und wenn er eine Frage hat, fragt er.

Aber der kommt nicht auf die Idee, sich gegenüber ner FRAU (!) zu verteidigen. Anders ausgedrückt: Männer haben keine Probleme mit Frauen. Es sei denn, sie sind mit ihnen zusammen. Wenn überhaupt.

Aber da würd ich mich mal als Kerl hinterfragen, welcher wunde Punkt denn da so angesprochen wurde, dass er da überhaupt so drauf anspringt wie ein ein kleiner Kleffer, der sich am Hosenbein festbeißt........


Just my two Cents.

Mathilde


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 20:07 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Noch eine kleine Geschichte dazu:

Ich war mal in einem anderen Forum und fragte (als Frau, die vom Mars stammt ganz logisch natürlich): Ob es denn überhaupt "erlaubt" wäre oder "political correct", wenn ich als Frau in einem Kleinwagen sitze und neben mir nen Mars in dicker Protzerkarre von erheblichem Ausmaß an der Ampel mich anschaut, also ob ich da überhaupt "zurückflirten" dürfe. Weil ich halt das kleinere Auto habe.

Ob das "gesellschaftskonform" sei oder ich mich da lächerlich machen würde.

Daraufhin begannen die dort anwesenden männlichen User, mir lang und breit zu erklären, dass es nunmal Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt und es SOGAR DEM ROLLENVERSTÄNDNIS entsprechen würde, wenn ich das täte.

Ich sollte das unbedingt machen und an jeder Kreuzung quasi mit Herren in dicken Karren flirten.

Und bekam dann solche Smileys en masse auf die Frage:
-> :thumb:

Also die waren hin und weg.
Anders ausgedrückt, die versuchten mir zu verdeutlichen: Je kleiner der Wagen, Mathilde, umso größer die Anziehung, die ein Mann einer Frau gegenüber hätte.

Als Frau vom Mars bin ich bei sowas halt immer verunsichert.


........................... HIER (!) in diesem Forum, bei MarsVenus, wo die Marse von der Venus kommen und die Veni vom Mars, hier wären dann erstmal folgende Kommentare der Herren gekommen:

- ich finde Frauen, die auf das Auto schauen, oberflächlich
- warum muss immer _ICH_ das größere Auto fahren
- Mathilde sollte sich das nächste Mal einen Fußgänger nehmen
- wieso muss immer ICH vom Mars kommen
- ich wäre eigentlich lieber eine Frau
- das sehe ich nicht ein!

(letzter Punkt unausgesprochen, ääääääh -geschrieben.)

Aber das wäre HIER gekommen. Obgleich es ein MarsVenusForum ist. Wahrscheinlich hätte sich noch eine Venus hier eingeschaltet, dass sie das nicht in Ordnung fände und nur Frauen, die ein ebenso großes Auto wie er fahren, ihm auch auf Augenhöhe begegnen könnten.


Da müsst Ihr mal drauf achten. Es ist jetzt nicht böse gemeint, aber ich glaube, wir sind hier nicht umsonst Langzeituser.............. da ist schon dieses gemeinsame Problem der Rollenverdrehung, oder?


Ich sag mal so: Es ist okay, wenn sich Männer wie eine Frau fühlen und so auch verhalten. Aber dann werden sie halt auch nicht besonders für voll genommen, das hängt nunmal miteinander zusammen.

Ebenso ist es okay, wenn Frauen sich wie Marse fühlen und verhalten. Sehr wahrscheinlich handelt es sich bei solchen Frauen auch um Autoritätspersonen oder sie werden hinreichen ernstgenommen. Aber dann muss halt eine Frau auch damit rechnen, dass sie wohl nie das Glück in der Liebe finden wird.

Beide zahlen einen sehr hohen Preis dafür.

LG,
Mathilde


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2008, 20:30 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ähm.......... mir ist eben eingefallen, was mich eigentlich oft stört, sage ich mal. Weniger im Real Life, wo ich Marsen begegne, sondern hier im Austausch:

Ich habe das Gefühl, dass die Frauen heutzutage eine Doppelrolle zu erfüllen haben. Sie müssen Mars und Venus in EINEM sein. Gleichzeitig, abwechselnd, wie auch immer.

Eine Folge der Emanzipation, klar.

Bei den Herren wiederum habe ich das Gefühl, die sind GAR NICHTS MEHR. Also die sind kein Mann mehr, die sind aber auch keine Frau, die sind einfach überhaupt nix. Ich will nicht sagen, ein Nobody, das wäre jetzt zu extrem - aber versteht jemand, was ich meine?


Frauen halt in der Rolle des "Sowohl Mars als auch Venus" und Männer eben in der Rolle "Weder Mars noch Venus".


Wie sehen das die anderen?

Gruß,
Mathilde


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 57 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de