MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 08:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2008, 18:13 
Nun laßt sie doch spammen.... Wird eh alles für die Tonne sein. Je mehr Ihr drauf einsteigt, desto mehr kommt davon.

Darauf ein Schlückchen, Mathildchen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2008, 18:29 
Offline
Championtipper

Registriert: 20.05.2006, 18:25
Beiträge: 1775
Also soweit ich das beurteilen kann, so aus der Ferne selbstverständlich, MÜSSEN Männer andauernd!!!! Die pinkeln ganze U-Bahn-Schächte voll, Bäume, Badeseen, Waldwiesen... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Und im übrigen nervt mich das, wenn hier immer alles (ich weiß, Oliver...!) so wörtlich genommen und dann auseinandergepflückt wird. Das nervt auch Mathilde!

Liebe Mathilde, Du bist schon wieder Lichtjahre weiter, während alle noch an der Susi rumknabbern. Macht nix! Ich werd das Buch lesen, also danke fürs Rausstöbern.

Liebe Grüße, Simone


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2008, 18:37 
Offline
Championtipper

Registriert: 05.07.2007, 12:00
Beiträge: 1597
Auch bei Lichtjahren kommt man auf einer Kreisbahn nicht weiter, Simone.

Und ab und zu nen Spammer zu nerven ist legitim, find ich.

Grüße
Claudia


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2008, 18:58 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
simone hat geschrieben:
Ich werd das Buch lesen, also danke fürs Rausstöbern.



gern geschehen! :wink:

simone hat geschrieben:

Du bist schon wieder Lichtjahre weiter, während alle noch an der Susi rumknabbern.


Na, das bin ich doch gewohnt. War schon immer so. Die kommen nach, keine Bange. Dauert ein bisschen.

Und Oliver fühlt sich halt auf den Schlips getreten. Sieht man doch. Das ist die Zeit, diese Generation eben. Meine Schwester ist in deren Alter. Wenn die ihre Lover zuhause anschleppte und die wieder wegwaren, dann schaute mein Vater nur kurz über die Zeitung und sagte nur:

"Das sind heute alles keine Kerle mehr. Das ist doch kein Mann. Das ist ein Witz. Die sind heute alle nicht mehr ganz dicht heutzutage."

Das war's. Aber das ist halt die Generation, da ist viel schiefgelaufen. Halt Rollentausch statt Gleichberechtigung. Das ist die essentielle Aussage.

Na, ich konnt halt meinen Vater das alles kommentieren hören. Das ist bei den 30-jährigen schon wieder ein bisserl wie es sein soll. Aber natürlich haben die älteren Männer das nie zu denen gesagt, das wäre ja sehr taktlos gewesen.


Als ich das Buch gelesen habe, von Susi und Sieglinde, da musste ich ununterbrochen an meine Schwester und ihren Mann denken. Also ehrlich. Die haben da auch so einen Rollentausch.

Der hat auch nix zu melden, weil sie die Kohle anschleppt. Ist halt so ne Karrierefrau. Als ich mit meinem Ex mit den beiden Essen war, meinte er nur: "Also er hat eh nix zu melden. Sieht aber gut aus. Und sie - .........hmmmmmmmmmm, kluge Frau. Keine Frage. Aber - keine weibliche Ausstrahlung. Null. Zickig. Dominant. Er kann ihr nullstens das Wasser reichen. Wahrscheinlich will sie das so. Und er will es bequem haben."

Für eine Sekunde habe ich überlegt, ihr das Buch zu schenken.

Aber eines ist klar: Die spricht dann nie wieder ein Wort mit mir. Das weiß ich jetzt schon. Also lasse ich es lieber. Auch wenn hinter ihrem Rücken alle (inklusive meiner Mutter oder ich mit meinen Exen) das gleiche über die sagen. Es ist nunmal so.

Aber das kann ich nicht machen. Die redet nicht mehr mit mir.

LG,
Mathilde

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2008, 20:31 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Na,

jedenfalls bin ich ja nach wie vor der Meinung, je mehr der Mann Mann ist, umso mehr muss die Frau Frau sein.

Wie eine "Gerade" die zwischen denen verläuft, symmetrisch gesehen. Es muss halt symmetrisch sein.

Da sind wir wieder bei den Prinzipien. Und die Susis finden ihre Sieglinde, da bin ich mir ganz sicher. Die Sieglinde WOLLEN auch so ne Susi (meine Schwester hatte nur solche, ehrlich).

Ich hab auch mal in ner WG gewohnt mit einem Mädel, die hatte die ganze Zeit den gleichen Freund. Die sahen sich sogar total ähnlich, wie Zwillinge. Also beide 1,75 m groß, klapperdürr, so nen Haarschnitt in Straßenköterblond, also so "Topfschnittmäßig", Mundlang ungefähr. Ich glaube die hatten sogar das gleiche Brillengestell. Beide blass und die trugen auch die gleichen Sachen. Also immer so Schlabberhemden und weite Stoffhosen, oder Schlabberpullis, alles immer zu weit. Und dazu so graue Wollsocken. Das Mädel studierte Germanistik auf Lehramt und er Soziologie, worin er dann auch promovierte. Die waren beide sehr klug, aber eben ganz anders als ich. Sie benutzte sogar "UNISEX-PARFUM" von CALVIN KLEIN ("ONE"), ich glaub, das benutzte er mit.

Ich hab sie neulich mal wieder besucht. Die sind heute Eltern von zwei kleinen Kindern. Er beendet gerade seine Dissertation und sie ist Mutter. Heiraten wollen sie nicht. Später vielleicht.

Aber die hat den auch immer total in der Mangel gehabt. "S.!!! Wir müssen noch die Körner zusammenfegen! Hopp!" usw.

Er (er hatte einen klassischen deutschen Vornamen, aber ich hab ihn immer "Stoffel" genannt, weil das passte besser) hat nie besonders viel gesagt. Ich glaube in all den Jahren hörte ich immer nur von ihm:

"Hmmmmmm."
oder
"hmmmmm. Stimmt. Ja."

Wahrscheinlich hielt der mich für "doof" oder so. Zu "tussig" oder was weiß ich. Denk ich mal.

Aber die sind zusammen und ich meinte damals schon, dass das passt. Unzertrennlich. Die fassen sich immer noch - so wie damals - an den Händen, so kuschelig an den Händen und reiben die, wenn die am Tisch sitzen und mit anderen Essen.


Von daher - jedem das Seine, oder?

Da gibt es eben die Variante wie meine Exmitbewohnerin und ihr Stoffel (der Ökosoftie), und dann gibt es noch diese Variante von meiner Schwester und ihrem Mann (der schicke Metrosexuelle, quasi).

Aber ich will nen echten Kerl. Sonst kann ich ja gleich mit mir selber zusammen sein.

Mathilde

------------------------------------------------
EDIT: Interessant finde ich die Frage, WARUM solche Sieglindes (wie meine Schwester zum Beispiel, also anlegen will ich mich mit der nicht) auf solche Susis abfahren.

Bei meiner Schwester kenne ich zum Beispiel den Grund: Sie hat früher wohl enorm unter unserem Vater gelitten, der recht tyrannisch und meine Mutter unterdrückend sein konnte. So einen wollte sie nie haben. Ich sag nicht, dass er so war (ich hab ihn anders wahrgenommen, aber ich habe auch meine Mutter anders wahrgenommen als sie, komisch oder?), aber das spielt bei ihr eine erhebliche Rolle.

Es geht ihr in der Tat TATSÄCHLICH darum, sich die stärkere Position zu sichern. Sie meinte auch (sie schaut nicht schlecht aus), sie hätte diese Typen, die meine Mutter ihr gewünscht hätte ("Männer" sagt man wohl) mit dickem Portemonnaie haben können - aber sie wollte nicht. Denn sie sagte immer: "So einer sagt Dir Mathilde, wo es langgeht. Der sagt Dir wohl auch, was für ein Auto Du fahren musst und was Du anziehen sollst."

Und sie wollte nie so einen, weil sie - das sieht sie heute ein - eben immer als Kind Angst vor unserem Vater hatte. Das hat sie erst später verarbeitet. Um sich abzusichern hat sie dann quasi um diese Männer einen "Bogen" gemacht und es war ihr wichtig. Das spielt da ganz deutlich rein.


Diese Frage finde ich echt interessant. Warum das so ist. Ist das die Angst der Frauen vor dem starken Mann, vielleicht?

Obwohl heute, nach ihrer Therapie meine Schwester ganz anders über unseren Vater denkt. Sie sagt inzwischen auch "Mamma hätte es damals auch anders haben können. Sie hat sich ja immer in ihre Opferrolle geflüchtet und die Verantwortung abgegeben. In Wahrheit ist sie nie von ihm abhängig gewesen, wie sie immer behauptet hat." Ich glaube, sie versucht halt ihre Eheprobleme da aufzudröseln, denn so ganz glatt läuft das bei denen natürlich nicht. Sind wegen der Tochter noch zusammen.



FAZIT:
Ich denke, dass bei diesen 40-50 jährigen unglaubliche Elternproblematiken da mit reinspielen. Während die Generation unserer Eltern noch beinahe die Ehe der Großeltern übernahm im Rollenverständnis und meine Generation eigentlich lernt, sich emotional von dem Elternhaus zu lösen, indem man sich selber Vater und Mutter ist (dann sind das eben nur noch "Leute" die man kennt, aber die Eltern ist man selbst), hab ich bei denen immer das Gefühl, die kommen da innerlich nicht von los, von ihrer Vergangenheit. Glaube ich.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 00:55 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Okay,

der Grund, warum ich Susis, Softies und Luschen nicht abkann, und enorm auf den Musikgeschmack achte ist folgender:

Underground Resistance

The Final Frontier, UR

Infos


So gehört sich das. Als MANN. Und für mich und meinen Bekanntenkreis schon seit 15 Jahren. Das ist Pflicht. Ein Mann ohne Underground Resistance kommt mir nicht ins Haus. Seit 11 Jahren schon nicht mehr.

Man muss schon irgendwie in die gleiche Richtung blicken. Das sind wenigstens noch MÄNNER! Männer. Keine Neutren. Männer. Entweder mann hat eine Seele oder nicht. Darauf kommt es an. Dass mann sich darüber bewusst ist.

"Es waren schmutzige Geschäfte! Aber über die rechtlichen Fragen hinaus war das für uns eine spirituelle Schändung. Ich bete für die Seelen der Leute, die das getan haben. Denn das war, wie einen Engel zu vergewaltigen."

Mike Banks vor dem Release des "REVENGE OF THE JAGUAR"

Dass die Seele von MoTown-Sound unverkäuflich ist.
Und darauf achte ich.

MoTown - Dusty Springfield - Son of a Preacher Man


In diesem Sinne,
eine geruhsame Nacht.


Hier ist der Engel. Der Bote. Das sind Heiligtümer.
The Knights of the Jaguar

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 04:29 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
In diesem Sinne: STIRB, SUSI!

Auch wenn die Widerstandsbewegung der Susis größer ist als vermutet. Da ist viel schief gelaufen in den 70ern.


Die Männer sind stärker. Wenn auch in der Unterzahl.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 11:09 
Offline
Championtipper

Registriert: 28.04.2006, 10:16
Beiträge: 1803
Wohnort: Schweiz
:)

Bist du eigentlich ein Punk, oder ein Skin?
Diese denken nämlich auch so.

Was mich an deiner 'Underground Resistance' bzw vielen ähnlichen Männer stört, es ist immer nur die totale Show. Und wenn es nicht Show ist, dann ist es Bullshit wie ihre Cover-Aktion.

Lustig find ich auch das sie Camouflage Hosen tragen aber gegen den Staat rebellieren. Passt für mich nicht zusammen.

Interessant find ich aber auch, dass du schon 35 bist und immer noch so denkst. Meist ist das doch eigentlich eine Phase in der Jugend in der man gegen Staat und Obrigkeit rebellieren will. Irgendwann merkt man dann meist, dass man dem Staat und der Obrigkeit viel zu verdanken hat. Auch wenn einem nicht ganz alles passt. Oder man findet Mittel und Wege es zu ändern. Aber nicht so wie die 'Underground Resistance'. :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 18:21 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Punks und Skins sind auch Susis.


Entweder mann ist ein Mann UND WEISS DAS AUCH - oder nicht. So isses einfach. Sorry. Da gibt es keine Kompromisse oder Alternativen.


Stirb, Susi! (Your Time is Up)

Susis sind "Männchen", die nicht wissen, wer sie sind. Und worum es überhaupt geht.



Gruß,
Mathilde - bin gespannt, wen ich alles auf der weltweit fettesten Party der Erde treffe, bis alle Lichter auf der Erde angehen. :wink:


http://www.marsvenus.de/viewtopic.php?t=1300


Living for the Nite


Cheers,
Man.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 05:18 
Offline
Championtipper

Registriert: 28.04.2006, 10:16
Beiträge: 1803
Wohnort: Schweiz
Tante_Mathilde hat geschrieben:
Punks und Skins sind auch Susis.



Nein. Ich kenn 1 Skin der ist ganz sicher keine Susi. Und dessen Freundin hat auch einiges drauf. Die wissen wer sie sind und machen alles wonach sie Lust haben. Gerne auch mit Gewalt. Immerwieder im Konflikt mit dem Gesetz, aber Susis sind sie definitiv nicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 05:19 
Offline
Championtipper

Registriert: 28.04.2006, 10:16
Beiträge: 1803
Wohnort: Schweiz
Tante_Mathilde hat geschrieben:
Entweder mann ist ein Mann UND WEISS DAS AUCH - oder nicht. So isses einfach. Sorry. Da gibt es keine Kompromisse oder Alternativen.


Jeder Mann der an sich runterschaut sieht das er ein Mann ist.

Alles andere ist populistische Propaganda. Wieso sollte ein Mann heute so sein wie es sich irgendein berühmter Autor vorstellt. Niemand kennt die Wahrheit.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 12:13 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Tante_Mathilde hat geschrieben:
Eine schlechte Herkunft erkennt man stets daran, dass Menschen etwas kritisieren. Nicht wahr.
Oder besser noch: kommentieren.




Mathilde, du kommentierst doch stets und ständig. Oder habe ich was falsch verstanden?


Tante_Mathilde hat geschrieben:
Es wurde höchste Zeit für dieses Buch.
Frau fühlt sich sofort verstanden.


Also, wenn es ein Sommerlesevergnügen der leichten Art für dich ist, ja, warum nicht, bitte :-)
Wenn du das gerne liest und das dein Bild vom Manne prägt, dann auch prima. Nur, bitte, bitte, sprich nicht für DIE Frau generell, ja?

Dazu zähle ich mich auch und ich fühle mich nun mal nicht verstanden mit dem, was du uns an Auszügen zur Verfügung gestellt hast. Daher streiche doch bitte die „Wir“- Form. Das klingt ja so als würdest du dich als die Sprecherin der Frauen verstehen, die den Durchblick hat, was Frauen selig macht.

Bleiben wir dabei vielleicht stehen, dass es zum Glück die Vielfalt gibt, was die Geschlechter suchen. Und wann ein Mann ein Mann ist, das entscheidet jede für sich schon besser selber.

Mit dem, was hier als Mann verkauft wird, ist jedenfalls für mich auch kein Staat zu machen. Alles oberflächlicher Schnickschnack, was die da zusammengekrickelt hat. Gute Quote, gutes Geld, warum auch nicht?

Danke für den Tipp auf jeden Fall. Hilft doch gleich zur persönlichen Abgrenzung, was man selber für ne Lusche hält und was nicht.

Grüße
Nordlicht

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 13:29 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Liebe Nordlicht,

ein Wort zur mir vorgeworfenen Oberflächlichkeit:

so lange es nicht andersrum ist, ist ja alles gut. :wink:


Aber ich erwarte nicht, dass mich jeder versteht. Mir geht es um DIE Leute, die verstehen. Oder beginnen zu verstehen. Die sind mir wichtig.

Für diese Leute ist dieser Thread geschrieben. Menschen, die auf der Suche sind, nach dem, worum es eigentlich geht im Leben. In ihrem Leben. Und die das Talent dazu besitzen.

Ich bin mir sicher, so manch einer, der eine traumatische Trennung hinter sich hat und v.a. HIER aufschlägt, ist in der Stimmung, die Bereitschaft aufzubringen, zu begreifen. Es gibt zwei Wege. Den königlichen Weg der Erkenntnis. Oder den üblichen: Der Notwendigkeit. Die Not-wendig-keit führt über Leid und Katastrophen - kurz: auch Trennungen.


Du musst nicht alles nachvollziehen können, liebes Nordlicht. Doch nur weil dies bei Dir und anderen so ist, heißt das nicht, dass es solche Leute nicht doch gibt.


Und ich bin sehr froh, dass ich diesen Thread verfasst habe.
Er war mir wichtig. Mir persönlich.

Hinter so mancher "Oberflächlichkeit" verbirgt sich oft eine ungeheure Tiefe, die nicht jeder erahnen kann. Schau Dir das Meer an. Du siehst nur die Oberfläche vom Schiff aus. Doch ein Aussage darüber, wie tief es wirklich runtergeht, kann man erst machen, wenn man selber da runtergetaucht ist. Falls man überhaupt tief genug kommt.



LG,
Mathilde


Und für die, die nicht verstehen:

Von EUCH hört und liest man ja andauernd WIR MÜSSEN TOLERANT sein. Fangt ganz einfach mal bei Euch selber an damit. Bei sich selber anfangen ist immer gut.

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 14:13 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Tante_Mathilde hat geschrieben:
Liebe Nordlicht,


Für diese Leute ist dieser Thread geschrieben. Menschen, die auf der Suche sind, nach dem, worum es eigentlich geht im Leben. In ihrem Leben. Und die das Talent dazu besitzen.

Und ich bin sehr froh, dass ich diesen Thread verfasst habe.
Er war mir wichtig. Mir persönlich.

Hinter so mancher "Oberflächlichkeit" verbirgt sich oft eine ungeheure Tiefe, die nicht jeder erahnen kann. Schau Dir das Meer an. Du siehst nur die Oberfläche vom Schiff aus. Doch ein Aussage darüber, wie tief es wirklich runtergeht, kann man erst machen, wenn man selber da runtergetaucht ist. Falls man überhaupt tief genug kommt.




Liebe Mathilde,

Du machst mich jetzt allerdings neugierig, denn, dass es dir um diese Absicht ging, dass allerdings habe ich nicht bemerkt.

Ich habe nicht bemerkt, dass es dir um den Zusammenhang ging, dass nach deinem Eindruck so sehr die Menschen auf der Suche sind, worum es geht in ihrem Leben. Nicht gerade in diesem Thread jedenfalls. Ich bekomme das nicht zusammen, aber, du hast da natürlich recht, das muss ich auch nicht. Da mich zwar weniger das Buch nach meinem Eindruck, aber dafür dein Thema interessiert, habe ich mich schon gewundert, was mir da entgangen ist.

Ich habe bisher in John Gray und auch in anderen Autoren eine Vielzahl an Anregungen gefunden, was das Zusammensein von Mann und Frau grundsätzlich betrifft. Und,in diesem Buch kommt es mir wieder ein wenig so vor als wäre das Leben und das Glück davon abhängig, wie der Partner so ist. Ist er Lusche oder Top... ?

Am Ende dachte ich bisher, käme es doch zunächst auf einen selber an. Da finde ich mich wieder, sich klar zu werden, worum es im eigenen Leben so geht. Ja. Wenn man damit durch ist, dann glaub ich, brauch ich solche Bücher nicht mehr. Dann weiß ich von allein, ob da einer zu mir passt oder nicht, weil ich mich kenne. Mich eben, mit meinen ureigensten Wünschen und Bedürfnissen.

Stille Wasser sind bekanntlich tief, liebe Mathilde ;-) Ich wünsch dir viel Spaß , den hast du bei der Lektüre ja auf jeden Fall.

Grüßerli
Nordlicht

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2008, 15:15 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2007, 17:35
Beiträge: 3718
Wohnort: HH
Ja, liebes Nordlicht


das ist so eine Sache mit der Resonanz. Wie in der Musik eben. Der Resonanzboden.

Ich hab es aber lieber so versteckt, weißt Du. Also ich weiß ja nicht, ob hier jeder den Resonanzboden dafür hat. Ich glaub eher nicht. Ich glaub da hat John Gray auch mal was drüber geschrieben. Über die Resonanzübereinstimmung. In dem Seelengefährtenbuch von ihm. Ich halte ja viel von John Gray.


Außerdem sind 4 Seiten Thread für das Susi-Buch ja auch genug, oder?

Du, mir ist Deine Signatur aufgefallen:
"Träume werden Wirklichkeit, sobald unser Verlangen in Handeln übergeht."

Napoleon Hill


Den kenne ich ja auch, Napoleon Hill. Gefällt er Dir? Hast Du was von ihm gelesen?

Zum Abschluss noch ein hübsches Plattendesign

Weißt Du, was ich an zeitloser Musik, ja klassischer Musik so großartig finde? Diese Musik ist zeitlos aufgrund der Seele. Unabhängig von der Zeit. Wie die Seele.

Das ist der Grund, warum sie zeitlos ist. Weil da die Seele zu einem spricht. Weil sie voller Seele ist. Kunst hat viel mit Seele zu tun. Die Schöpfung hat viel mit Gott zu tun. Kunstwerke sind ja Schöpfungen. Meisterwerke. Meisterschöpfungen.

Ich bin ja der Ansicht, dass die Seele der Teil Gottes ist, der uns Menschen am nächsten ist.

Hach, es gibt schon schöne Musik aus allen Richtungen...... Ich liebe ja Musik. Konnte schon früher Noten als Buchstaben lesen, mit 4 Jahren. Zieht sich ja wie ein roter Faden durch mein Leben, die Musik. Immer anders, und doch immer Seele.

Soulmusic mag ich ja auch gerne. Die haben wirklich schöne Sachen gemacht früher in Detroit. Da ist noch Seele drin, weißt Du. Unglaublich wie viele begabte Leute da auf einem Haufen gewohnt haben.

Heute machen die gar nicht mehr solche Musik. :( Ich meine, der Soul von heutzutage - also Mariah Carey, oder so - das kann man jetzt nicht vergleichen mit den alten Divas von früher.

Das waren Divas. Divine. Göttinnen.


Tja, ich weiß auch nicht, was passiert ist.......... naja, diese zeitlose Musik eben....

Ich glaube, John Gray hat auch mal geschrieben, die Seele ist das, was übrig bleibt, wenn man Körper, Geist und Gefühle wegnimmt. Es ist der Teil Gottes, der uns am nächsten ist. Das verbindet uns eigentlich alle miteinander - über Zeit und Raum hinweg.

Hmm... na, jedenfalls im "Seelengefährtenbuch" schreibt er das. Wenn man einen für immer will, das geht eben nur, wenn es zeitlos ist. Also eine Seelenattraktion. Zeitlos eben.

Ich finde, Musik ist ein göttliches Kommunikationsmittel. Deswegen hören wir heute Bach oder Beethoven noch so gerne. Das wird auch immer so bleiben. Das bringt einen wieder in die Mitte, weißt Du. Man bekommt Kontakt mit seiner Seele dann. Mit sich selbst.




Oh! Ist schon spät. Jetzt muss ich aber wirklich los!!!

Wünsch Dir was, Nordlicht! Pass gut auf Dich auf!


bis denne,
Mathilde

_________________
"Shake your Moneymaker....." James Brown-"Sex Machine", 1974


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de