MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 13:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Du hast jemanden kennen gelernt und fühlst dich nicht besonders angezogen. Er-sie-es ist nett, aber, so recht will es nicht zünden. Der anderer bekommt das mit und bemüt sich weiter. Es ist damit schon etwas Zeit vergangen, z.B. 4 Wochen. Wíe geht es dir?
Es nervt. Ich mag nicht dauerhaft angegraben werden. Ich fühle gleich, ob etwas Aussicht hat. 43%  43%  [ 9 ]
Es nervt. Aber wer weiß? Vielleicht geht doch noch was. Mal weiter sehen. 14%  14%  [ 3 ]
Es nervt, aber ich halte aus Mitleid still. 5%  5%  [ 1 ]
Es schmeichelt doch ein bisschen. Ich nehm's halt mit. 29%  29%  [ 6 ]
Ist doch angenehm, umworben zu werden. Ist schließlich unverbindlich. 10%  10%  [ 2 ]
Ich finde es toll - solange nicht jemand in Sicht ist, der mich wirklich begeistert. 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt: 21
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wie lange mag ich angegraben werden?
BeitragVerfasst: 31.10.2006, 09:10 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Liebe Forumler,

hier kommt die zur anderen korrespondierende Frage...

schocky

_________________
Das höchste Glück für den denkenden Menschen ist es, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche ruhig zu verehren. J.W. von Goethe


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2006, 11:25 
Offline
Olympiareiftipper

Registriert: 28.04.2006, 19:23
Beiträge: 954
Lieber schocky,

für mich passt irgendwie keine Antwort, also formulier ich es verbal. Du kannst ja Häkchen für mich setzen, wenn du meinst, es passt doch was ...

Bisher gab es bei mir 3 Szenarien. Ausgangspunkt ist immer, dass ich klar stelle, dass ich kein Interesse habe:

Wenn der andere dann doch immer wieder versucht, in diese Richtung zu steuern, also immer wieder meine Grenzen überschreitet, fühle ich mich belästigt. Aber das bekommt mein Gegenüber schnell mit, weil ich mich weigere, ihn weiter zu treffen.

Wenn er dann zumindest nach außen hin respektiert, dass ich sein Gefühl nicht erwidere, und ich ihn persönlich gerne mag, bin ich bereit, eine Freundschaft einzugehen.

Und dann natürlich die, dass mars jeglichen Kontakt abbrach, was ich oftmals bedauerte, weil ich die Freundschaft geschätzt hatte.

Liebe Grüße
greicat


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2006, 11:34 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 10:04
Beiträge: 871
Ich habe "es nervt" angeklickt, allerdings bezieht sich da auf heftiges Angraben. Harmloses Flirtgeplänkel fände ich überhaupt nict schlimm, im Gegenteil, auch oder gerade wenn beide wissen, das gibt nix.

Aber ich habe Ersteres auch nur äußerst selten erlebt, idR kommt das schon richtig an, wenn ich mein definitives Desinteresse bekunde und derjenige hakt die Sache ab oder schmachtet heimlich weiter.

_________________
Liebe Grüße ... chieri

* * * * * * * * * * * *

Alles was Du fühlst, ist ein Teil des Lebens
und Du gehst den Weg zu Dir niemals vergebens!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2006, 16:50 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 07:57
Beiträge: 2301
Wohnort: bei Hannover
.... nachdem das klar ist, das ich nicht "mehr" oder überhaupt will, würde ich mich zurück ziehen. Auch um dem anderen deutlich zu machen, das ich meine was ich sage und nicht um Hoffnungen zu schüren. Genervt wäre ich, weil da nimmt mich jemand nicht ernst und respektiert mich nicht.... ich stelle für mich fest, das ich bei so was immer unduldsamer werde. :oops:

Liebe Grüße
Ansa

_________________
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 08:16 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Hallo,

mir fällt auf, dass beim angegraben werden signifikant weniger Stimmen einlaufen als beim selber graben. Ich lese das als eine größere Unsicherheit: vielleicht nervt es mehr, als ich denke? Vielleicht ist es angenehmer, als ich denke?

Wir sind vermutlich unentschlossener in einer passiven Rolle als in einer aktiven. Andererseits haben wir doch alle mal beide Rollen eingenommen irgendwann. Hm...

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 12:10 
Offline
Mittagspausentipper
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2006, 20:57
Beiträge: 248
mahlzeit!

ich hab grad mit schrecken festgestellt, dass ich bei dieser umfrage:"es nervt mich" angekreuzt hab, aber bei der anderen: "ich warte weiterhin auf meine chance"....

hilfe! ;)

heißt jetzt doch, dass ich selbst es gar nicht mag, wenn man mich weiterhin angrabt, obwohl ich schon NEIN gesagt hab - ich selbst es bei anderen aber doch tu???

wobei beide fragen bei mir unterschiedliche gefühle auslösen:marse und anbraten ist für mich ein viel aggressiverer vorgang als wenn ich mich um jemanden "bemühe"....
aber vielleicht sieht das der mars auch so - nicht als angraben sondern als bemühen....

gibt mir zu denken....
danke shocky ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 13:15 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Österreich
Lieber Schocky,

wenn ich an einem Mann interessiert bin, dann brauch ich im Normalfall nicht allzu viel riskieren um sein grundsätzliches Interesse heraus zu finden. Einer der will, der tut dann auch. Einer der nicht will, der tut nicht oder nur auf Sparflamme. Blöd ist es, wenn einer verschiedene Botschaften sendet. Vielleicht auch noch aus der Motivation heraus nicht kränken zu wollen, wo dann gerade die Unklarheit eine kränkende Situation begünstigt. Ich glaub davor ist weder Mann noch Frau gefeit. Und deshalb halt ich es für beiderseits sehr wichtig klare Aussagen zu machen. Jedenfalls dann, wenn es klare Aussagen gibt. Was in der Phase der Unischerheit zB. eigentlich nur so möglich ist, dass mensch sagt "Ich weiß es noch nicht". Davor ist jedoch die Phase der Anziehung. Wenn da eine oder einer nicht will, das klar sagt und wiederholt nicht ankommt, find ich es eigentlich respektlos weiter zu graben.

In der passiven Rolle kommt es für mich darauf an wie klar ich mir schon geworden bin. Das geht von "JETZT passt es nicht" bis zu es wird felsenfest sicher "NIE passen".
Ich hab mich oben in keiner Antwort zu 100% wieder gefunden, deshalb hab ich nichts angekreuzt. In diesem Zusammenhang hat mir ein aktueller Mann der sich für mich interessiert zu Denken gegeben. Ich nenn ihn mal Herr Ausdauernd. Den hab ich vor ein paar Wochen kennen gelernt und es kollidierte mit einem anderen Mann, für den ich mich mehr interessierte. Zwecks Klarheit, Fairness und Abgrenzung hab ich Herrn Ausdauernd gesagt, dass ich anderweitig interessiert bin. Herr Ausdauernd macht seinem Namen Ehre und meldet sich immer wieder. Einerseits kenn ich ihn schon länger aus dem weiter entfernten Bekanntenkreis, und aus der Ferne gehört(e?) er durchaus zu meiner Zielgruppe, andererseits hab ich ihn inzwischen schon manchmal als lästig empfunden. So kam er zB. einmal einfach zu einer öffentlichen Veranstaltung meines Arbeitsgebers obwohl ich ihm gesagt hatte, dass ich das nicht will. Er hat sich den Ort aus dem Internet raus gesucht und stand plötzlich vor mir. Und er ist nach einer Minute wieder gegangen, weil er merkte, dass ich tatsächlich keine Zeit für ihn habe.
Das hat ihn aber in keiner Weise entmutigt. Er meinte vier Wochen lang jede Nacht ein Teelicht für mich angezündet zu haben und auch wenn das nur ein "Gschicht´l" ist, dann ist es ein sehr nettes Gschichtl ... usw.
Ich bin bei ihm innerlich sehr am schwanken ob es ein "Jetzt nicht", ..., ein "die nächsten 10 jahre nicht", ..., oder ein "Nie" sein wird. Das "Jetzt nicht" weiß er ja.

Und was die andere Rolle betrifft, so gab es mal einen den ich sehr interessant fand aber nie mehr daraus wurde. Das hab ich dann daran gemerkt, dass er nicht in dem Ausmass tat als wie ich mir das gewünscht hätte. Und wenn da zwei ihr Gesicht nicht verlieren wollen (wir waren im gleichen Netzwerk tätig), kann das ganz schön lang dauern.

Schocky, meinst du die eigene Unentschlossenheit in der passiven (nicht wirklich interessierten) Rolle, macht es dem Gegenüber schwer seine oder ihre Chancen abzuschätzen und die Grenzen klar zu erkennen?

Liebe Grüße
Sabine


Zuletzt geändert von S. am 01.11.2006, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 13:35 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
ch hab grad mit schrecken festgestellt, dass ich bei dieser umfrage:"es nervt mich" angekreuzt hab, aber bei der anderen: "ich warte weiterhin auf meine chance"....


Liebe jua,

auf solches Erschrecken zielt meine Umfrage. Wir messen ja manchmal mit zweierlei Maß. Darüber nachdenken ist nicht verkehrt. Mal sehen...

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 13:42 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
meinst du die eigene Unentschlossenheit in der passiven (nicht wirklich interessierten) Rolle, macht es dem Gegenüber schwer seine oder ihre Chancen abzuschätzen und die Grenzen klar zu erkennen?


Liebe Sabine,

nein, das denke ich nicht. Solange du unentschlossen bist, kann der andere entschlossen sein, finde ich. Unentschlossen sein setzt ja keine Grenze, außer dem Jetzt-nicht. Die Ansage des Jetzt-nicht heißt doch im Umkehrschluss ein Später-mal-vielleicht.

Wobei ich selber ein Jetzt-nicht immer als Nein lesen würde. Wer mich in Konkurrenz zu einem anderen nicht möchte, der möchte mich nicht. Gut, in der Theorie sehe ich das so. In der Praxis weiß ich das nicht so genau.

KdHgF!

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 14:02 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Österreich
Mahlzeit Schocky,

Ah, ja, da hab ich mich unklar ausgedrückt.
Ich meinte, wenn ich selbst als sicherlich nicht interessierte dies undeutlich ausdrücke, dann kann mein Gegenüber nicht klar erkennen wie seine Chancen stehen und auch meine Grenzen nicht klar erkennen. Und dann wird sich das interessierte Gegenüber eventuell weiter bemühen, was ich dann mal als nervig empfinden könnte.
Möchte ich also nicht belästigt werden, tue ich gut daran klar zu sagen was ich will oder was ich nicht will. Akzeptiert das mein Gegenüber nicht, obwohl es nicht klarer und deutlicher zu sagen geht, dann fallen weitere Bemühungen unter "Stalking".
So in etwa?

schocky hat geschrieben:
KdHgF!


Was´n das? :-)
Kürbis der Herzen gibt Frohsinn? :-)

Liebe Grüße
Sabine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 14:05 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Österreich
schocky hat geschrieben:
nein, das denke ich nicht. Solange du unentschlossen bist, kann der andere entschlossen sein, finde ich. Unentschlossen sein setzt ja keine Grenze, außer dem Jetzt-nicht. Die Ansage des Jetzt-nicht heißt doch im Umkehrschluss ein Später-mal-vielleicht.


ps: das seh ich auch so.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 14:34 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
Kürbis der Herzen gibt Frohsinn?


Nein, wir waren doch bei mundartlichen Unterschieden des Ausdrucks und da hielt ich ein Küss-die-Hand-gnä'-Frau für das Richtige.

Zitat:
Akzeptiert das mein Gegenüber nicht, obwohl es nicht klarer und deutlicher zu sagen geht, dann fallen weitere Bemühungen unter "Stalking".


Liebe Sabine,

wirkliches Stalking meint noch etwas anderes, glaube ich. Aber respektlos und lieblos wär das allemal.

Ist doch merkwürdig, dass klare Ansagen manchmal nicht das bewirken, was sie sollen. Und zwar nur auf dem Gebiet des Werbens und Schmachtens. So als würden da alle Regeln mitmenschlichen Umgangs außer Kraft gesetzt. Und dann kommen wir mit neuen Regeln...

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 14:43 
Offline
Olympiareiftipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 00:25
Beiträge: 926
Wohnort: Österreich
Zitat:
Küss-die-Hand-gnä'-Frau

... mist. darauf hätt ich schon komen können.
:-)
Zitat:
Ist doch merkwürdig, dass klare Ansagen manchmal nicht das bewirken, was sie sollen. Und zwar nur auf dem Gebiet des Werbens und Schmachtens. So als würden da alle Regeln mitmenschlichen Umgangs außer Kraft gesetzt. Und dann kommen wir mit neuen Regeln...


was für neue Regeln meinst du?

KdHgH

Sabine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2006, 16:47 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Liebe Sabine,

wenn wir von Regeln hier im Forum reden, dann meinen wir doch die des langsamen Vorgehen, die des Ping-Pongs, die es dit-für-dat, oder eben die vielzitierten aus dem Regelbuch, die ich inhaltlich in Ordnung finde, ohne sie im Einzelnen zu kennen. Dazu habe ich letztlich schon etwas geschrieben.

Über diese Regeln gibt es hier gelegentlich heißsporniges zu lesen. Und da denke ich gerade: komisch, sich da in die Haare zu geraten, denn schon die einfacheren Regeln des Umgangs gelten doch vielen nicht. Darüber müssten wir streiten. Aber tun wir nicht.

Denn wir wollen schon ein Ja für ein Ja nehmen, und ein Nein für ein Nein. Und dann denken wir wieder: ist das nicht schlapp und geradezu ein Zeichen für eigene Ambivalenz, wenn wir ein Nein nicht stärker auf die Probe stellen?

schocky


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de