MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 17:15

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 15:24 
Offline
Blitzposter

Registriert: 03.11.2007, 22:00
Beiträge: 372
Danke, Oliver, genau so meinte ich es.

Liebe Grüße
Aniston


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 15:25 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
schocky hat geschrieben:
Zitat:
um den Anspruch auf Alleingültigkeit und Objektivität


Liebe Myself,

der Anspruch kommt vielleicht weniger dogmatisch einher, als du vermutest. Mir schien deine eigene Äußerung über die Unterschiede zwischen den Geschlechtern einigermaßen dogmatisch geäußert zu sein.


Lieber Schocky,

ich habe mir meinen Beitrag noch einmal durchgelesen und erkenne keine dogmatischen Äußerungen. Ich weiß nicht, ob dies den Rahmen des Threads sprengen würde, aber aufgrund meines Studiums bin ich quasi darauf gedrillt, meine eigene Meinung klar als solche (sprich: eine reine Perspektive) darzustellen, deswegen würdest Du mir weiterhelfen, wenn Du mir die Stellen, an denen ich zur Dogmatik neige, zeigen würdest. Es wäre mir sehr peinlich, wenn ich bei meiner Magisterarbeit in die gleiche Falle tappen würde.

Das mit der Höhle habe ich nicht ganz verstanden. Geht es um Platons Höhlengleichnis? Oder meinst Du damit den Rückzug ins eigene Revier? Wieso sollte dieses Phänomen geschlechtsspezifisch sein? Ich brauche auch meine Rückzugsmöglichkeiten. Bekannte, Freunde und Partner, die unter Verlustängsten leiden oder vielleicht nur anders "ticken", ecken anfangs häufig an diesem Verhalten an. Vermutlich fühlen sie sich ungeliebt und suchen dann den Kontakt umso intensiver, wodurch ich mich überwacht und eingeengt fühle, was wiederum so meine Unlust, mit der Person zu kommunizieren, nur noch potenziert. Und - soweit ich das beurteilen kann - bin ich eine Frau und kein Mann. Für mich hat das eher etwas mit dem Bedürfnis nach Privatsphäre als mit meinem Geschlecht zu tun. Derart grobe geschlechtssegregierende Pauschalisierungen wirken auf mich immer ähnlich fundiert wie die Barnum-Aussagen in der Astrologie. Dies ist auch der Grund, weshalb ich alle John-Gray Bücher, die bei mir im Regal stehen, nach ein paar Seiten entnervt aus der Hand gelegt habe.

Jedoch: Da ich sowieso nicht an Objektivität und an Wahrheit glaube, empfinde ich den Inhalt dessen, was wir denken, tun oder woran wir glauben als niedrigst signifikant. Viel wichtiger finde ich das Ergebnis all dessen. Das heißt: Wenn der Weg einen glücklich macht, ist es egal, woran man glaubt und beinahe egal, was für einen Weg man beschreitet. (Natürlich nur, insofern anderen dadurch kein Schaden entsteht!)

In der Hoffnung, nun nicht mit Mistgabeln und Fackeln vertrieben zu werden -

Myself

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 16:35 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
"Ich sehe für das sich Verbiegen ausschließlich den sich Verbiegenden in der Verantwortung"

nein, verantwortlich sind immer beide und zwar für alles was passiert!!!!!!

einer der biegt oder dessen tun als biegen empfunden wird und einer der sich biegt oder gebogen wird, oder bricht!

die frage ist: verbiege ich mich um zu manipulieren, oder verbiege ich mich, weil ich manipuliert werde.......

das klingt jetzt ein wenig verbogen, gell? :-)

ich hoffe ihr versteht mich?

lieben gruss

tsunami

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 16:48 
Offline
Meisterschreiber

Registriert: 28.04.2006, 22:02
Beiträge: 656
Nee, Tsunami, das ist einzig und allen Sache des Verbogenen *ggg*

Mal davon abgesehen, dass die Verbiegenden ob der Verschwiegenheit der Verbogenen oft gar keine Ahnung haben, was da abgeht. Erst wenn das Maß voll ist, jaulen die Verbogenen auf und der Verbiegende versteht die Welt nicht mehr. "Was zickt die Alte denn jetzt auf einmal so rum?!?" :mrgreen:

Das mit der Verantwortung für meine "Opferrolle" war echt die stinkigste Leiche, die ich aus meinem persönlichen Keller holen musste.

Und Oliver, die Verantwortung kann man erst übernehmen, wenn man die ganzen Mechanismen durchschaut hat - und wenn man erkannt hat, dass es die eigenen Ängste sind, die das überwiegend steuern. An dieser Stelle nochmals herzlichsten Dank für mein persönliches Mantra, das ich vor vielen Jahren von Dir geschenkt bekam: "Hallo Ängste, seid ihr auch wieder da?" *lach*

Liebe Grüße
teresa


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 17:16 
Offline
Meisterschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2006, 17:01
Beiträge: 609
Mhh.. weshalb siehst Du die Verantwortung auf beiden Seiten? Und weshalb siehst Du einen Verbieger und einen sich Verbiegenden? Die Gedanken sind frei und so kann sich meiner Ansicht nach niemand verbiegen lassen. Man kann gegen seinen Willen etwas tun, aber dies hätte nichts mit Verbiegen zu tun, da der Wille (Identität), es nicht zu tun, noch vorhanden ist. Also tut der Mensch etwas gegen seinen Willen, für seinen Partner.

:idea:
    Vielleicht könnten wir den Term "verbiegen" definieren, um von einem gemeinsamen Nenner zu starten. Geht es darum, sich (kurzfristig) zu verstellen, um zu gefallen? Geht es um die langfristere Aufgabe dessen, was die eigene Identität vorher ausgemacht hat? Geht es um etwas ganz anderes?


Angenommen, Erna und Egon lernen ich kennen. Egon ist von Erna so angetan, dass er - der vorher fast nur miesepetrig zu Hause hockte - mit seiner Liebsten trunken vor Glück die Nacht zum Tag macht und einen Club (für die älteren Semester: Disco :lol:) nach dem nächsten abklappert, mit ihr gemeinsam das Tanzbein schwingt, Leute kennen lernt, Sport macht. Hat er sich verbogen?

Erna wiederum mag, dass Egon offen für Neues ist und all dieses Sachen mit ihr ausprobiert. Mag sie Egon wirklich, auch wenn sie nicht weiß, dass er im Freundeskreis den Spitznamen Couch-Egon innehat?
Was sie nicht so sehr mag, ist, dass Egon im Boudoire Sachen mit ihr anstellt resp. anstellen möchte, an denen sie kein Interesse und erst Recht keinen Spaß hat. Aber Egon ist so ein feiner Kerl und so möchte sie ihn nicht verletzen und behält ihre Meinung für sich und macht mit. Verstellt sie sich?

Myself

P.S. Tsunami, jedes Mal, wenn ich Deinen Namen lese, frage ich mich, was wohl Deine selbstgezogene Tomate macht und ob das Sauerteigbrot, was Du bäckst, auch wirklich schmeckt, oder ob es schwer wie ein Stein im Magen liegt.

_________________
"Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres. Ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz!" - Vincent van Gogh (Briefe)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 17:18 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 10:22
Beiträge: 3439
ok, das heisst, wenn sich menschen wegen mir verbiegen, bin ich NIE verantwortlich oder schuld!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

das ist bequehm! das mag ich! :-)

aber dran glauben tu ich nicht!


das hiesse ja: du interessierst mich zwar nicht wirklich, ich mach dich aber trotzdem in mich verliebt, denn mir ist grad langweilig, dann manipulier ich dich, bis du schwindelig bist und dich verbiegst wie n gummiband, das an ner trauerweide hängt!

und am schluss kann ich sagen: baby, es war deine verantwortung, du hast dich verbogen!

und auf mein pferd steigen und einsam gegen westen in die freiheit reiten................


ihr könnt ab sofort "sir" tsunami zu mir sagen, denn ich hab in meinem ganzen leben noch nie einen fehler gemacht! immer war sie verantwortlich und schuld, immer hat sie sich verbogen!



oder verstehe ich schon wieder alles falsch?

na ja...lieben gruss

tsunami

ps: sonnenblume ausgenommen...da war ich schuld!

pps: myself: tomaten 8 blätter, aber ein wenig dünn! ich hab angst um sie udn weiss nicht so recht ob und wie ich unterstützen soll........ heut ist backtag, das letzte brot ist ums doppelte volumen aufgegangen, ohne hefe,, nur sauerteig...also nichts mit stein im magen! :-)))))

_________________
es gibt nichts gutes, ausser man tut es!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 17:31 
Offline
Blitzposter

Registriert: 03.11.2007, 22:00
Beiträge: 372
Zitat:
du interessierst mich zwar nicht wirklich, ich mach dich aber trotzdem in mich verliebt, denn mir ist grad langweilig, dann manipulier ich dich, bis du schwindelig bist und dich verbiegst wie n gummiband, das an ner trauerweide hängt!

und am schluss kann ich sagen: baby, es war deine verantwortung, du hast dich verbogen!

und auf mein pferd steigen und einsam gegen westen in die freiheit reiten................


Nun ja, an ihrem Verbiegen wärst du immer noch nicht schuld. Sie hätte ja die Möglichkeit gehabt, dich rauszuwerfen, wenn sie merkt, du machst sie nur verliebt.

Aber ein mieser, herzloser, unsympathischer, betrügerischer Kerl wärst du trotzdem. Und das wäre ausschließlich deine Verantwortung.

Liebe Grüße
aniston


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 17:39 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2008, 12:33
Beiträge: 1656
Hallo

Viele Fehler <--grins- hätte es, fast mit V geschrieben :mrgreen:
geschehen doch, aus gegenseittigkeit.

Der eine will nicht verletzen
Der andere will nicht verlieren
usw....alles wo Gefühle und Menschlichkeit, dabei ist.

Das verbiegen, geschieht erst doch aus dem "zwanghaften"...sich demendsprächend, neu Verhalten zu wollen, wenn man nicht einsehen will, dass es vorbei ist.

So viele Fragen kreisen um einen selbst. Man bastelt an einer Beziehung rum, die schon früher zubruche ging....

Dies ist auch eine Art, des sichs verbiegens und eine der häufigsten...aus dem Klammereffekt raus, alles Mögliche zu unternehemen ohne mehr an sich zu denken, aber so....das es RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN...bringt...und danach fragen wir eben... :roll: was habe ich falsch gemacht und was kann ich tun....und das verbiege Spiel geht weiter, wenn wir nicht erkennen....das wir sozusagen "langweilig" wurden.

Weil, wenn wir uns in jemanden verlieben, wollen wir den auch so wie er/sie ist, samt seinen/r Fehlern und miteinander machen wir eh Fehler nurschon, durch das falsche Kommunizieren.

Nun kann man zichmal das gleiche erzählen, doch es gibt nichts aussern Konflikt?
Dann ist man vielleicht jemand, der es gerne friedlich hat und der gibt dann nach.
Meistens, wenn wir selbst es nichtmehr schaffen in einer Beziehung, miteinander zu reden so das unsere Worte auch den Effekt erzeugen, den wir wollen, kann uns eine Drittperson "vielleicht" noch Übersetzen...oder man kriegt die Kurve, oder man verbiegt sich oder gibt auf.

Weil wenn man verstanden hat, das sein Gegenüber immernoch, auch ein Mensch ist, mit eigenen Bedürfnissen und man Grenzen zeigen kann und auch annehmen, schafft man es auch, seine Fehler einzusehen.

Nun kommt es auf den Fehler an.
Ob der Fehler aus extremem egoismus geschah oder aus Selbstlosigkeit.

Wenn 2 sich finden, so geht man eine Gemeinschaft ein und bringt schon seine Fehlerprogramierungen mit ein. Man nimmt an, der andere sei auch so programiert und denkt und handelt bestimmt auch so....

usw... :shock:

es gibt zich Muster, des sichs verbiegen.
Meistens ist es aber....wenn wir etwas trotzdem tun obwohl es gegen unsere eigene Natur spricht.
Nur um zu glänzen und stehen dann mit triefender Nase da.... :hammer:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 18:07 
Hm.

Viele verbiegen sich nicht erst im Laufe einer Beziehung, viele winden sich schon vorher, um überhaupt eine Beziehung "hinzubekommen". Mit jemandem, der ohne Winden und Verbiegen gar nicht passen würde.

Das ist noch schlimmer.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 18:19 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2008, 12:33
Beiträge: 1656
@ Blumingdales
wenn du nun von deinem Ex ausgehst, so ist er vielleicht der, der aus einer Radikalen Selbstrefflektion raus, sich in eine Beziehung stürzen wollte, wo er sich aber immer nach dem Muster geben musste, so wie er seine Maske in den Anfang, setzte. So windet er immerzu, mit sich, weil er sich so niemals wohlfühlen kann. Bei aller Liebe von dir zu ihm, er kann sich so selbst nicht lieben. Und das, were dir iergendwann.....vielleicht....auch gar unpässlich erschienen, weil mit der Zeit seine Maske, begonnen hätte zu bröseln. Oder er sobst wie schlechter drauf wäre, geworden, als es euch jemals lieb war.
[EDIT by Jasmin: Fettdruck entfernt]

--

ist das aber dann nicht aus einem schlechten Selbstwertgefühl raus so?
Aus Angst man würde niemals jemanden bekommen und allein dastehen?

Ich finde dann ist man schon zu beginn allein.
Weil man als iergendwas, nur nicht mit sich zur Beziehung, ja sagte.

Das fliegt schneller auf, als es dem Selbstbelügner, lieb ist.

Das werben und dominanz Verhalten ist da sowas....sobald um jeden Preis übertrieben wierd, als nur die gesunde Portion eigenLiebe...sich etwas gutes zu tun und zu gönnen.

Wenn ich mich für den Ausgang richte als Beispiel: dann immerso in dem Masse, das ich mir selbst in diesem Moment gefalle und nicht mit Perücke und Co.

Aber, zu sich gut sein und zu sich stehen, was und wer man ist. Das sollte man. So ziehtr man auch den, Menschen an, der am nächsten zu uns passt.

Wenn wir uns Maskieren, so dürfen wir uns nachher nicht verdutzt fragen, warum wir den immer an die "falschen" geraten...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 19:22 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2006, 09:16
Beiträge: 4249
Wohnort: Marsdorf, nicht das bei Dresden oder Köln
Zitat:
ich habe mir meinen Beitrag noch einmal durchgelesen und erkenne keine dogmatischen Äußerungen.


Liebe Myself,

nun, nun, ich erkenne ja auch keine dogmatische Haltung da, wo du sie John Gray oder seinen Lesern vorwirfst. Dann sind wir ja quitt!

Aber lass mal schauen, warum ich dir mit gleicher Münze zurück geben wollte.

Zitat:
John Gray und die populärpsychologische und -soziologische Literatur insgesamt stimmen an diesem Punkt gerne in den Kanon der Geschlechterdifferenzen ein und versuchen ihre Thesen mit Biologismen zu bekräftigen.


Du schreibst hier deine Beobachtung in einem sich objektiv gebenden Tonfall und mit abfälligen Unterton: alles Amateure, bloß Mode-Nachlaufer, untaugliche Argumentation, so kommt das bei mir als Leser an.

Zitat:
Wenn überhaupt, sehe ich diesbezüglich eine Relevanz in der geschlechtersegregierenden Erziehung (teilw. unbewusst) und dem bewussten Erleben seinerselbst.


Hier gibst du deine eigene Analyse im Tonfall des ich-weiß-Bescheid. Die Verwendung von Fachvokabular (John Gray vermeidet das) soll Fachkompetenz beanspruchen. Name-calling nennt man das: das Zitieren von respektablen Namen oder die Verwendung sonstiger respektheischender Ausdrücke wird an Stelle einer Argumentation gesetzt.

Zitat:
Zu den selbsterhobenen Psychologen, kann ich - zu morgendlicher Stund - nur wild nickend hinter meinem Pott Kaffee hervorschauen.


Hier bekommt John Gray oder seine Leser diesen wenig schmeichelhaften Titel, den du gewiss nicht für dich gelten lassen würdest. Der Gray jedenfalls verdient den nicht. Dass der ein erfahrener professioneller Therapeuth ist, wird sich kaum bestreiten lassen.

Komm, Myself, lass uns eine virtuelle Tasse Kaffee heben und uns gegenseitig versichern, dass wir alle nur mit Wasser kochen, Kaffee oder was immer. Lassen wir den Vorwurf des Dogmatismus auf beiden Seiten fallen? Ich finde, den brauchen wir nicht.

schocky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 19:42 
Offline
Jahrhundertposter
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2006, 18:34
Beiträge: 2523
Wohnort: Fischkopp
Zitat:
Zitat:
Zitat:
du interessierst mich zwar nicht wirklich, ich mach dich aber trotzdem in mich verliebt, denn mir ist grad langweilig, dann manipulier ich dich, bis du schwindelig bist und dich verbiegst wie n gummiband, das an ner trauerweide hängt!

und am schluss kann ich sagen: baby, es war deine verantwortung, du hast dich verbogen!

und auf mein pferd steigen und einsam gegen westen in die freiheit reiten................

Nun ja, an ihrem Verbiegen wärst du immer noch nicht schuld. Sie hätte ja die Möglichkeit gehabt, dich rauszuwerfen, wenn sie merkt, du machst sie nur verliebt.

Aber ein mieser, herzloser, unsympathischer, betrügerischer Kerl wärst du trotzdem. Und das wäre ausschließlich deine Verantwortung.

Liebe Grüße
aniston

Danke Aniston, hättst du es nicht geschrieben, mir wär so gewesen.
Hier is grad so einer durchgeritten.
Ich hoffe, es war nicht Tsunami.
LG Chris

_________________
Don't push the river. It flows by itself.
Barry Stevens
**********************************
Die große Perfektion liegt in der Tatsache, dass egal was als nächstes passiert...
Du wirst dadurch „reicher.“
www.tut.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 19:49 
Offline
Meisterschreiber

Registriert: 14.05.2007, 23:10
Beiträge: 573
Angesichts sprachlich bemühter Segregation :lol: möchte ich zum Ausgangspunkt, liebe Claudia, kurz sagen, daß Verbiegen nichts einbringt im privaten Bereich (beruflich, na ja :wink: , da siehts anders aus), denn Menschen merken normalerweise schon, ob jemand echt und persönlich rüberkommt oder nur eine schlechte Rolle spielt, um sich durch schleichende Entäußerung selbst solange zu sabotieren, bis er feststellt, daß er sich längst verloren hat - und den Partner obendrein.

Man sollte sich bemühen, stets bei sich zu bleiben, sein Ding zu machen, fertig.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 20:33 
@ Lila

Mit meinem Exmars hat das von mir Geschriebene nichts und zwar gar nichts zu tun. Niemand hat sich in dieser Beziehung verbogen und ich erwarte das auch jetzt nicht von ihm. Ich tauge zum Verbiegen eh nicht.

Das hat nur mit Erfahrungen und Feststellungen zu tun.

Eine Bitte - lösch den Fettdruck weg. Ist ja entsetzlich, wie Du mit Fingern zeigst...Danke vorab. :lol:


Blumingdales


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008, 21:11 
Offline
Championtipper
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2008, 12:33
Beiträge: 1656
:( das tut mir Leid

das hab ich etz echt so interpretiert, weil deine Frage so in diesem Stiel war, was rauszufinden wollen.

Naja.

Ich hab zum glück....ich hoffe es sehnlichst, in Sachen Beziehung, den Rank geschafft. Bis jetzt geht alles in einem guten reden miteinander.
Doch DANKE CLAUDIA....hast gerade zur rechten Zeit, eröffnet :wink: ...
Weil, ich schon fast wieder dabei war.

Und siehe da.....es ist sehr gut so...

bei mir geht das verbiegen, wohl ehner in die Richtung, meine Bedürfnisse mit der Zeit an die 2. Stelle zu setzten. Das geht natürlich nicht. Und da ich gerade noch mein Seelenmüll, zu bereinigen habe, was auch viel mit verbiegen lassen, zu tun hat...

setzte ich nun einen tabsigen Fuss vor den andern.

Das geht.....man nur wenn ich eben bei mir genau hinsehe.....reicht ein grosser Besen nicht und noch lange habe ich nicht ganz alles erledigt.

Aber immerhin schon ganz viel erreicht.
Bin andere Wege gegangen und werde auch diese FüR mich erschaffen.
Jep!

Sorry, Bd ich kann ihn nicht rausnehmen....wil aber bestimmt nicht mit dem Finger auf dich ziegen

Wir sind viele aus ähnlichen Fragen mal hier gelandet und so will ich mir nicht das recht rausnehmen mit dem Finger auf dich zu zeigen.
Ich bin zu spät hier rangesessen. So geht es eben nicht. Aber so schlimmes habe ich doch nicht geschrieben oder findest du schon? :shock:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de