MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 06:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 00:16 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Hi Leute,

im großen und ganzen bin ich ja gar nicht so unglücklich als Single, okay ab und an hab ich mal so Minuten... aber gestern in der Schlange im Supermarkt hinter mir... ER: "Das brauchst DU nicht"....Blabla... und sie legt es zurück. Wow, was hab ich das gut. Ganz vergessen wie blöde ich das immer fand... es gesagt zu bekommen oder es selber mal nicht lassen zu können so was zu sagen wie "das brauchen wir nicht"...

Wenn mir dann jemand über den Weg läuft hatte ich immer so die Idee, der darf nicht zu sehr altersmäßig von mir ausschlagen, so plusminus 5 Jahre und alles ist in Ordnung. Gestern kam ich das erste Mal ins Wanken. Hatte eine Bestellung bei Amazon gemacht und hab gestern morgen im Bademantel locker unterschrieben und kommentiert wie genial es ist, dass die CDs noch vor dem Wochenende eintrudeln. Mein "Bote" so Mitte bis Ende 20 fragt mich dann., ob CDs denn noch zeitgemäß wären? Und ich bin überrascht..., klar, sag ich, der MP3 upload wäre mich auch pro CD nur 1 Euro günstiger gekommen und da hab ich mich noch mal so entschieden. Er hat mit mir dann etwa ne halbe Stunde! im Treppenhaus weiter geklönt. Ich wohne oben, sodass da keiner rumlief und irgendwann musste er ja mal wieder arbeiten. Zwischenzeitlich hat er angefangen mich kategorisch zu duzen und mir vom Studium erzählt und der WG und einige Webseiten auf meinem Amazon-Päckchen notiert, auf denen ich mal ungestört vor formalem Stress nach Musik und Filmen stöbern kann.

Ich gestehe, ich fand den richtig, richtig nett und sympathisch und es war echt so wie sich ewig kennen und auf ner Fete quatschen. Hab mich dann gefragt ob der ahnt wie viel ich wirklich älter bin? Das wird meist unterschätzt, zumal ich sehr lebhaft bin.

Bisher hab ich immer so ne Geschichte wie Demi & Asthton nicht so dolle gefunden, von wegen "Cougar" und so. Mein Kumpel ist auch mit einer Frau seit Jahren zusammen, die 9 Jahre älter ist und glücklich. Ich hab immer die Befürchtung dabei so richtig auf die Schnauze zu fallen und meine immer, so ab 35 lass ich gelten, die sind nicht "zu jung" , tja, das ist eben so ein Gedanke, denn es häuft sich. Hat sich da was gewandelt? Ich kann mich nicht erinnern, dass zu meiner Zeit das auch schon so lief und Gleichaltrige von mir, so selbstbewusst Frauen angepirscht haben, die deutlich älter waren.

Ich frage mich nun, ob ich komisch altmodisch bin oder es doch Sinn macht, vorher hinzusehen. Marse scheinen solche Bedenken weniger zu plagen. Frischfleisch eben... *läster* aber das ist bei mir nicht so das Ding. Gestern war das nicht geplant, ich bin in das Gespräch reingerutscht und es hat Spaß gebracht. Seither denke ich neu darüber nach...

Was sagt ihr denn dazu???? Wenn es um mich selber geht war ich ja noch nie so ne Leuchte... seufz.

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 21:08 
Offline
RundumdieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2006, 23:06
Beiträge: 474
Wohnort: Südpfalz
Liebe Nordlicht,

Deine Gedanken zeigen deutlich, in welche Schiene wir Normalos automatisch reinrutschen. Sobald man jemanden auf irgend eine Weise besonders interessant findet, fangen die meisten Single-Veni -und nicht nur die- an zu grübeln, ob der nun als Partner im konventionellen Sinne in Frage kommt oder eben nicht. Da werden dann die üblichen Kriterien abgeklappert, zu denen z.B. auch das mit dem Alter gehört. Ich sehe da bei Leuten in Deiner Situation ein unnötiges Problem. Warum schränkt man sich da so stark ein? Warum lässt man nur Ja oder Nein zu? Warum will man die ganzen Facetten dazwischen verschenken?

Ich sehe einen Sinn in solchen konventionellen Rastern, in die man seine Beziehung rein pressen will, wenn´s um den Aufbau einer traditionellen Familienstruktur Mama, Papa, Kind(er) geht. Du bist derzeit aber Single und somit viel freier im Hinblick darauf, mit welchen Leuten, Du welche Form von Beziehung -auch zeitgleich- eingehst. Der Mars hat Dich auf irgend eine Weise angezogen und Du fragst Dich jetzt, ob er vom Alter her und von was weiß ich her passt, obwohl das doch gar nicht wichtig ist, weil es doch gar nicht darum geht, dass Du mit ihm alt werden musst, ihn Deinen Eltern vorstellen können sollst, ihn auf die Weihnachtsfeier Eurer Behörde mitnehmen könntest etc.

Ich glaub´ Du kommst einfach nur noch nicht so richtig mit Deiner neu gewonnenen Freiheit klar. Du stehst wie ein ausgewildertes Tier vorm nun offenen Beziehungs-Käfig und weißt nicht, ob Du losrennen willst und wohin Du rennen willst und was nun taktisch klug ist, um in dieser Single-Wildnis zu überleben.

Ich konnte Deinen Beschreibungen jetzt nicht zweifelsfrei entnehmen, nach was Dir da eigentlich bei der Begegnung war. Ob Du da eigentlich am liebsten Deinen Morgenmantel in die Ecke geworfen und den Paketboten vernascht hättest oder ob´s da mehr um die "Seelenverwandschaft" und tiefgründiges Rumphilosophieren ging. Ist auch völlig egal, weil bei keiner der beiden Möglichkeiten wird doch ein Treuegelübde oder sowas von Dir verlangt.

Überleg´ doch mal, ob es mit dem Paketbubi noch eine Lösung jenseits von "offiziell Zusammensein" gibt. Mehr so von Tag zu Tag oder nur im Bezug auf bestimmte Aspekte.

Also da sind Marse glaub´ ich wirklich etwas flexibler. Da ist es schon halbwegs normal, dass man ein paar Kumpels für die Kumpelsachen hat, Sportsfreunde zum Sporttreiben, Arbeitskollegen zum Projekte durchziehen und dann halt diverse Veni, die alle so ihre spezielle Qualitäten haben und dementsprechend trifft man die Eine mehr zum Reden und die Andere weniger zum Reden... Ist doch alles völlig OK, solange es nicht um´s Kinderkriegen geht. Ansonsten finde ich monogame Beziehungen bei familiär und wirtschaftlich unabhängigen Leuten vollkommen unnötig und "total überbewertet". :)

Gruß,
Greg

_________________
Be quick, be quiet, and be on time! Clarence “Kelly” Johnson


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 21:49 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
nordi,

dazu hab ich ja ne ganz eindeutige meinung, die allerdings viele nicht verstehen und spiessig finden. :wink:

alles ne frage der energie nämlich.

wenn du älter bist und im beruf gut dastehst und /oder eigene kinder hast, dann steht dem überhaupt nichts im wege, einen jüngeren mann zu haben. dann hat der den job, dich aufzuheitern und dir das leben leichter zu machen.
finster für ältere frauen ist es nur dann, wenn sie nichts so richtig von alledem haben, also auch keine pespektive mehr auf kinder mit dem jüngeren bieten können, keine eigenen haben und es beruflich nicht so super läuft.
also wenig eigene stabiltät haben.
eine jüngere frau "darf" schwächer dastehen, das ist ihr vorteil.
ne junge frau mit hartz 4 und einem kind und einer menge probleme geht, eine ältere frau mit einem grösseren/kleineren kind, einer menge problemen und hartz 4 geht eher nicht, mit 3 kindern aber vielleicht wieder doch...dann ist sie zwar gestresst, aber trotzdem erfüllt genug und hängt nicht doch irgendwie unausgefüllt in den seilen, wenn du verstehst..
bei der jünergen mitdem kleinen kind kann der mann sich dann als älterer beschützer fühlen und sie kann auch noch kinder von ihm haben, da ist also häufig noch spielraum für gestaltung im sinne von leben aufbauen.
perspektive, es geht immer darum, dass männer unbewusst die perspektiven checken.

ich habe öfters beobachtet, dass sogenannte "starke frauen" das gut hinkriegen mit jüngeren männern.
neulich gabs darüber auch einen film, und die frauen fielen mir diesbezüglich auf, sie waren schon der stabilere part in gewisser hinsicht, und ein jüngerer mann hat auch gesagt, er ist froh, dass er sie wohl nie wird "aushalten" müssen.
das bedeutet nicht, dass sie nicht auch mal schwach sein dürfen, aber die rollen sind schon etwas anders gelagert.
wenn sie beruflich voll im saft ist und erfüllt mit sich, ist alles roger, dann hat er keine belastung zu erwarten.
erstmal zumindest, man weiss ja nie, was kommt.

das sieht aber keiner so wie ich, die leute psycholigisieren lieber jeden fall einzeln und kompliziert :roll: ....die ergebnisse gehen aber meiner meinung nach häufig an den grundvoraussetzungen komplett vorbei.

ich seh das so, die grundstruktur muss passen, sonst kann man sich das psycholgisieren sparen.

demi moore ging auf dauer nicht, weil ashton (wo iss eigentlich der eimer??) sie irgendwann überholen würde, das war mir völlig klar.
kinder aus dem haus, demi keine neuen rollen, also eher auf dem absteigenden ast, zu spät für eigene kinder mit ihm...aus die maus.
ganz einfache rechnung war das. keine perspektive für ihn.
am anfang war sie ausgefüllt genug und erfolgreicher als er, und wenn es nur ihr ,mama-job und hoffnung auf rollen war.
da war er die "lockere zugabe"
am schluss war sie zu leer für ihn, er hätte sie stabiliseren müssen, aber dann bricht die konstruktion, weil er das nicht kann und es für ihn nichts attraktives hat, eine ältere frau ohne kinder von ihm hochzuhalten.
da ist er der altenpfleger, so isses einfach.. :oops:








lg pamima :D

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.

(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 22:19 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
Dazu fällt mir ein geniales Zitat von Madonna ein:

"20-jährige Männer wissen zwar nicht, was sie tun. Aber sie tuns die ganze Nacht lang."


Du bist frei. Das ist wunderbar. Dann halte auch Deine Gedanken frei, Liebes. Flirten ist doch etwas Bezauberndes und lässt einen leichtfüßig und beschwingt durchs Leben schweben, egal ob da ein Ring am Finger ist oder nicht.

Aber sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen, ob er "zu jung" oder Du "zu alt" ist? Wozu? Bleib entspannt.

Zum Thema Cougars im Allgemeinen: Ich finde es schrecklich, Menschen auf ihr Alter zu "reduzieren". Noch weniger verstehe ich Paminis Alter-Gehalt-Matrix. Wenns passt, dann passt es. Und wenn mich jemand sexuell reizt, dann ist es mir egal, wie alt oder wohlhabend er ist. Oder ob es ein Mann oder eine Frau ist. Nur Funken müssen sprühen! Und was sich daraus entwickelt und ob sich überhaupt etwas entwickelt, was spielt das schon für eine Rolle? Eine Garantie hast Du noch nicht einmal mit einem Trauschein, oder irre ich mich? Dann kannst Du auch locker flockig einfach nur den Moment genießen.

Also ich bin dafür, dass der Postbote das nächste Mal zwei Mal bei Dir klingelt... :D

Kuss,
Myself - von einer Freundin liebevoll hämisch "Flirty" genannt. Trotz - oder gerade wegen? - Ring am Finger

P.S. Madonna hat recht.

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 22:29 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
jaja myself, so redet man sorglos und unqualifiziert daher, wenn man jung ist und bei einem selbst alles super läuft.. 8) :wink:

psst, nordi, hör nicht auf sie, oder erst, wenn du meinen beitrag gut durchgekaut hast! :)
es ist was dran, glaubs mir....oder lasses, wie du meinst, vllt gilt ja die kraft der glaubenssätze auch hier kategorisch.. :wink:
aber die realität gibt mir meist recht, ich hab da schwer meine zweifel, obs immer eine frage des reinen gefühls ist...
es kommt auch drauf an, was man will.
für locker-flockig geht immer alles, aber wer so als stierchen irgendwann mal wissen will, wo er bleibt, für den iss die löwe-nummer "ich??..alles!!" :mrgreen: vllt nicht so das wahre.


lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 22:41 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
Doofnase! :mrgreen:

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 22:48 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
gar nicht! schlaunase! :mrgreen:
bin halt skorpion-ac, alles immer schön kritisch aueinandernehmen und das reine knochengrüst beäugen.. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 03.09.2012, 23:06 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
...wobei das Knochengerüst nur 15% des eigentlichen Körpergewichts ausmacht. :mrgreen:

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 11:02 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
iss kla,

nur, wenns morsch ist, trägts gar nix, den ganzen körper nicht. egal, wie hübsch der sonst ist. 8)

lg pamina :D

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 14:18 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
nordi!

heut ist dienstag. bestell dir morgen wieder ne cd, dann kommt die am freitag, du öffnest wieder im morgenmantel und dann.....................................legts du den jugendlichen herrn paketdienst einfach mal flach und denkst mal nur an dich im hier und jetzt.

beziehungen sind doch eh nicht planbar und ehe man lange nachdenkt ist der zug auch schon wieder abgefahren und während frau auf den richtigen wartet, darf sie doch wohl ein wenig spass mit dem falschen haben.............................


mich würde ja interessieren, was der jugendliche herr paketdienst letzten freitag nach feierabend in der dhl-kantine so erzählt hat? :-)

lieben gruss

tsunami

ps: welche cds waren es denn?

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 15:49 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
ich find das immer so interessant, dass man am rat selber schon erkennt, in welcher situation der schreibende gerade selber iss... :roll:

überfliessend bräsige entspannte sorglos-appelle von glücklich abgefütterten beziehungs-menschen in sicheren kisten, die vergessen haben, wie das war, ohne rückhalt in der freien wildbahn zu stehen. :evil: :evil:
"schlaraffia is everywhere und erst recht DU als single, kannst doch alles haben!! be locker, baby!!", so kann man nur denken, wenn man selber gerade bestens aufgehoben ist.
ihr habt echt partielle amnesien hier... :pillepalle:

lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.



(Susette Gontard)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 17:57 
Offline
Championtipper

Registriert: 12.05.2006, 13:32
Beiträge: 1748
Hallo zusammen,

also ich sehe das genau wie pamina, ihr erster Post hat mich überzeugt- mit einem wesentlich jüngeren Mann (10 Jahre und mehr) würd ich mich nicht einlassen, gefühlstechnisch...(Auch wenn ich derzeit kein Single bin und sozusagen ein glücklich abgefütterter Beziehungs-Mensch ;-)

Wenn ich gaaaanz sicher weiss, das ich nicht in ihn verliebt bin und ganz ganz sicher SINGLE bleiben will, dann evtl. eine Affäre oder auch nur einen ONS, warum nicht. Ich weiss jetzt nicht, ob du dir das vorstellen kannst, Nordlicht. Muss man auch mögen, so oberflächliche Kontakte.

Was auch noch eine denkbare Konstellation ist - ich hab mit der Familienplanung abgeschlossen und der Mann definitiv auch , anders als bei Demi und Ashton - dann kann das auch ganz gut klappen. Dann muss man auf beiden Seiten keine Angst haben, dass da noch irgendwas kommt.... Dann kann man sich auf die Karrieren und das Reisen oder sonstige Zeitintensive Hobbys stürzen..

LG
Luna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 21:49 
Offline
RundumdieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2006, 23:06
Beiträge: 474
Wohnort: Südpfalz
Pamina, ich kann Deine Sicht der Dinge durchaus nachvollziehen und habe ja deshalb auch meinen "Rat" auf "familiär und wirtschaftlich unabhängige Leute" eingeschränkt. Damit hatte ich Leute gemeint, für die es kein Problem ist, wenn aus so was dann die Luft raus ist und man wieder alleine da steht. Also solche, die in sich selbst genug Halt haben. Das ist doch im Prinzip das, worum es Dir auch geht nur, dass ich das tatsächlich zu ungenau definiert habe. Single ist halt nicht gleich Single. Es gibt die stabil Alleinstehenden und die anlehnungsbedürftig Alleinstehenden. Veni, wie Du sie beschreibst, sind doch solche, die zwar alleine stehen können aber nicht so stabil wie manch Anderer mit vielen Stützen außen rum. Denen würde ich auch keine Beziehungs-Stunts empfehlen.

Keine Ahnung, wo Nordlicht sich da sieht. Wirtschaftlich und familiär ist sie ja schon mal unabhängig. In wie weit sie nun auch im Bezug auf den Rest völlig stabil in sich ruht, ist da noch die Frage, von der unsere ganzen Ratschläge abhängen dürften. Wenn das bei ihr keine Frage wäre, würde sie jetzt wahrscheinlich auch nicht so rumfackeln... äh... reflektieren, wobei mir nach wie vor nicht klar ist, ob´s ihr in dem Moment jetzt mehr um das Eine oder was Anderes ging. Da muss Nordlicht halt mal was dazu sagen. Mal sehen, wann. Vielleicht hat die zwischenzeitlich noch eine Nachlieferung CDs bekommen, die sie gar nicht bestellt hat und klärt das gerade eingehend mit dem Paketboten?

Gruß,
Greg

_________________
Be quick, be quiet, and be on time! Clarence “Kelly” Johnson


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 04.09.2012, 23:06 
Hallo Nordi,

klare Antwort von mir: Nö. Nichts für mich, jedenfalls nicht für eine Beziehung. Für alles andere gerne, siehe Myselfs Rat :mrgreen: . Dauerhaft sah und sehe ich mich aber nicht an der Seite eines bedeutend jüngeren Mannes. Aber, das muss ich dazu erwähnen, auch nicht an der eines deutlich älteren Mannes.

Meine persönliche Schranke fällt bei 5-6 Jahren, maximal. Sowohl nach oben als auch nach unten.

Ich kenne nur einen Mann, bei dem diese Schranke nicht existierte, mit dem ich mir eine Beziehung hätte vorstellen können. Ein toller Kerl, ein wunderbarer Mann, der auch mich sehr anziehend fand. Nein, oberflächlich ist er ganz und gar nicht, um das vorweg zu nehmen. Immer wenn wir uns gesehen haben, wurde geflirtet, wir hatten viel Spaß miteinander, einfach eine tolle Zeit und ich habe es gehasst, dass wir soweit auseinander wohnen und er sah das wohl genauso. Egal - irgendwann sind wir uns trotzdem näher gekommen. :oops: Mein Alter spielte bis dahin keine Rolle. Eine Weile später kamen wir aber drauf, er fragte mich, wie alt ich eigentlich sei und nachdem ich 9 Jahre Altersunterschied einräumen musste, war es das. Zack, aus, vorbei.

Das muss man respektieren, dass es auch beim Gegenüber eine persönliche Schranke gibt, vor allem dann, wenn der andere, so wie bei meinem Bekannten der Fall, von Familie träumt und Kinder dazu gehören sollen.

Nordi, Du bringst in Deinem Post die für mich ausschlaggebenden Vokabeln - Studium und WG. Mein Partner soll meine bisherigen Erfahrungen teilen und nicht erst noch machen müssen, so wie ich nicht in meiner eigenen Vergangenheit leben möchte, wenn mein Partner von Examensklausuren und Praktika redet. Mir ist "sowas" schon mal passiert, ich bin jünger geschätzt worden, er machte sich älter und als er von seinem Medizinstudium im 2. Semester erzählt hat, rollten sich meine Nägel auf.

Neee. Ich kann das nicht, das ist gestern und nicht heute und nicht Zukunft.

Fein, wenn jemand solche Bedenken oder Schranken nicht hat - ich habe sie und kann da nicht über meinen Schatten springen, obwohl die "Auswahl" potentieller Kandiaten im Handumdrehen stark eingeschränkt wird. So ist das halt.

Wenn Du Dir aber Gedanken darüber machst, dass Du den Mann attraktiv und interessant findest - dann scheint das Alter für Dich nicht das zentrale no-go-Thema zu sein, Nordi. Wie gesagt - das habe ich mit Ausnahme des einen Mannes, von dem ich erzählt habe, schon nie gehabt, dass ich mir solche Gedanken überhaupt gemacht hätte. Das schloss sich per se aus. Minus 20 wie in Deinem Fall existierte für mich als potentieller Partner nicht, also dachte ich auch nie soweit, ob oder ob nicht. Nett, ja, mehr nicht, außer einer optischen und eventuell sexuellen Anziehung gab es da für mich mit dieser einen Ausnahme nichts.

LG
Blumingdales

PS:
CDs? Ich weiß es ich weiß es - es war das Hörbuch von "Fifty shades of grey". :wink: :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: easy going?
BeitragVerfasst: 05.09.2012, 09:49 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
hallo, ich finde es ein wenig "knöchern", jeden treppenhausflirt sofort auf seine beziehungsfähigkeit durchzudeklinieren und bei jedem pizzaboten über seine eignung als mann und vater meiner kinder nachzudenken.

ich wette das macht trockene haut und falten.

altersunterschieden bin ich, zumindest in eine richtung, recht offen eingestellt! :-)

wo ist eigentlich nordlicht? flirtet die schon wieder im treppenhaus?

lg

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de