MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 19:44

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.08.2012, 14:37 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
*grunz* - nein, nicht der teenagersohn (14), den mein mars mit in die beziehung gebracht hat, ich liebe kinder! (-solange ich zwischendurch auch immer noch etwas anderes machen kann! :-)

Nein, es ist die "Kindsmutter" (Mars war mal vor 16 Jahren oder so mit ihr 3einhalb Jahre verheiratet, weil sie damals in der Beziehung schwanger wurde mit dem besagten Sprössling und er sein Bestes geben wollte, auch ein totaler Familienmensch ist),

Boah!!!!!!!!!!!!! Kennt Ihr Venusse das hier? Es ist nicht mein erster Mars in einer Beziehung, der inzwischen schon "Verzuch" hat (wie gesagt, kein Problem, im Gegenteil, sehr sympathisch!). Was aber ein Problem ist, ist immer die "Kindsmutter".

Ich möchte es auf den Punkt bringen - ich mag diese "Machtspielchen" überhaupt gar nicht. Oder wie Mars sagt: "Kindergarten. Du brauchst doch nicht eifersüchtig auf diese Frau zu sein. Das ist eine "dumme Pute" in meinen Augen für mich - insbesondere im Vergleich mit Dir, aber natürlich ist mir mein Sohn wichtig - tja, und sie steht eben so "dazwischen". Sie hatte mich damals in der Ehe mit meinem damaligen - so dachte ich - "besten Freund" betrogen, ich hab die beiden im Bett erwischt - tja, und seitdem ist die Nummer für mich gelaufen, da brach eine Welt für mich zusammen. Danach wollte sie noch was von mir - aber ich "konnte einfach nicht"- das Vertrauen war weg. Und SEITDEM ich ihr das gesagt habe, dass ich zwar Kontakt möchte, aber eben nur wegen dem Kleinen, ich mir aber nie wieder was Festes mit ihr vorstellen kann - seitdem spielt sie diese Machtspiele. Und das seit 8 Jahren. Aber natürlich muss ich mit ihr halbwegs klarkommen, doch es geht doch nur um den Kleinen dabei! Aber die Nummer ist seit Jahren durch, damals war sie meine Traumfrau, okay, wir haben geheiratet als sie schwanger wurde - aber heute ist sie das überhaupt nicht mehr, mein Leben musste weitergehen, aber natürlich bleibt mein Sohn immer die Nr. 1 für mich. Sie würde überhaupt keine Rolle mehr in meinem Leben spielen, wenn sie nicht seine Mutter wäre."



Nun gut, hab Euch mal mein Leid gebeichtet.
Das Problem ist, dass ich es nicht abkann, dass sie ALLES(!!!!!!!!!!!!!!!!) aber auch ALLES dafür benutzt, um uns den Abend zu vermiesen. Mars sagt immer "Das ist ein Machtspiel, entweder sie ist noch nicht durch mit mir, oder sie hat eben nichts anderes als die Kinder, um sich dran hochzuziehen". Egal - ich hasse das, wenn sie ihn zusammenpfeifft, nur um mal wieder zu beweisen, "das SIE wichtiger ist als ICH für ihn."

Mars sieht das übrigens angemessen und normal total anders. Er sagt - und das finde ich auch total gut so! Und richtig! -

1- ERST kommt mein SOHN!
2- UND DANN kommst DU für mich
3- Und dann kommt der REST........... usw.

Ich weiß nicht, was eigentlich los ist, ich wollte mir nur mal was von der Seele schreiben. Oder anders gesagt " Sie benutzt ihr Kind, um MACHT auszuüben." Und das-

FINDE ICH SHI*CE!!!!!!!!!!!!

Inzwischen haben Mars und ich sogar Streitereien (neulich sogar erstmalig angeschrien, deswegen, wenn auch sofort damnach wieder vertragen) deswegen. Weil sie IMMER, IMMER querschießt. Sie genießt es geradzu, MIR (!!!!!!!!!!!!!) Vorschriften machen zu können, wegen dem gemeinsamen Kind mit Mars.


habe ich natürlich so meine Probleme mit..........
*verdammt*was soll ich bloß machen??????????

:? :(

lg,
Tilde




"

*grunz*a


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.08.2012, 15:43 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
............ bitte helft mir mal bitte. Echt jetzt.
Ich möchte so gerne "Harmonie". Ich möchte so gerne, dass "alles gut ist". Ich möchte so gerne, dass der Sohn von Mars für unsere Beziehung kein Problem ist (nicht dass ER, also der Sohn das irgendwie verursachen würde, aber eben die Kindesmutter, grunz), dass wir beide Freunde werden können, ich und der Kleine, und er sich bei mir und Mars wohlfühlt, usw.




und jetzt das.......... *grunz* diese dummen Machtspiele von seiten der Kindsmutter aus, wenn wir einander sehen, also Mars, ich und der Kleine (teilweise auch noch mit "meinen Kleinen" dabei).


Wie soll ich denn damit umgehen. Ich frage mich die GANZE zeit - WARUM, WARUM??????????????? WARUM MUSS DAS (DIESE MACHTPOSITION, WEIL SIE EBEN DIE KINDSMUTTER IST) WARUM MUSS DAS SEIN???

:cry:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.08.2012, 21:54 
Offline
Sonntagsschreiber

Registriert: 14.05.2006, 10:55
Beiträge: 20
Wohnort: im Norden
liebe tilde,
ich gehe mal davon aus dass die mutter nicht in einer beziehung lebt?und selbst wenn...was sie wahrnimmt ist:du lebst in einer schönen beziehung mit DEM mann der für sie vieleicht immernoch der ideale mann gewesen wäre(selbst versaut)mit zwei süßen kleinen, kommst recht gut aus mit ihrem sohn.dazu bist du noch hübsch.
puuuhhh..ganz schön große packung für sie.da noch dich annehmen und anerkennen zu können das kann nicht jede frau.und sie hat nun mal das machtmittel über den sohn.
wenn du harmonie möchtest dann versuch ihr das gefühl zu geben dass nur sie allein so als mutter weiss wie was für ihren sohn richtig ist.ich glaub einen anderen weg hast du nicht.
zum trost, er ist schon 14.
nicht mehr lang und er macht sowieso was er möchte immer unabhängiger davon wie seine mutter das sieht.
ich glaub das hier ist nicht nur für dich anstrengend.
fühl dich gedrückt!!!
snoopy


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02.09.2012, 13:48 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 07:57
Beiträge: 2301
Wohnort: bei Hannover
Liebe Tilde,

Du weißt ja, ich habe auch ewig lange Probleme mit meinem Exmann, der unbedingt irgendeine Macht über mich brauchte und da ich sie ihm nicht gegeben habe, er über die Kinder ging.....

Machtspiele spielen wir hin und wieder auch mit unseren Kindern, z.B. wenn es um das Durchsetzen von was auch immer geht, befindet man sich schneller in so einem Machtspiel, als man glaubt. Und, ich habe mit meinen drei Kindern gemeinsam auch gelernt, das sie den längeren Atem haben. Also - ich kann nicht gewinnen, ich kann mich durchsetzen, wenn es kein Machtspiel ist, aber sobald es eines wird? No way......

Was kannst Du tun? Mitspielen.............. gefällt Dir aber nicht, weil es Probleme in die Partnerschaft bringt, die eigentlich unnütz sind. Da bleibt Dir nur, nimm Dich raus! Du musst Dich darauf nicht einlassen, Du kannst Dich raus nehmen..... oder das zumindest üben, bis es Dir gelingt.

Nun kann ich nur helfen, wenn es etwas konkreter wird..... also, Machtspiele - erkläre mal anhand von Beispielen, um was genau es geht?

Und ansonsten hat sich bei mir etwas verändert als ich den Begriff "fremdbestimmt" in ein "fremdgestört" umgewandelt habe..... Fremdstören ist, auch innerlich, etwas komplett anderes, als fremdbestimmt sein.... Störungen kann man auch beiseite schieben und sich sagen "oh nö - jetzt nicht!" Störungen sind schlicht einfacher im Alltag unterzubringen.... aber, das ist auch etwas, das nur Du für Dich innerlich klären kannst.

Ein Machtspiel meines Ex war es z.B. unbedingt über meine Zeit verfügen zu können, auch, als ich schon mit dem Liebsten zusammen lebte. Das sah dann so aus, das er solche Dinge brachte wie "ich bringe die Kinder zwischen 12 und 18 Uhr nach Hause (am Pfingstmontag!) und auf meine Bitte, das doch etwas einzuschränken, weil ich auch etwas vorhabe, einen Tobsuchtsanfall bekam und mich anbrüllte, was mir einfallen würde, über seine Zeit zu verfügen.............. Ich nahm ihm die Sorge dann ab und entgegnete, das sei okay für mich, ich wäre um 17 Uhr zuhause, da könne er die Kinder dann bringen. Er wartete dann von 15 Uhr an und war natürlich stinksauer...... ich fuhr um 16.55 Uhr auf den Hof und sagte nur "schade, das Du mir nicht zugehört hast, ich sagte ja, um 17 Uhr bin ich da......" Und daraufhin nahm er meine zeitlichen Beschränkungen ernst. Ich hab mich also, durch nicht mitmachen und einmal richtig Stress, aus diesem Machtspiel "ich verfüge über Deine freie Zeit" raus genommen.......

Wenn es um soche Dinge geht, finden sich Lösungen. Wenn es um die Zeit Deines Liebsten geht, ist er derjenige, der solche Lösungen umsetzen muss, eigentlich, von sich aus.... also, erzähl mal ein wenig mehr.

Liebe Grüße
Ansa

_________________
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02.09.2012, 23:54 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Ach, Tilde,

ich kann es so richtig nachfühlen.... tut richtig beim Lesen schon weh. Ich hab leider keinerlei praktischen Rat zur Hand aber wollte Dich einfach mal drücken. Hm, vielleicht fällt mir noch was ein.

Lass es ruhig hier raus, wenn es Dich wieder mal ankotzt, das ist okay!

Denk an Dich,
Nordi

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 14:15 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
nur kurz - danke zunächst für Eure Antworten, bin gerade in Eile, deswegen gehe ich später darauf ein.
Danke dafür, dass wir das hier klären können, es ist immer schwer "IN" der Beziehung darüber zu sprechen, lieber mit anderen - finde ich.

ich komm bald wieder!
LG,
Tilde


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 21:57 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
snoopy hat geschrieben:
liebe tilde,
ich gehe mal davon aus dass die mutter nicht in einer beziehung lebt?


hallo snoopy,
doch, die kindsmutter (mars' ex) hat eine neue beziehung. das weiß ich schon daher, als dass sie anfang diesen jahres wieder mutter geworden ist von einer tochter (mit einem anderen mann). in wieweit die beiden (sie sind nicht verheiratet, sie trägt nach wie vor den namen von mars als seine ex-ehefrau) das leben miteinander oder von mir aus auch ohne einander gestalten, weiß ich nicht, nur - "da gab es noch mal mindestens einen von erheblicher bedeutung."
mein mars hatte sich sogar gefreut für sie. zum einen, wegen der neuen mutterschaft und dass "es da wohl einen anderen gibt, der ihr was bedeutet", zum anderen, da er dachte, nun "würde sich die lage wegen ihr und seinem sohn entspannen, DA es da einen neuen familienzuwachs gibt - also neue tochter, neuer kerl, usw."


WARUM weiß mars nur so wenig über sie, die kindsmutter?
Nun, lasst mich ein wenig ausholen. Die beiden haben sich, zugegebenermaßen, SEHR jung kennengelernt (Mars ist so alt wie ich, sie noch 6 Jahre jünger), aber es ergab sie eben so, siehe oben. Hat eben nicht gehalten, siehe oben, vielleicht, so sage ICH immer, weil sie sich ZUUUUUUUUUUU jung kennengelernt haben. Anfang/ Mitte Zwanzig waren die damals, eben.
Mars selbst war damals nicht im Studium. Er hatte deshalb bereits gut verdient, genug, um eine "Familie ernähren zu können". Es ging den beiden finanziell sehr gut damals. Doch hatte er sich eben sehr als "junger Familienvater" da reingesteigert, "Geld ranzuschaffen", das auch sehr gut - allein: Er war eben kaum da. Also kaum noch für seine Frau und seinen Sohn. Immer nur Geld verdient, "damit es allen von uns gut geht" so sagt er. Vielleicht ist sie deshalb fremdgegangen? - So meine Theorie, aber ich war ja nicht dabei, auch wenn ich mir Gedanken darüber mache, da er ja mein Freund ist.

So weit so gut. Es kam zum Bruch ("zu selten DA gewesen, wa, Mars? Liebe kann man nicht kaufen!"), zur Scheidung und das vor 13 Jahren. Damals war das Familienrecht noch etwas anders als heutzutage..... und Mars hatte nicht die Privilegien wie ich mit der Juristerei "großzuwerden" - platt gesagt: Keine Ahnung über seine RECHTE (Sorgerecht. Regelmäßiger Umgang, egal was die Kindsmutter sagt, usw.)

Er war halt "so erzogen worden" nach "alter Schule", sprich: Der Mann hat das Geld ranzuschaffen, und wenn es zur Scheidung kommt, bekommt die Frau das Haus und die Kinder, der Mann die Schulden und die Sorgen, ........und verliert eigentlich ALLES - so ungefähr. DACHTE er jedenfalls lange (ist heutzutage natürlich überhaupt nicht mehr so, zum Glück).

Mars ist und bleibt nach außen hin "der harte Macker auf den ersten Blick" - aber innen drin isser nen Sensibelchen, welches es eigentlich nur gut mit allen meint und sehr kuschelig ist (platt gesagt, also genau die Nummer, auf die Tilde abfährt, als Frau :) ) ........

Nun war es eben damals so, dass er derart unter dem "vermeintlichen" Verlust seines Sohnes gelitten hatte, dass Mars vor extremen Abgründen auch nicht mehr zurückscheute. Das beinhaltet Drogenmissbrauch. Das beinhaltete den Karrierehinwurf. Das beinhaltete Schulden in erheblicher Höhe. Und ja - das beinhaltete sogar (bitte nicht erschrecken, aber Ihr kennt ja Eure Tilde) Gefängnisaufenthalte wegen "shice egal die Welt, ich nehm mir was kommt." Er hat es sich gegeben, die Abgründe und die Dramatik - und zwar EXTREM ." (Gruß an Pami, weisse Bescheid, ne, keine weiteren Andeutungen, hüstel).

Das ist aber lange her. Er ist natürlich älter und reifer geworden. Und er sagt selbst und ich sehe das auch so, das waren eigentlich irgendwelche Racheakte oder sonstwas, irgendwas "psychisches" - ausgelöst durch die Scheidung, den Bruch, den Familienverlust. Die mangelnde Anerkennung an dem, was er eigentlich zuvor eigentlich hingebungsvoll ("damals, als alles noch in Ordnung war") geleistet hatte. Er lebt heute wieder ein "seriöses" Leben und will wieder Familienpappa sein, geht ja auch stramm auf die 40 zu der Gute. Er will vieles wieder gut machen. Und er tut es auch - seit Jahren bereits.

Ich bewundere ihn dafür. Aber nun war es so, dass damals natürlich (ZU RECHT!!!!!!!) das Sorgerecht ihm entzogen worden war, allein das Umgangs- und Besuchsrecht steht ihm natürlich noch zu. Da die Mutter also das alleinige Sorgerecht hat, hat sie auch so gut wie sämtliche Entscheidungsmacht. Das betrifft die Schule, die Ausbildung des Kleinen, usw. Alle wichtigen Entscheidungen eben. Vor allem, Snoopy, auch Dinge wie WIR (also Mars, ich und der Kleine) die gemeinsamen Wochenenden zu gestalten haben, wenn er bei uns in Hamburg ist, einige Tage.

Nun ist Mars ja mit einer Juristin, also meiner Wenigkeit, zusammen. Ich sage ganz ehrlich: "Hör zu, Du hattest damals eine extreme Krise, und es ist zu Recht (!!!! Sorry, da bin ich GANZ objektiv! Das war auch richtig so!) das Sorgerecht auf die Mutter allein übertragen worden. Der Junge wäre ja sonst verwahrlost, sozusagen. Aber heute sind die Dinge wieder anders, Du lebst wieder ein vernünftiges Leben, so wie damals, und es wäre zu überdenken, ob Du nicht wieder das Sorgerecht beantragst.Aber dafür musst Du jetzt erstmal im Umgangsrecht eine Weile "überzeugen", ist ja wohl klar. "

An diesen Dingen "arbeiten wir" sozusagen im Hintergrund, aber das sind noch ungelegte Eier. Ich würde das ja auch nie vorschlagen, wenn ich nicht sehen würde, wie sehr Mars sich wieder gefangen hat, nach seiner Krise. Also auch als Vater und Wegweisender "geeignet" wäre, quasi. Sonst würde ich auch als seine Freundin und Juristin sagen "sorry, aber Du bist so ein Freak, wir können gern so zusammen sein, aber für die Kindergeschichte da - nimm Dir gefälligst einen andern Anwalt, da geb ich Dir paar Adressen, sowas mache ich nicht!".



soooooooooo, das nur in Kürze............... demnächst mehr!
Wir müssen nochmal los hier heut abend!


*umärmel*
Tilde


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 17:32 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Liebe snoopy,

also von wegen "und dazu bist Du auch noch hübsch" - ähhhhh, also erstmal, sooooooooo hübsch find ich mich gar nicht, und zwotens, die ex-frau von mars ist auch nicht "ohne", beziehungsweise, ähm, wie sagt man "ziiiiiiiiiieeeeeemlich attraktiv", sozusagen (wenne noch einen drauf setzen wolltest, so wie mein skorpi-löwe-mars, dann könntest das auch formulieren wie ER, ja (knallhart skorpionisch-ehrlich, bist ja selber ne skorpionin, kannst es "nachvollziehen" schätze ich mal - auch wenn's weh tut, sozusagen): "Hmm. Stimmt. Früher sah sie NOCH besser aus, sonst hätte ich sie auch nicht genommen'", sprich, platinblond, mit Haare bis zum Arsch, superdünn/schlank n(auch noch nach zwo Kindern und mit 34), HAMMERFIGUR und 1, 80 m groß, beine bis zum himmel, und nen geiles gesicht und so weiter........ - so. Und daneben dann komm ICH ja???????????) also DAS ist es nicht, die '"hat schon was."

Nun gut, als Skorpi ist Mars aber dann auch tiefgründig genug, um zu sehen, dass "das nicht die Antwort auf alle Fragen isss", sprich, er schaut trotz aller ästhetischen Vorlieben noch viel mehr auf Intellekt, Charakter, Lebenserfahrung und Herz, usw. Er weiß dann doch schon, worauf es in Beziehungen ankommt ("äh hallo ich bin nicht mehr 19, okay?"), soooooooooo doof isser nu auch wieder nich, auch wenn er gerne mal als Kerl nen Augenschmauß zwischendurch hat. Aber dann kommt dann auch ehrlich: "Für nen Dreier ne nette Bereicherung. Aber ansonsten kann ich nix mit der (oder DENEN) anfangen. Ich steh auf reifere Frauen."

However, wollt ich mal loswerden hier.
Ist ja übrigens ne *BOMBENRESONANZ* hier im Thread. Liegt aber wohl auch an mir, weil ich so lange nicht geantwortet habe. Das wiederum hat was mit Mars zu tun. Heute morgen mal wieder vorbeigefahren (ja er hat ne eigene Bude inzwischen zwo Straßen weiter), weil er mal wieder sich "in was reingesteigert hat", ob "ich mit seinen Gefühlen spielen würde oder was überhaupt oder ob ich lieber Single sein würde oder ihn 'verarschen würde', obgleich er 'kein Spielzeug' sei und 'auch Gefühle hätte' und überhaupt........"
(Der spinnt gerade mal wieder, hat sich emotional in was reingesteigert. Inzwischen kenn ich das ("ihn") ja, seh das inzwischen gelassener. Ich brauchte mal nur zwischendurch "Zeit für mich", paar Tage und so, und bin etwas "weggeschwommen" - komm sowieso immer wieder......)


lg,
Tilde (-die wieder einen Job hat, deswegen etwas kurz angebunden aber immer wiederkommend)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21.09.2012, 18:44 
Offline
RundumdieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2006, 23:06
Beiträge: 474
Wohnort: Südpfalz
Tilde,

in Deinem Threadtitel schreibst Du ja von Dir als "Stiefmama". Ich weiß natürlich nicht, wie viel ich in Deinem Fall da rein interpretieren darf, weil ich nicht weiß, wie Du Dich gegenüber dem Sohn von Deinem Mars im Detail verhältst. Aber "Stiefmutter" zu sein ist ja erst mal was rein Formelles. Das wärst Du, wenn Du mit Deinem Mars verheiratet wärst. Bist Du aber nach meiner Erinnerung nicht. Seine Mutter bist Du auch nicht. Also trifft das Wort "Stiefmutter" rein formell schon mal nicht zu. Bleibt noch die Frage wie mütterlich Du Dich gegenüber seinem Sohn verhältst. Darin kann etwas Stresspotential liegen. Einerseits im Bezug auf den Sohn, weil der Dich nicht als Mutter betrachtet oder betrachten will und andererseits im Bezug auf seine richtige Mutter, die vielleicht eifersüchtig wird, wenn bei Dir zu mütterliche Tendenzen ihm gegenüber erkennbar werden.

Ich würde also an Deiner Stelle die "Stiefmutter" konsequent über Bord werfen und mich allergenauestens dementsprechend verhalten, wie es Deinem tatsächlichen Status entspricht. Du bist die Freundin von Deinem Mars und die Mutter Deiner beiden Kinder. (Ich hab´s jetzt nicht mehr in Erinnerung, ob das auch seine sind... Ggf. also "Eurer" beiden Kinder.)

Ich schreib´ Dir das, weil ich selbst ja auch mit einer Venus zusammen bin, die drei Kids hat. Zum Glück habe ich da entspannte Verhältnisse vorgefunden, die ich auch nicht gefährden will. Daher führe ich mich nie als Papi (würd´ich auch nicht, wenn ich formell "Stiefpapi" wäre) auf und bis jetzt klappt da auch alles. Sowohl mit denen als auch mit deren Papi, mit dem ich wirklich gut kann. Ich sag´ immer ich bin "der aktuelle Macker von Eurer Mutti". Passt. Ich geb´ Denen keine "elterliche Kommandos" oder sonstige Ansagen in der Art. Trotzdem hören die einwandfrei auf mich, wenn´s drauf ankommt. Das ist nur eine Frage vom Umgangston. Auch meine Eltern, die sich mit der Familie von Venus gut verstehen, führen sich nicht omi- und opimässig auf. Die sind halt meine Eltern und sonst nix. Sie haben ja noch zwei Original-Omas. Wenn die beispielsweise keinerlei Original-Omas mehr hätten und da eine "gefühlte Lücke" wäre, würden sich meine Eltern da bestimmt auch gerne ein bisschen anpassen. Aber so wäre das einfach fehl am Platz.

Klar ist so ein "nichtelterliches" Verhalten keine Garantie für entspannte Verhältnisse aber zumindest förderlich. Ich hab´ da also auch viel Glück sowohl mit den Kids als auch mit deren Papi, Omis und Du hast da vielleicht einfach deutlich mehr Pech, aber ich wollte Dir halt trotzdem empfehlen, da genau drauf zu achten, dass da Mami und Freundin vom Papa nicht durcheinandergebracht wird.

So. Büroschluss. WoEnde. Jetzt fahr ich auf´s Land zu Venus + DEREN Kids. ;-)

Gruß,
Greg

_________________
Be quick, be quiet, and be on time! Clarence “Kelly” Johnson


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 12:12 
Offline
Jahrhundertposter

Registriert: 30.07.2008, 20:40
Beiträge: 3164
das hab ich ja eben erst gesehen..

was macht man bei so nem weiblichen hintenrum-firlefanz.
die frage wäre ja erstmal vllt, was genau schreibt sie dir denn vor, wie sieht das denn so praktisch im alltag aus, 1-2 beispiele würden da ja helfen.
zum anderen würde ich bei sowas instinktiv immer sagen, sei vor allem höflich bis zum abkotzen, im sinne von "ganz wie du meinst", wenn du sie am telefon hast, und am besten vermeide es, mit ihr zu sprechen, wo es sich vermeiden lässt.
keine angriffsfläche bieten, never ever, keinen einzigen ansatzpunkt zur verstrickung bieten nach aussen.
das kannst du doch, bist doch fisch/jungfrau, die können sich doch anpassen, bis der arzt kommt.
aber nur nach aussen natürlich!
immerhin ist ja mr.mars sehr klar, das ist ja schonmal die halbe miete, hat man ja auch nicht immer...*hust*.

lass sie auflaufen und sei freundlich, den rest besprecht ihr unter euch, und wenn du mit ihm auch stress hast, dann immer erstmal raus aus der situation, einen tag abwarten und dann nochmal besprechen.
denn: geh davon aus, dass es ihr energetisch angestrebtes ziel ist, die situation zwischen euch zu vergiften, damit liegt man in solchen fällen nie verkehrt :twisted: ...selbst wenn sie es unbewusst tut, um ihren konflikt mit was auch immer auszulagern aus sich selbst.

je cooler ihr beide seid, je freundlicher wie eine glatte geblümte wand, desto weniger kann sie das, desto mehr ist sie auf sich selbst zurüchgeworfen und wird desto eher fehler machen im sinne echter verbaler entgleisungen etc.
deswegen ist es wichtig, dass ihr beide euch da absprecht.
das ihr beide in das horn blast "oh natürlich machen wir das, ganz wie du meinst." oder eben "nein, das geht leider nicht, tut uns sehr leid" oder, auch sehr schön, :mrgreen: "ich bespreche das eben mit tilde, ich rufe dich nachher nochmal an, dankeschön!".
nicht rumdiskutieren mit ihr!
das will sie, weil das stress verursacht und den will sie verursachen, um ihren konflikt in die welt hinaus zu inszenieren.

was sie gemacht haben will, besprechen, ob man das machen kann oder nicht, nur die fakten.
dann als antwort "ja" oder "nein".
dafür muss man cool sein üben und freundlichkeit.

that´s ist, würde ich sagen, und es ist schwer genug, aber macht euch klar, dass ihr zu zweit seid.

lg pamina

_________________
Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen und die Welt in ein Chaos sich verwandeln, wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte, der auch uns erhält.

(Susette Gontard)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 18:27 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
greg hat geschrieben:
Das wärst Du, wenn Du mit Deinem Mars verheiratet wärst. Bist Du aber nach meiner Erinnerung nicht. Seine Mutter bist Du auch nicht. Also trifft das Wort "Stiefmutter" rein formell schon mal nicht zu.


agree, Greg, wo Du Recht hast, haste Recht. Ist ja auch rein "emotional" bei mir, also so, wie Mars und ich zusammenleben - er nennt mich immer und überall "seine Frau" (und glaube mir, ich organisiere da EINIGES für ihn, juristisch, berufllich, finanziell, Konnektions für den Job, neue Wohnungen in Hamburg, all den Mist mit seinem Sohn (siehe oben), usw. - also "fast wie nen Ehepaar" sag ich mal). Aber natürlich haste Recht. Soweit "simma noch nicht ", bzw. wie Mars sagt: "Ich WAR bereits einmal verheiratet, okay- ich werde NIE wieder heiraten, so blöd bin ich nicht ("Zahlemann und Söhne für ne Hure", mal ganz knallhart. So sieht er "Frauen, die heiraten wollen. Das sind Nutten. Nutten, die zu faul sind zu arbeiten und für sich selber zu sorgen." Selbst sehe ich das übrigens anders, weiß aber auch, leider, dass es da tatsächlich viele gibt, die so denken unter meinen Geschlechtsgenossinnen. Ich sag ja nicht, dass Frauen, die verheiratet sind, grundsätzlich so sind, gibt auch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiele andere, nur - er sieht das "eben so - denn so hab ich es erlebt."). Hab ich auch kein Problem mit, wirklich nicht. Ich "muss nicht unbedingt heiraten" - formell meine ich, allein: Ich brauch nen Kerl, mit dem ich "Alt werden kann" (das will Mars auch, und zwar mit mir). Was uns damals "zusammengebracht" hat, war, dass ich an der Bar sagte: "Ich weiß ja nichtmal, ob ich schwanger bin, nach all dem Trennungsleid. Was mach ich überhaupt, WENN ich schwanger bin? Gut, den Alten mit "reinreißen" rechtlich, finanziell, wäre zu ungerecht. Aber wie oft soll ich noch abtreiben in meinem Alter, hä? Ideal wäre ein (Zieh-) vater, der das "freiwillig" macht, der Kinder mag, dem man die mal "mitgeben kann für das Wochenende"........ aber ohne "VerPFLICHTungen". Das mach ich schon selber, mit dem Geld und den Pflichten, usw. Aber nen zusätzlicher Kerl kann ja auch nich' schaden. Irgendjemand muss denen ja beibringen, wie man(N) nen Reifen wechselt oder nen Fahrrad repariert, usw."

Soweit zu unserem Thema "Heirat" - iss TABU. Iss auch okay so, haben wir am ersten Abend als wir uns kennenlernten, drüber gesprochen. Falls ich es nochmal anders sehe, muss ich drüber nachdenken, aber so nicht.

Sprich, er sieht es so: "Wilde Ehe ohne Trauschein und zusammen alt werden - herzlich gerne. Kinder? Je mehr, desto besser! Heiraten vor dem Standesamt? Vergiss es. Eher erschieß ich mich"

Das ist für mich "verhandelbar, kongruent, im weiteren Sinne."
Damit kann ich "leben" sozusagen.



Oder samma mal anders - so wie die Freunde aus unserem Bekanntenkreis langsam fragen:

"Und? Ich bin doch eingeladen oder? Wann heiratet Ihr endlich?"

Dann kommt von Mars:
"Sie kann ALLES haben von mir, was sie will. Aber ich werde NIEMALS (!), niemals wieder heiraten!!!!!! Ich bin doch nicht bescheuert. Wie kann man nur. Kinder gerne. Zusammen alt werden - gerne. Aber niemals, niemals wieder eine EHE!"

und von mir kommt dann:
" Wisst Ihr, er ist TRAUMATISIERT durch seine Scheidung.! 8) Muss man verstehen. Aber wir haben schon abgesprochen, dass wir Kinder zusammen haben wollen und zusammen alt werden wollen - nur dieser blöde juristische Vertrag, genannt "EHE", das wollen wir nicht!"

Und WENN überhaupt in 10 Jahren oder so, dann nur mit EHEVERTRAG! (Die meisten Kerle rennen schreiend weg, wenn ich anfange darüber zu sprechen als Juristin. Dennoch ist mir klar, dass das heutzutage der intelligentere Normalfall ist - und wer es nicht tut - hat selber schuld, basta.)


Nee, asso da komma durchaus auf "eine Nenner" wie Pammi sagen würde,
lg,
Tilde


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 19:18 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
greg hat geschrieben:
Ich würde also an Deiner Stelle die "Stiefmutter" konsequent über Bord werfen und mich allergenauestens dementsprechend verhalten, wie es Deinem tatsächlichen Status entspricht. Du bist die Freundin von Deinem Mars und die Mutter Deiner beiden Kinder.


Greg,
hört sich jetzt extrem banal an - aber "wo Du Recht hast, haste Recht". Iss natürlich kein Unterschied heutzutage mehr, also hatten wir ja oben.
Und natürlich denke ich erstmal an [url]meine[/url]beiden Kleinen (DA jibbet aber wirklich keine Probleme, auch mit dem Kindsvater, grad frisch und glücklich verheiratet, war ja dabei, neulich mal wieder nach laaaaaaaaaanger Zeit (sorry, er hat AUCH andres zu tun als seine Zeit mit mir zu verbringen, iss ja umgekehrt genauso, aber nichts desto trotz war es superschön nach all der langen Zeit, wo er nun nach der Hochzeit usw. "mal wieder etwas zur Ruhe kommt" mal wieder mit ihm (seine Frau kam auch noch später dazu, nach der Arbeit, ganz normal eben, nach paar Stunden in dem Restaurant) was Trinken zu gehen. Nach all den Jahren. :cool: Muss ja auch mal sein, wa?

(hach, darf ich gerade mal ne Anekdote erzählen? Also ER beklagte sich MIR gegenüber, dass SEINE Frau, ja, ihm "immer die Schuld geben würde". Und ICH, ja, sagt, okay :" Na wunderbar. Dann ist es die Richtige für Dich. Denn so ich mich erinnere, bist du ganz genauso. SOOOOOOOOOOO aber isses dann wenigstens _gerecht_ verteilt mit der Schuld. Also da nehmt Ihr zwo einander nicht viel, das passt schonmal supergut!"

usw.) Sentimentale AbendKumpelGespräche eben............ (ich darf ja auch mal "raus" und "ausgehen" sozusagen, oder? 8) :wink: )

Iss ja so. Bin ja auch sentimental irgendwo und alles. War nen extrem schöner Abend mal wieder nach all den Jahren. So soll es sein und dann "reicht das auch". Ach - und nur so nebenbei: [b]Wenn [url]DIE beiden,[/url]ja,meine beiden Kleinen über das Wochenende mal bekommen, dann gibt es NULL Stress!

Überhaupt nicht! Alles grün, alles gut. Alles "peacig", sozusagen. "Die machen das schon" - kein Problem. Keinerlei Bedenken. ([b]Was nicht heißt, da muss ich jetzt "vor lauter Harmoniebetonung" durchaus AUCH mal hinweisen, ja, dass EXMars und ich angeblich "immer einer Meinung" wären, simma natürlich NICHT!!!!!!!!!! Aber - und darauf kommt es doch an, wir haben eine SACHLICHE, KONSTRUKTIVE Kommunikation und deshalb "findet sich imma ne Lösung und Einigung, früher oder (grinz - manchmal....) später, wenn es auch mal Querulanzen gibt". Eben "Normal", wie ich finde.


Doch back to the topic zu meinem Mars, dessen Sohn und seiner Kindesmutter.................
*grunz*


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 22:05 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
greg hat geschrieben:
Ich schreib´ Dir das, weil ich selbst ja auch mit einer Venus zusammen bin, die drei Kids hat. Zum Glück habe ich da entspannte Verhältnisse vorgefunden, die ich auch nicht gefährden will.



Oh "Mars Greg",


(irgendeine Veni hier hatte das mal eingeführt, das hat mir gefallen, als "Anrede quasi, statt "Herr soundso" ....kommt "MARS Greg oder MARS soundso..." ....)


Natürlich gibt es oft (und hoffentllich im Normalfall -) "entspannte Verhältnisse", mit der Mammi, usw. Iss ja "normal" heutzutage- machen wir uns nischt vor. Geht alles (siehe mich und mein Ex-Kindsvatermars- und die beiden Kleinen hier bei uns - allles Suuuuuuuuuuuuuuper relaxed, also kein Stress - kein gar nix. Obgleich ich damals, bevor ich Mutter mit Exmars wurde, völlig irrelevante Ängste gehabt hatte, wirklich - wir sind ja aus der Generation der "traumatisierten Scheidungskinder" - aber klar sehe ich, dass das alles "besser funktionieren kann, als man von geträumt hätte" '("traumatisierte Scheidungskinder der verrückten Gesetzgebung der 70er Jahre, eben. Halt so wie - unsereiner aufgewachsen und erzogen worden iss, damals ("wer heiratet, iss selber schuld!") usw.


Nischt desto trotz-
die beiden sind schon "prima füreinander" ( mein "Oller" hätt ich jetzt fast gesagt, also mein Exmars und seine neue Frau) um nicht zu sagen "Wie gemacht füreinander" und ich freu mich dementsprechend für die, auch wenn ich mit Kindsvaterkumpelmars "nach wie vor nur bekumpelt bin, wie helfen einander gegenseitig, vor allem - wenn die Luft dünn wird, ansonsten simma erwachsen, okay?"


gute Nacht,
Tilde


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01.10.2012, 20:54 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Beispiele ........... wolltet Ihr ja (Ihr wisst gar nicht, was hier "hinter den Kulissen los ist - die absolute Dramatik - filmreif möchte ich sagen " - um nicht zu sagen: "Ich weiß nicht, ob wir zusammenbleiben." Aber dazu später)

Gut. Beispiele.

Beispiel 1)

Mars hat das Besuchsrecht von ihm über die Ferien - insgesamt sind das 5 Wochen im Jahr, da er ihn nicht jedes zwote Wochenende aufgrund der Entfernung und auch der "mangelnden Kommunikationsmöglichkeiten mit seiner Ex" sieht. Also länger als normal, dafür aber nur alle 3-4 Wochen ein Wochenende in HH.


Nun ist es so, dass ich die "geräumigere und familienfreundlichere Wohnung" habe. Als seine Lebensgefährtin. Ihn selbst habe ich ja "um beeden Pepp in die Sache zu bringen" in ne WG zwo Straßen weiter "ausquartiert". Das war nur, weil ich das besser finde, wenn jeder "seinen eigenen Raum hat".

Dort kann der Junge natürlich nicht soooooooo toll bleiben, zumal die ziemlich "abgefreakt" sind, dort. MännerWG eben. Künstler eben. Also war es Mars' Idee, ihn "bei mir einzuquartieren, wenn er mal kommt und er kommt dann einfach mit".

Soweit so gut, hab ich nischt gegen. WOGEGEN ich allerdings was habe, ist dass die Kindsmutter ihrem Sohn am Telefon erzählt "was alles NICHT geht" (bei mir, in MEINER WOHNUNG, wohlgemerkt). Das fängt an mit "Er muss um 9.30 ins Bett, alle anderen in der Wohnung auch, sonst kann er ja nicht schlafen."
Wenn wir ihn dann ins Bett schicken und leise, wirklich normal leise in der Küche sitzen und reden...... REGT SIE SICH AUF!



Beispiel 2)
Oder: "Wenn die Tilde ihm ihr Buch "DAS PARFUM" von Patrick Süßkind ausleiht (ist übrigens nen Bestseller und wir haben den damals sogar im Deutsch-Leistungskurs im ABITUR durchgenommen, okay? Soooooooo schlimm kann es ja nich sein).......... dann sagt sie mir: "ES ist unglaublich, dass diese Person meinem Sohn ein Buch für Erwachsene in die Hand drückt (hallo er iss 14, okay? Und Süßkind KANN nunmal enorm gut mit Sprache umgehen und wenn er schlecht in Deutsch iss, muss er mehr LESEN und zwar, was ihn interessiert, spannend ist - aber mit "Niveau" natürlich. Also nich' so "der zerbrochene Krug" oder so a la Kleist, damit kannste nen 14-jährigen doch nicht "fesseln und begeistern für die deutsche Sprache" (mein Vater, Gott hab ihn selig, hat mir dieses Buch sogar damals zum 13. (!!!!!!!!!!) Geburtstag geschenkt, damit ich "mal was lerne und für die Birne und überhaupt". Ich fand es RIEEEEEEEEEEEEEESIG! Hab es damals verschlungen! Süßkind hat diverse Literaturpreise gewonnen, okay!!!!!!!)

Aber SIE sagt: "Wie kommt "diese Person" (so nennt sie mich immer) eigentlich dazu, meinem Sohn ein Buch über "einen perversen Lüstling, der Lustmorde an jungen Mädchen begeht, um aus deren Körpersäften Parfum herzustellen, IN DIE HAND ZU DRÜCKEN? EINEM KIND!"

Da geht es schon los. Nur mal so als Beispiel. Grunz. Ich selbst sage dann gar nix, denke aber nur: "Ja wenn Du weiterhin willst, dass Dein Sohn auf 4 in Deutsch steht, weil er keine interessanten Bücher zum Lesen hat, bitteschön. Dann lass ihn man weiter auf "YAHOO" usw. sein Jargon runtertippen, ganz toll. Sehr förderlich."

Nur mal so als Beispiel........... :?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01.10.2012, 21:11 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
ach was schreib ich überhaupt. Ihr wisst ja gar nicht, was inzwischen passiert ist.

Mars hat mich ungelogen (!!!) neulich (nein, sein Sohn war nicht dabei) bei einem Streit "hinausgeworfen" aus seiner WG. Er hat mir nichtmal Zeit zum Anziehen gegeben. Ich stand da "nackt im Treppenhaus, nur mit Unterhose bekleidet". Sein Nachbar von nebenan und Kumpel kam mit seiner Trulla auch noch gerade die Treppe hoch, ich stand da so "äh, Guten Tag" und die nickten und grinsten nur "verständnisvoll" (irgendwas müssen die ja sagen, ne? Sind aber cool drauf die beiden) und sagten so: "Ah! Haste ihm Saures gegeben wa? ENDLICH!" "Äh. Jaja" Stammelte ich nur. Meine Sachen bekam ich dann "Hinterhergeworfen", also STÜCKWEISE. ERST meine nasse Jeans (hatte ich bei ihm gewaschen), DANN ein Oberteil, DANN 4 Minuten später meine Stiefel, DANN weitere 2 Minuten meine Handtasche. Handy und Pipapo, Laptop usw. blieb bei ihm. Er hat mich nicht mehr reingelassen. Ich wollte ja gehen, wurde plötzlich "ganz cool" (ich werde merkwürdigerweise immer ganz cool und gelassen, wenn die Welt gerade untergeht, Kindheitsprägung, sozusagen) und sagte noch durch die Tür: "Ich WILL ja gehen, aber bitte vernünftig, okay?"
Der Streit war natürlich mal wieder wegen seiner Ex. Ich hab ihn auch provoziert, sagte "WEISSTE WAS? GEH DOCH WIEDER ZU IHR HIN, SIE KANN DICH ZURÜCKHABEN! Von MIR aus! LEGE IHR DOCH DIE WELT ZU FÜSSEN! Ihr passt doch hervorragend zusammen, Du und sie!" Aber angezogen hätt ich mich 3 Minuten dann doch noch gerne, bevor er mich rausgekickt hat. Bloß weil jemand was sagt, was einem "nicht passt" heißt das noch lange nicht, dass man ihm nicht die berühmten 3 Minuten Zeit gibt, das Haus zu verlassen, um seine Sachen zusammenzusuchen, BEVOR man Gewalt anwendet von wegen "Hausfriedensbruch" usw. Aber er hat mich einfach halbnackt gepackt und vor die Tür "gesetzt". Im wahrsten Sinne des Wortes. War ihm shice-egal, wer das / mich so "sieht".

Danach bin ich dann nach Hause gehumpelt, sozusagen, in "nassen Klamotten"........ und hab das Wochenende alleine verbracht. Zwischendurch nochmal gesehen. Aber ich wusste, er hatte Besuch und ich nutzte die Gelegenheit, um meinen PC und Laptop "in Sicherheit" zu bringen. Das Vertrauen war weg. Ich wollte einfach nur noch abholen, was mein iss - bei "ihm weiß man ja nie" sozusagen.

Als der Besuch bei ihm (ein Pärchen) da war, war ich natürlich "ganz lieb und nett - als sei nix gewesen". Die beiden hatten auch noch geheiratet letzte Woche, ich hab ihnen noch "gut zugeredet". The Show must go on. Mars fing schon an, mich mit "mein Schatz und meine Frau" zu titulieren........ ich dachte nur "entschuldige was heißt hier SCHATZ? Nachdem was gestern war! Nur weil ich hier die Show wegen deinen Freunden aufrechterhalte dem äußeren Anschein nach heißt das noch lange nicht, dass das gestern keine Konsequenzen hat, okay?"

Irritierterweise stellte er das auch fest, als ich anfing, meinen angeschlossenen PC und meinen Laptop bei ihm zusammen zu räumen (ich hab genug von denen zu Hause, ich brauch die ja eigentlich gar nicht.) Da dämmerte es ihm, dass es eben nur ein "so tun als ob" war.

Das Vertrauen ist einfach im Arsch.
Verdammt ich komm gegen die KINDSMUTTER nicht an. Wir sind inzwischen schon so gut wie "gewalttätig" deswegen. Und da kommt der Punkt - auch bei mir - wo ich mich frage: Das kann es doch nicht sein.


Ob wir noch einmal zusammenkommen oder es überhaupt noch "sind"????
Mars hatte mir einen Zettel in den Briefkasten geworfen, nachdem er mich "rausgeworfen" hatte (auf übelst demütigende Art und Weise). Er sagte "ES TUT MIR LEID - ABER ICH BRAUCHE JETZT ERSTMAL EIN PAAR TAGE FÜR MICH! Und danach möchte ich mit Dir am SONNTAG REDEN! Aber ich KANN einfach nicht mehr."


Gut - Sonntag war heute und wir haben NICHT geredet, weil ICH jetzt dazu nicht mehr bereit bin, nach diesem "Auftritt" da. Ich war überhaupt nicht zuhause. "Verschollen" sozusagen.



Mir iss sowieso alles wumpe im Moment, aber derzeit habe ich keinen Bock mehr auf ihn - könnte man auch sagen.
Hab heute schon auf anderen Seiten "gegoogelt" a la "Gewalt in Paarbeziehungen" usw. Grunz. Brauch ich nich. Ich komm mit seiner "Impulsivität" auch nich so zurande, irgendwie.


Wie gesagt, eventuell hat sich dieser Thread auch erledigt, weil wir eh auseinander sind. So direkt ausgesprochen hat das keiner, aber das wird sich "zeigen". Sollte es so sein, dann könnt Ihr mir vielleicht bei meinem nächsten helfen, der da heißt: "Verarbeiten - aber wie?" (Ihr kennt das ja schon von mir).


LG,
Tilde


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de