MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 08:26

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Was wollen Männer eigentlich für ne Frau?
a) Sie muss attraktiv sein und mich selbst mich stark fühlen lassen 0%  0%  [ 0 ]
b) Sie muss attraktiv sein und für mich eine Bereicherung in intellektueller, sexueller, seelischer und finanzieller Hinsicht sein 29%  29%  [ 2 ]
c) Sie muss attraktiv und als Person faszinierend sein 43%  43%  [ 3 ]
d) Sie muss attraktiv sein und mir romantische Momente im Bett bescheren 29%  29%  [ 2 ]
e) Sie muss attraktiv sein und ich darf mich ihrer nie ganz sicher sein 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt: 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: bevorzugtes Alter des Partners
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 22:19 
Überraschend und erhellend fand ich die Antworten, die ich von den Männern erhielt, wenn ich sie nach dem Alter ihrer Zielgruppe befragte:

Mein Gott war ich da froh über die Antworten!!!! :-)

- Grundsätzlich bevorzugen Männer GLEICHALTRIGE Partnerinnen!
- Insbesondere Männer aus einer höheren Bildungs- und Einkommensschicht ziehen gleichaltrige Partnerinnen jüngeren eindeutig vor! (auch noch mit 50!):-)
- es sei denn, sie befinden sich in einer Lebenskrise (Angst vor dem Altwerden, Berufsjugendlicher, möchte in den "besten Jahren" bleiben, irgendwie auf der "Suche") Das Phänomen ist aber auch bei Frauen vertreten. Da allerdings weniger die Mitte Vierziger, sondern statt dessen die Endzwanzigerinnen, die "auf Jüngere stehen" (Ausweichen vor dem Berufsleben, Verdrängung von zunehmenderer Verantwortung, Angst vor dem Erwachsenwerden, Angst vor dem Ernst des Lebens).


Fand das Ergebnis eigentlich total positiv.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 22:47 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2006, 11:26
Beiträge: 2635
Wohnort: MA
dann wird alles gut werden.

Arista in 3 Jahren:

Bild

endlich unter der Haube!

Gruß, C.

_________________
KAUFT EUCH WAS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 22:51 
Weniger zur Zeit, Cogan.

Ich gehöre doch zur Quirkyalone Fraktion, die den Valentinstag zum Quirkyalone-Day umbenannt haben.

Ich bin sogar inzwischen davon überzeugt, dass sich Frauen ohne Männer irgendwie erheblich besser und weiter entwickeln, als MIT IHNEN (wie das andersrum ist, weiss ich nicht).

Was in der Tat wichtig ist, sind Freunde. Alleine bin ich echt nicht gern, dauerhaft. Wenn ich keine Freunde hätte, das wär schlimm. Aber ohne Partner?

Lieber ohne Partner als ohne Freunde! Und ich hab auch so einige männliche langjährige Freunde. Aber mich interessieren Männer als Gattung, als solche, definitiv. Ich finde es spannend, herauszufinden, wie die denken.

Und sie denken gar nicht so krass wie ich immer dachte. Ich war wohl ein bisschen von den Medien beeinflusst worden.

Das wird bei mir nix mehr Cogan.
Vielleicht bin ich auch aus dem Alter raus. Ich glaube, es gibt Menschen, die sind einfach nicht dafür bestimmt, in einer Partnerschaft zu leben.

Zu denen gehöre ich.

Das einzige, was immer blöd ist, sind die Leute, die dann so sagen "Mit der stimmt was nicht" oder "da ist nur der Richtige noch nicht gekommen".

Also dass ich mich immer dafür rechtfertigen muss, das ist unangenehm.

Gruß,
arista


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 00:02 
Ach Arista, Du musst Dich für nichts rechtfertigen!

Du bist in Ordnung, wie Du bist, auch damit, wie Du fühlst und denkst.

Und alles wird eines Tages gut! Glaub mir, Du bist voll auf dem Weg.

Du wirst ganz sicher auch so richtig glücklich, wenn erstmal der richtige kommt!

*g*

der Zahir


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 00:27 
This is exactely what I am talking about!

Nein, im Ernst. Ich BIN GLÜCKLICH. Ein Mann kann mit Sicherheit eine Frau nicht glücklich machen.

Und ich mag Männer auch. Aber auf Distanz, bitte. Keine Erwartungen, keine Forderungen, kein "ich will dies ich will das das will ich und das will ich auch noch." (Ich meine, ich will ja schliesslich auch nix von einem Mann oder erwarte irgendwas, warum sollte er also dies oder jenes von mir erwarten? Darüber machen sich Männer aber anscheinend keine Gedanken.)

Die Quirkyalone-Fraktion in Deutschland nimmt immer mehr zu. Und ich denke, es ist richtig so. Das ist einfach ein Paradigmenwechsel in unserer Zeit.

Ich glaube, der Drang zur Beziehung rührt in erster Linie daher, etwas über sich selbst zu erfahren. Ich hab mich nie so sehr mit mir selber auseinandergesetzt und mich hinterfragt wie in Beziehungen.

Aber irgendwann ist man auch mal so einigermassen "durch" mit sich, und dann möchte man seine Energien auch mal so lenken, dass da was bei rum kommt, und sich nicht permanent mit einem Mann ablenken, der einen nicht wirklich weiter bringt im Leben.

Ich hab immer so bedürftige Männer angezogen, welche die nicht allein sein können. Oder eine Frau brauchen. Oder auf der Suche nach einer Beziehung sind.

Ich meine das wirklich ernst - hab mich sehr intensiv umgeschaut die letzten Wochen und ganz ehrlich: Was verpasse ich da eigentlich? Wo ist da denn mal einer, den man unbedingt an seiner Seite haben muss?

Zur Zeit denke ich da eher: Ich bin doch nicht bescheuert und bind mit mir nen Kerl ans Bein. Ausserdem glaube ich, wenn man über dreissig ist, dann wird das auch nichts mehr, sonst wäre es ja vorher mal was geworden. Und wenn es die letzten 15 Jahre nicht geklappt hat, dann hat man einfach auch irgendwann nicht mehr den Bock, noch weiter "zu hoffen".

Ich denke, das beste aus der Realität machen. Ich glaub auch dass es sinnvolle Beziehungen gibt, aber die sind so selten wie der Bernstein am Sand. Das andere was ich sehe, wenn ich mich umschaue, das ist eigentlich nur krank. Irgendwo ist da immer der Wurm drin.

Das meiste sind doch kranke Beziehungen, ganz ehrlich.

*schulterzuck*


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 10:42 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
hihi arista,

das liest sich als würdest du gerade laut pfeiffend durch wald laufen!:-).... nein, arista hat keine angst, sie ist ja so mutig.............

eh was war n das für ein geräusch???? <bibber>

nen guten rutsch

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 12:48 
Tsunami: Das liest sich nicht nur so, das IST so.

Ich war wohl noch ein wenig durch die Ansprüche von meinem Horst damals geprägt:

"Ich muss mich jeden Tag wieder auf s neue in sie verlieben und das auch noch in 50 Jahren! Liebe allein wäre ein Trennungsgrund."

"Ich möchte eine Frau, die aussieht wie zwanzig, und das auch noch mit 50 Jahren!"

"Ich möchte eine Frau, die ein Star in der Öffentlichkeit ist ohne dass sie nach Erfolg strebt! Es muss ihr aufgrund ihrer Genialität alles zufliegen!"

"Ich möchte eine Frau, die mir ein Loft in Berlin, ein Penthouse in Manhattan und ein kleines Schlösslein in Frankreich kauft!"

"Ich möchte eine Frau, bei der es beim Sex immer weiter geht. Und jeden Tag weiter und weiter und weiter. Nichts darf zweimal gemacht werden."

"Ich möchte eine Frau, die mir jeden Tag auf s Neue beweist, dass ich sie nicht gegen ein besseres Modell austauschen sollte, auch wenn ich jede haben könnte."


UND: DAS MEINTE DER TODERNST!


Und so weiter. Ich wusste damals aber noch nicht, dass er eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat. Ich dachte das müsse so sein.
Der hat mir immer gesagt "DAS WOLLEN ALLE MÄNNER SO! DAS IST VÖLLIG NORMAL!"

Da hab ich gebibbert, Tsunami. Da hab ich echt unter Druck gestanden.

Bei dem da oben bestimmt nicht. Das ist doch alles machbar. Nicht so hingegen die Totalüberforderung von meinem Ex. Männer sind ja gar nicht so schlimm.

zuversichtlich,
arista


Zuletzt geändert von arista am 31.12.2006, 13:01, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 12:55 
Arista

ja, da ist was dran, was Du schreibst. Du weißt ja, das ich da an einer Venus dran bin. Aber wenn Du mich fragst, wollte ich eine feste Bindung zu ihr? Ja und nein. Feste Bindung, ja, das ich weiß, sie gehört zu mir, und nein, ich brauche meinen Freiraum.

Ich kann das nach vollziehen was Du schreibst.

Ich bin 10 Jahre schon solo, also sozusagen ein eingefleischter Junggeselle. Und geht es mir schlecht? Nun, ich habe ín den 10 Jahren mehr gelernt als in den 10 Jahren mit Traumvenus, wo ich hinterher nur noch ein Häufchen Elend war.


Also, was meinst Du, wären wir ein nettes Paar?;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 13:49 
Och Alchi,

solange Du in sicherer Entfernung bleibst, auf jeden Fall! Ich finde wir sollten unsere Fernbeziehung einfach so weiterführen wie bisher! :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2007, 09:19 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2006, 11:26
Beiträge: 2635
Wohnort: MA
der Zahir hat geschrieben:
Also, was meinst Du, wären wir ein nettes Paar?;-)

arista hat geschrieben:
finde wir sollten unsere Fernbeziehung einfach so weiterführen :wink:

:D

Alchi du Flasche! machst nen Günstling mal wieder, das bringt doch alles nix. Alter Jammerlappen, jetzt kriech da nicht immer so rum vor den Frauen und sei mal nen Kerl und tu deine Arbeit und such die Bestätigung in der Schaffenskraft und nicht in verirrten Weibsbildern.

Selbst bin ich sicher auch nicht cool, aber irgendwo den Bückling machen, nee, da liegen noch andere Dinge an.


Gruß, C.

_________________
KAUFT EUCH WAS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2007, 09:31 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
cogan,

jetzt erfreu dich nicht an den niederlagen anderer, nur weil du selber das kämpfen schon längst aufgegeben hast!!!!! :-)...und dir die zu hoch hängenden trauben zu sauer erscheinen.......:-)

auch eine frau zu erobern ist ehrliche männerarbeit...imho....... genauso wie an nem moped schrauben:-)........ein vorteil dabei, mann hat nicht immer trauerränder unter den fingernägeln...:-)


auf ein gutes neues freut sich

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2007, 10:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2006, 11:26
Beiträge: 2635
Wohnort: MA
tsunami hat geschrieben:
[...]die zu hoch hängenden trauben zu sauer erscheinen.....

:D das hast du gut ausgedrückt.

Nee also, das wird jetzt nicht überarbeitet. Nicht nur ich, sondern auch andere gestandene Mannskerle, Kumpelz etc. die mal den Bückling machten um dann später wieder wie die begossenen Pudel schwer beladen Zuspruch suchten, die sich dann auch noch im hohen Mannesalter krummachten, immer mit der Begründung, das sei in dem Fall was anderes blah u.s.w..

Hoch hängende, Trauben ergattern, womöglich noch am Stamme emporkriechen, eine Schleimspur hinterlassen wie ne Schnecke, um dann die saueren faden Dinger schlucken und noch nen paar Kröten die da mit dranhängen? :shock:

ok also wenn da jetzt einer sagt: das macht mir Spass, das tu ich gern da hab ich keine Probleme das darf man nicht so sehen, dann soll er mal machen. aber peinlich isses schon, da zuzusehen.

_________________
KAUFT EUCH WAS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Noch'n Gedicht
BeitragVerfasst: 01.04.2007, 17:58 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2007, 17:13
Beiträge: 832
Wohnort: Rhön
Hallo, liebe ForumanInnEn,

möchte den Thread gerne noch mal nach oben holen und meine hart erarbeitete Perspektive einbringen. Der Thread hat mich dankenswerterweise animiert, mir selbst so konkret wie möglich darüber klar zu werden, was ich an Venus liebe, was mir an der holden Venus positiv auffällt. Das war gar nicht so einfach, weil mir als erstes auch lediglich Kategorien, Oberbegriffe einfielen, die ich dann tatsächlich als völlig nichtssagend empfand.

Was ich an Venus beim Anschauen attraktiv finde:

- Lächeln mit fleischfarben kontrastierten, nicht auf Wirkung getrimmten Lippen
- Augen etwas betont (am besten lachende Augen!)
- Gepflegte Hände mit etwas überstehenden, gerundeten Fingernägeln
- Weibliche, eher fliessende Frisur, eher länger als kurz (weil abwechslungsreicher zu präsentieren), eher natur als technisch (Farbe, Gel, Wickler)
- Mit (Hals-)Schmuck ausgeschilderter (!) Brustansatz / Busen (dieses liebliche Tal zwischen den Brüsten)
- Raffinierte Kleidung (sogar 08/15 möglich, aber geschmackvoll (!) kombiniert und z.B. die Beine oder den Po gekonnt in Szene setzend)
- Ein Hauch von Haut (sehr knapp erkennbarer Bauchnabel mit/ohne Piercing, Schenkel, Fesseln, Füße)


Was ich an Venus gerne höre:

- Ein moduliertes, eher tieferes Lachen (gerne auch über sich selbst),
- positiv besetzte, liebevolle Worte (auch wenn es um Ex-Marse geht),
- eine selbstbewusste (mittellaute, feste) Stimme,
- sehr gerne auch mal (!) ein mädchenhaftes Kichern,
- gelegentliche (!!!) Satzpausen
- eher die Worte morgen, übermorgen als gestern, vorgestern


Ich mag es sehr, wenn ich Venus hauchzart riechen kann, wenn sie irgendwo (am besten in sehr früher Reichweite) sehr weiche Haut hat, wenn sie es versteht, mich mit ihren Fingerspitzen zu berühren, wenn sie … naja, das würde jetzt wohl zu weit führen.

Das allerwichtigste für mich hat Kolibri jedenfalls schon so wunderschön geschrieben:

Zitat:
Am ehesten wäre es "ihre Art", dass sie alles, was sie macht, so macht, wie sie (und nur sie) es macht.


Und das zweitansprechendste las ich von dem Zaphir:
Zitat:
… ich möchte mein Leben nicht mehr mit jemanden teilen, wohl aber ergänzen.


Mir ist aufgefallen, dass auch ich mehr auf das Unaufdringliche (leider meist abwertend als Mittelmaß bezeichnete) achte, etwas, das ich selbst entdecken muss, das mir nicht vordergründig serviert wird (Jagdtrieb?). Jedes Extrem, jedes auffällig bemühte Anderssein, jeder Versuch, um jeden Preis auf sich aufmerksam zu machen, aber auch jedes (Trend-)Uniforme verjagt schnell meine Augen. Ich empfinde das als möglicherweise (!!!) unausgeglichen oder selbstwertsuchend, und ich halte es für wahrscheinlicher (!!!), dass ich in der Beschäftigung mit einer solchen Venus weniger Glücksmomente erfahre, zumindest solange, bis sich vielleicht (= weitere Einschränkung) eine Beziehung entwickelt. Und Glücksmomente sind mir heilig!

Ich weiss, dass ich sowohl rasierte als auch behaarte Frauen erotisch empfinden kann, Frauen mit kleinen Brüsten oder großen Brüsten, Frauen mit /ohne Piercings /Tattoos, braunhaarige oder andersfarbige, kleine oder große. Ich weiss, dass ich die Individualität liebe, das authentische, das Stimmige zwischen dem Innen und dem Außen von Venus.

Wonach ich jage / Ausschau halte, ist eine ebenbürtige (!) Venus, die

- andere Menschen weder abwerten noch sie überhöhen will,
- weder zu mir herauf- noch herabsehen will,
- manchmal stärker und manchmal schwächer als ich sein will,
- auch ihr (gerne gelegentlich albernes) inneres Kind leben will,
- nicht zweifeln, sondern einfach annehmen will, was ist,
- nicht interpretieren, sondern einfach das Vorhandene genießen will,
- nicht angekommen sein muss, aber gerne auf dem Weg ist,
- nicht perfekt, aber gerne glücklich ist,
- einfach so ist, wie sie ist, die sich selbst annimmt, die sich selbst erlauben will, ungezwungen und uneingeschränkt zu leben.

So, und jetzt muss ich los, was an mir tun, damit ich auch weiche Haut präsentieren und ein angenehmes Lachen verströmen kann.

(Endlich) Satzpause!

_________________
Menschen die etwas wollen, finden Wege. Menschen die etwas nicht wollen, finden Gründe.
(unbekannt)

Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: @arista
BeitragVerfasst: 01.04.2007, 22:00 
Keine Deiner Antwortmöglichkeiten trifft auf mich zu.

Mir sind Äußerlichkeiten egal. Allerdings hatte ich immer übersurchschnittlich intelligente und mitfühlende Freundinnen. Ich verliebe mich, wenn ein ungewöhnliches Vetrauensverhältnis entsteht, bei meiner aktuellen großen Liebe wußte ich monatelang nicht wie sie aussieht.

LG
koke


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: @arista
BeitragVerfasst: 02.04.2007, 08:19 
Offline
Championtipper

Registriert: 28.04.2006, 10:16
Beiträge: 1803
Wohnort: Schweiz
koke hat geschrieben:
bei meiner aktuellen großen Liebe wußte ich monatelang nicht wie sie aussieht.


Das ist kein Beweis, dass es dir egal ist! In solchen Fällen ist es durchaus möglich, dass man sie trifft, schockiert ist von ihrem Aussehen (z.Bsp. über 200kg), und dann doch nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Weil man sich einfach ein einigermassen normales optisches Bild vorgestellt hat. Aber auch die 200+kg Frau, ist eine Frau!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de