MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 08:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 21:46 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
Ach, Tildchen, seufz. Dann musst Du das wohl tun. :fechten:

Wir sind ja da :)

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.11.2012, 20:43 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
:shock: Nordi!
So dramatisch isses gar nicht zwischen uns. (Gut, ich hab nen Mars, der manchmal rumspinnt, aber dass Tilde das mindestens ebenso gut kann, wenn auch auf anderen Ebenen, solltet IHR ja wohl hier am besten wissen, oder?).

Mach Dir man keine Sorgen, meine Süße.
Alles gut, alles grün.

Haben übrigens neulich mal wieder gesprochen.Also Mars und ich - über uns. Und, ja, er "entwickelt" sich. Ich hab es ja gemerkt (iss ja nicht so, dass wir in den letzten Wochen keine "Streitereien mehr gehabt haben". Wir kennen uns jetzt ein Jahr, und natürlich haben wir die, um genau zu sein, wir hatten _ZWEI_ seit dem letzten Intermezzo hier, was ich geschrieben habe, mir ist aber auch klar, dass das jetzt eine PHASE/ZEIT ist, in der die Machtkämpfe losbrechen bei Paaren, das unverbindliche Honeymoon iss eben vorbei, und wo Zukunftspläne sind, da entsteht auch eine gegenseitige freiwillige Abhängigkeit, da will keiner den "Kürzeren" ziehen und kämpft halt drum, um seine "Position". Aber ich bin beziehungserfahren genug, zu wissen, dass das normal ist, gerade in unserer Phase und auch wieder vorübergeht, wenn auch erst in einem Jahr oder so.)

However, also es hat seitdem mal wieder 2 mal "geknallt", aber Mars und ich können danach auch wieder reden, normal und er sagte; "Ist Dir eigentlich aufgefallen, dass ich daraus gelernt habe, letztes Mal? Ich setz Dich gar nicht mehr vor die Tür und will es auch nicht mehr. Ich will es nie wieder so eskalieren lassen. Unsere Streitereien sind softer geworden. Man lernt ja auch durch Dich."

Also er DENKT SCHON NACH und ENTWICKELT sich.
Das reicht mir. Es ist ihm ernst.
Mehr brauch ich erstmal nicht, oder sagen wir besser "der Rest ist verhandelbar".


Soweit von mir, erstmal!

Hach Leute, ich bin froh, dass Ihr DA seid. Meine alte MarsVenus-Crew, dass ich mal dazu komme, über eine aktuelle Beziehung zu berichten! :)



Hach, und noch was muss ich berichten! :)
Ich bin ja jetzt mit nem Promi zusammen, sozusagen. Über meinen Kerl wird ja ungelogen ein Buch geschrieben und eine Ausstellung gemacht (ohne Shice jetzt). Das Thema heißt:

"ZWEITE CHANCE"

Ich sagte ja, er ist an meiner Seite zu einem besseren Menschen geworden. Ich werde übrigens auch noch "erwähnt" und fotografiert und so an seiner Seite, hab ich eigentlich kein Problem mit (außer das Venus-Problem: Mein Gott, hoffentlich sehe ich nicht shice aus auf dem Bild!). Tja, und da kommen jetzt so komische Organisationen und Journalisten auf ihn zu ("die anderen sind für dieses Thema nicht geeignet, aber Du!").

Ob es vielleicht deshalb der "Richtige" sein könnte?
Verdammt - ich hoffe es! Und ein kleiner Funken in mir sagt, ja, das könnte es sein.

LG,
Tilde


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 22:02 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 08:47
Beiträge: 2316
Wohnort: Hoher Norden
So,so, Tilde... erst ein Jahr? Irgendjemand hat mir mal gesagt, Beziehungen wären wie die Stufen des Erwachsenenlebens... dann seid ihr beiden nun im Krabbelalter :mrgreen:

Zumindest scheint ihr den Break überwunden zu haben und seid im Gespräch, sodass sich das vertiefen kann. Verliebt sein, Honeymoon ist das eine... sich für eine Beziehung bewusst zu entscheiden aber was anderes, jepp. Wer kennt das nicht und die Hoffnung stirbt zuletzt, ich weiß.... Ich selber bin gerade nicht böse, dass ich all diese Form von Auseinandersetzung nicht habe, wenn ich ehrlich bin. Ich geniesse da wirklich die Ruhe. Etwas Verliebtheit ist nett aber mehr...?

Du klingst zufrieden und ihr beide scheint Euch in Eurem gemeinsamen Wahnsinn gut zu tun, vielleicht auch Du ein besserer Mensch zu werden- nicht nur er? Seelenpartner kitzeln doch so was aus uns heraus. DAS allerdings hätte ich gern :D

Hauptsache, es geht Dir gut... in allen Grünschattierungen, wat giebt.

Grüße an die Alster,
Nordi

_________________
Menschen sind wie Musikinstrumente; ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.
(C.C. Virgil)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18.01.2013, 13:21 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
.......... und noch etwas Neues von mir:
Hmm. Ich hatte es ja weiter oben geschrieben, dass Mars und ich eigentlich, zumindest auf absehbare Zeit nicht heiraten wollten. Warum wieso - dazu weiter oben. Sprich (für die Neuleser): Er bereits einmal geschieden, praktisch nicht naiv, ich hingegen Jurist, also weiß, wovon ich rede und deshalb nicht naiv.....

Kinder (wenn es passiert) - okay. aber Heirat......... oh...... Vorsicht!
Das war unsere Einstellung. Neuerdings ist er da auf einem anderen Trip, den ich "so noch nicht unterschreiben" kann. Also er will wieder. Mich in dem Falle. "Gefühle ändern sich" sagt er dazu. "Hab mir Dich lang genug angeschaut."

Hmm. Bei mir hatte das ja gar nicht soviel mit "Gefühlen" zu tun, das war ne rationale Überlegung. Aszendent Jungfrau eben (Pamina, weisse Bescheid in Punkto Einstellung zu Ehe und Partnerschaft:Kritisch. Sehr kritisch. "Die Pflichten verdoppeln, und die Rechte halbieren" (Schopenhauer)...........)
Und außerdem eben mein Beruf, naiv iss anders. Also nix mit "Hollywood und Peng". Nicht bei mir. Liebe hingegen - ja. Sehr gerne. Bin ja auch ein emotionales Wesen und so.............. Seufz.


Ich bin dabei, ihn auszubremsen.
Hab ihm ehrlich gesagt, wie ich dazu stehe. :shock: Also nicht in den nächsten Jahren oder so. Glaube ich. Glaube ich.......

Hmm. Naja.

Bin derzeit etwas verwirrt. Obgleich, "überreden" lass ich mich nicht dazu. (Gott sei Dank hab ich Jura studiert!). Wenn, dann muss es auch sinnvoll sein und das sehe ich derzeit (noch) nicht.

Ach und apropos "Gewalt in Paarbeziehungen"........... Mars hat sich aus Eigenintiative ein Beratungsgespräch bei der Organisation "Männer gegen Männergewalt" geholt, denn er meint, er reißt sich zwar immer zusammen, aber irgendwas Destruktives, Aggressives in ihm. Und "so ginge es ja nicht weiter und er wolle mich nicht verlieren ". Ob er eine Therapie braucht, würde sich dort beim Erstgespräch herausstellen. Die würde er dann auch machen..........



schwierig, schwierig alles

Von mir aus.

LG,
Eure Tilde :)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 08:22 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 07:57
Beiträge: 2301
Wohnort: bei Hannover
Moin Tilde,

:lol: wenn man immer alles abwägen und planen würde, dann gibt`s nie den richtigen Zeitpunkt...... weder für Kinder noch für eine Ehe oder für andere verändernde Pläne im Leben.

Der Liebste und ich feiern dies Jahr unseren 5. Hochzeitstag und alles was sich verändert hat, seitdem, ist das Gefühl, angekommen zu sein. Wir beide sind gern verheiratet, aus vielen Gründen und ich glaub, die meisten Gründe sind eher emotional als vom Verstand geleitet. Wir haben noch keinen einzigen Moment bereut und würden es sofort wieder tun. :armor:

Wobei ich glaube, solange ich eine Trennung in Erwägung ziehe, für Möglich halte, berücksichtige - solange sollte ich das lassen, mit dem Heiraten. Mit meinem Liebsten will ich (wollen ist ein wesentlicher Bestandteil, das ist nun wieder Verstand) bis ans Ende meiner Tage zusammen sein. Er ist the one and the only und würde ihm etwas passieren - wüsst ich, das ich keinen Anderen mehr will......

Natürlich weiß niemand, was das Leben bringt oder in welche Richtung sich Menschen verändern, aber die Gefahr schätze ich doch wesentlich höher ein, wenn beide noch sehr jung sind.... mit ein bisschen Lebenserfahrung weiß Frau/Mann doch eher wer sie/er ist und wohin es gehen soll.

Und, man kann sich ja auch einfach mal so scheiden lassen, man muss da kein Drama draus machen oder ne Schlacht..... wobei, da gilt auch wieder, "den Charakter eines Menschen erkennt man erst, wenn die Liebe endet, nicht, wenn sie beginnt." Deshalb sind für mich Exbeziehungen so von Bedeutung.... wie er darüber spricht, wie er gegangen ist, wie es war..... wo er seinen Anteil sieht. Durchaus auch, was Freunde so sagen, wenn es gute Freunde gibt und nicht nur Bekannte.

Vernunft ist dabei schon wichtig, blindlings in eine Ehe stürzen mit dem Gedanken "wenn es schief geht, kann ich mich ja auch scheiden lassen" das glaubt man vielleicht noch mit 20, aber doch heute nicht mehr? Lass die Idee doch mal in Dir wirken, wie sie sich anfühlt? Was macht Dir bei dem Gedanken Angst?

Ansonsten ist es das Allerschönste in meinem Leben, mit meinem Liebsten verheiratet zu sein, jeden Tag wieder..... und zu wissen, das es ihm genauso geht.

Liebe Grüße
Ansa

_________________
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.02.2013, 12:55 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 18:06
Beiträge: 4357
Ansa hat geschrieben:
Und, man kann sich ja auch einfach mal so scheiden lassen, man muss da kein Drama draus machen oder ne Schlacht..... wobei, da gilt auch wieder, "den Charakter eines Menschen erkennt man erst, wenn die Liebe endet, nicht, wenn sie beginnt."



Oh wie wahr ist das! :)

Genauso sehe ich das auch. "Den Charakter eines Menschen erkennt man erst, wenn die Liebe endet, nicht, wenn sie beginnt."

Von wem ist das eigentlich?????????

Denn genauso habe ich das schon immer gesehen. Ich gebe offen zu, dass ich sogar in längerfristigen Beziehungen mal eine Trennung zwischendurch eingeleitet habe, für mehrere Wochen, um den Mars, beziehungsweise seinen Charakter "zu prüfen". Ob er "gut genug" her ist, vom Charakter her. Ob er da mithalten kann, was meinereiner angeht (also ein gutherziger, souveräner Mensch ist, der eine "gewisse Reife" besitzt).

Die meisten hatten spätestens dann bei der Prüfung verloren. Mein Exmars und Kindsvatermars merkwürdigerweise nicht (gut, für das "große Ding" hatte es dann trotzdem nicht gereicht, aber im immerhin sind wir heute eine Familie.) Spätestens dann aber wusste ich:
"Zeitverschwendung, charakterlos. Nicht auf Augenhöhe." Und dann war auch endgültig Schluss. Und zwar ohne Tränen.

aber gewisse Ansprüche habe ich dann DOCH noch (ich verlange nicht mehr, als ich selber zu bieten habe, okay, DAS dann aber doch noch).


Aber sehr geniales Zitat. Muss ich mal googlen, das ist meins!


LG,
Tilde


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de