MarsVenus Logo
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 13:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 16 7 8 9 10 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006, 20:17 
Offline
Championtipper

Registriert: 27.04.2006, 21:19
Beiträge: 2021
So,

Choco ist auch wieder in der heimischen Pampa angekommen, auch ziemlich erledigt, leider viel Stau auf der Autobahn.

Ja, ich kann auch nur sagen, es ist erstaunlich, wenn man manche Leute zum ersten Mal im Real Life trifft, mit denen man vorher schon oft telefoniert hat: Destiny und Arista waren mir gar nicht fremd :)

Jedenfalls war unser "Nebenforumstreffen" zwischen Käti, Destiny und mir auch sehr schön und ich denke, wir können wirklich alle 3 sehr gut miteinander :)

Ich bin heute abend sehr melancholisch. Das begann schon am WE. Und seltsam, als ich gerade nach Hause kam, hatte ich Post von meiner Klinik im Briefkasten. Ich hab nun den Termin schwarz auf weiß, noch eine Woche und dann werde ich mich für lange Zeit von Euch verabschieden.

Es ist ein seltsames Gefühl und ich habe gerade ein bißchen geweint. Ich kam zurück in meine schöne Wohnung, der Schnurri freute sich wie verrückt und ich wusste: tja, noch eine Woche .... und dann bist Du wieder weg. Für lange Zeit...

Mir fehlt heute abend ein bißchen der Mut und ich komme mir vor, als stünde ich vor einem riesen Berg, den es zu beklimmen gilt.

Puuuuuh ...

Nachdenkliche Grüsse von

Choco

_________________
Wenn Männer glauben, unwiderstehlich zu sein,
hat es wohl meistens damit zu tun,
dass sie sich bevorzugt dort aufhalten,
wo wenig Widerstand zu erwarten ist ....


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006, 21:21 
choco

na komm schon. du wirst schon wieder mal hier herkommen. und dann schreiben wir dir auch. lass den kopf nicht hängen. deine zukunft wird ja auch besser. ganz bestimmt sogar.

sieh mal, ich war gestern auch in hamburg, habe mich als kellner in einem restaurant für einen tag gemeldet und mir ist aufgefallen, das da so einige saßen, die sich über mich lustig gemacht haben. ich fand die eigentlich auch ganz nett. aber irgendwie kam es mir vor, als haben die sich das erste mal im leben gesehen.

und so wird es bei dir sein. du kommst in die klinik und lernst menschen kennen, die genauso nett sind wie die, die du kennegelernt hast. und ab und zu ist da mal nenn schusseliger ´kellner zwischen. what shall´s. lass ihn schusselig sein:)

und dann wirst du ganz schnell wieder daheim sein. ich kann mir gut vorstellen, was dich bewegt. aber denke mal daran, was du erlebt hast... neue menschen kennengelernt.... und wenn du wiederkommst, dann wird das alles noch schöner werden. weil du dann vielleicht deinen ballast abgeworfen hast.

lg alchi


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006, 23:02 
Choco,

auch wenn du traurig bist, ich freue mich darauf, dich hier in der Nähe zu haben dass wir uns so auch noch einmal sehen können - allein *lach.

Die Klinik soll wirklich gut sein, vielleicht bin ich auch bald da und dann können wir zusammen uns von einigen Idioten erholen - die Parallelen sind doch immer merkwürdiger bei dir und mir???????????????


Morgen bin ich jedenfalls beim Arzt und lass mir Antidepressiva verschreiben, ich bekam soviele tolle Tipps von Euch allen! Das wird höchste Zeit und ist schonmal kurzfristig unterstützend, bis ich therapeutisch nächste Schritte eingeleitet habe zur Langzeitheilung. Aber das muss schneller gehen erstmal, dafür habe ich nicht mehr die Zeit!

Also einen lieben Gruss an alle, es war superschön mit euch und Ihr habt mich auch alle nicht gebissen......... Deppris sind ja immer so ängstlich, und steigern sich im Extremfall in Wahnvorstellungen schlimmster Güte rein *lach* ich traute mich da ja fast nicht hin, aber dann war ich doch froh, dass ich mir einen Ruck gegeben habe und mich nicht zuhause versteckt habe (ich bin echt total balla im Moment, nur mein Verstand funktioniert ab und zu noch einigermassen und sagt mir immer: arista, ist alles in Ordnung, du bist nur depressiv krank und befürchtest naturgemäss immer das Schlimmste, aber selbst der schaltet ab und zu aus und deswegen brauch ich nun wirklich Antidepressiva, sonst mach ich nur noch Mist)

Der Abend hat mir gut getan, es geht mir heute schon viel besser und ich passe auf mich auf! Ihr habt wirklich liebe Energie ausgestrahlt.........

Liebe Grüsse von arista


Zuletzt geändert von arista am 14.05.2006, 23:18, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006, 23:04 
:wink: ach übrigens, alchi:

sag mal biste eigentlich blond oder braunhaarig?????

wegen dem Kellner, du weisst schon.

Grüssle von arista


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 03:01 
ich denke asch....dunkel

braun ist es nicht und blond auch nicht...strassenkötergrau eher....

und die augen sind blau!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:52 
so............ melde mich mal kurz zwischen.

war gerade beim Arzt und habe sofort Antidepressiva mit beruhigener Nebenwirkung bekommen, und bin untersucht worden.

So nun hat sie mich erstmal ins örtliche Krankenhaus verwiesen, ist gleich um die Ecke, weil ich da sofort ein Vorgespräch machen soll. Ist eben das naheliegendste, ob ich das oder eine andere Behandlung nehme weiss ich nicht, hauptsache ich bin in ärztlichen Händen, ich bin voll der Pflegefall und kann es einfach nicht mehr verantworten, alleine zu sein und nur einmal wöchentlich zur Therapie zu gehen. War eben da, hab gleich ein Gespräch mit dem Psychiater '(oh Gott) durfte nochmal gehen, weil ich noch meine Medikamente holen muss. Also ich glaube zwangseinweisen können die mich nicht, aber keine Ahnung wie es weiter geht.

Langsam habe ich das Gefühl, ich hätte seit Jahren über meine Grenzen gelebt und jetzt sagt der Körper: Finito, arista. Du kannst nicht mehr.

Irgendwie ist gerade der Punkt wo ich mir das erste Mal im Leben erlaube zu sagen "ich darf schwach sein, ich darf auch mal sagen: nein, ich kann nicht mehr."


Danke euch nochmal für das Mutzusprechen vorgestern beim Treffen, ich meld mich früher oder später wieder, arista ist tough und wird auch das überleben.

Liebe Grüsse und denkt an den Satz von Flash, für den ICH EIN HIER LEBENDES BEISPIEL ABGEBE:

>> Wenn eine Venus sich zu Hardcoretypen hingezogen fühlt und nicht von ihnen loskommt, dann ist sie krank und muss sich behandeln lassen.

Und zwar offensichtlich intensiv. Seit meine Beziehungsprobleme geschwunden sind, merke ich erst, wie krank ich darunter bin. Physisch, emotional und mittlerweile auch geistig (massive Gedächtnisausfälle und Konzentrationsstörungen).

Das kriegen wir wieder hin!

Gruss arista


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:56 
Offline
Wochenendtipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 09:37
Beiträge: 32
Wohnort: im Süden
Liebe Arista,

ich habe deine Geschichte ein wenig mitverfolgt und wünsche dir von Herzen viel Kraft und dass du in wirklich guten Händen bist bei Menschen die dir wirklich helfen können.

Alles Liebe, Viola


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 12:11 
arista

ja, du darfst auch mal schwach sein. gönne es dir. irgendwo sind nun mal die grenzen. leider weiß ich, wie es dir geht und gönne das ja wirklich keinen. aber sei dir gewiss, das du danach wieder besser draufkommst. auch, das du lernen wirst, damit umzugehen. das heißt allerdings nicht, das es dadurch automatisch besser wird. das ist ein irrtum. viele sagen das, weil sie einen mut zusprechen wollen, aber die realität ist manchmal grausam. ich glaube aber, das du alles mitbringst um das problem zu lösen. du bist ein sozial empfindendes wesen, bist sympathisch und manchmal wehrig, bist klug und fühlend, ich denke, du schaffst das.

wenn Du hilfe brauchst, frage die menschen in deinem umfeld. die, die jetzt zu dir stehen sind echte freunde. aber, auch jene, die dir jetzt gegenwind entgegenbringen können gute freunde sein, denn manche sind nur dann freunde, wenn es einen schlecht geht, damit sie selbst nicht so alleine sind, denn auch sie fühlen sich vielleicht schlecht.

und jetzt geht es darum, das du wieder auf die beine kommst. du bist viel zu nett als das du einfach umkippst und nicht wiederkommen solltest.

ich mag dich wirklich.

lg alchi


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 13:54 
Hallo, Forumshasen!
Ich bin auch wieder ansprechbar.
Ja, schön wars und lustig!
Dass „wir alle“ lieb sind, nun, daran war doch kein Zweifel, oder? :wink:

Hach, ich hätte ja gerne mal ein richtig großes Forumstreffen!

Arista, gut, dass du dir jetzt mehr Hilfe holst, so geht alles einfacher und schneller.
Ich glaube, ab einem bestimmten Punkt ist es einfach wichtig, einen Heilungsprozess mit anderen gemeinsam in einer Klinik durchzumachen, anstatt für sich alleine mit ner Thera vor sich hin zu prütteln. Diese Erfahrungen mit anderen, denen es ähnlich geht, können heilsamer sein als die besten Erkenntnisse.
Mir hat es jedenalls sehr gut getan. Es war danach nicht sofort alles besser - aber ich konnte mir dort so vieles herausholen, was ich für immer verloren glaubte.
Ihr macht das schon. Zumindest von „Deiner“ Klinik, Choco, habe ich auch nur gutes gehört.
liebe Grüße Kerstin


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 15:41 
Huhu ihr lieben

so ich komme gerade aus dem Krankenhaus und habe sofort einen Platz für die Tagesklinik bekommen, bis entschieden wird, wie es weitergeht.

Der junge Arzt war übrigens ganz fesch *räusper* wir haben zwei Stunden miteinander geredet und er hat mir die ganze Klinik gezeigt, irgendwie fühle ich mich da gut aufgehoben, bist weiteres eingeleitet ist. Für die geschlossene Psychiatrie hat es nicht gereicht, sagt er, dazu mache ich einen zu vernünftigen Eindruck, das wäre nur der Fall wenn ich akut suizidgefährdet wäre. Aber ich muss also betreut werden, tagsüber von 8.30 bis 16.00 Uhr werde ich jeden Tag dasein und darf abends nach Hause gehen in meine Wohnung und mich mit Freunden treffen. Bekomme da Frühstück und Mittag und Cafe und Kuchen und darf meine Post mitbringen, die wird da aufgemacht und mit mir mit einer Dame durchgesprochen, noch nicht einmal das bekomme ich hin, meine Briefe aufmachen.


Ansonsten habe ich einen Stundenplan da, ich hab schon einen mitbekommen:

(nicht alles jeden Tag, das darf ich mir zusammenstellen)
Morgenrunde (da müssen wir drüber reden, wie wir geschlafen haben)
dann Einzeltherapie
Entspannung nach Jacobsen
Frühsport (Wahrscheinlich kein Baseball, schnief)
Sportgruppe
Ergotherapie
Kognitives Training
Kunstwerkstatt
Psychoedukation
Vollversammlung
Gruppentherapie
Soziales Kompetenzstraining
Aussenaktivität
Mediengruppe
PSF (Was immer das ist hab ich vergessen)
Patienten - AG
Einzelvisite
Gruppenvisite
Abschlusscafe und
Gruppengespräch

Ausserdem hat er mir erstmal gesagt, ich soll das Medikament nicht nehmen, was meine Hausärztin mir verschrieben hat (Stirnrunzeln von ihm: "Das sind wieder diese Allgemeinmediziner" ) ich bekomm irgendwie morgen was anderes.

Nachmittags ab 16.00 Uhr darf ich nach Hause und arbeiten und auch am Wochenende, der Anwalt wo ich gerade bin, findet das okay, hauptsache das Pensum wird geschafft. Aber das ist nur freiwillig, weil ich gerade eine Sache habe, die ich so unbedingt machen will, dass ich nicht total eingewiesen werden will. Kann aber jederzeit mich auf meine arbeitsunfähigkeit berufen, aber ICH KANN ES JA NICHT LASSEN! Ich will auch ein bisschen im Leben drin bleiben, ich will ja lernen wieder auf eigenen Füssen zu stehen, bin voll der Pflegefall inzwischen.

Vielleicht ist es alles richtig so, es ging so leicht. Gute Sachen sind immer einfach. Dann soll es jetzt wohl so sein. Ich kann ja nicht immer meinen Ex anrufen " hallo hase, ich bin wieder zu ängstlich die Post aufzumachen, kannst du das tun, und mir sagen was drin steht?" Die nehm ich einfach mit in die Klinik, die kennen das schon.


So....... nun bin ich also betreut! Und dann schauen wir von da aus weiter, ob ich eine feste Einweisung bekomme in eine Klinik (nonstop, das will ich aber beruflich nicht machen) oder einfach Therapie weitermache.

Das ging doch fix, ich muss mich nun um nichts mehr kümmern, wird alles gemacht und nachmittags und am Wochenende kann ich hier meine Projekte weiter durchbringen, dann bin ich auch beruhigt und kann besser arbeiten.

Gefällt mir. Der Psychiater gefiel mir auch *seufz*. Gut lassen wir das!

Ich bleibe also semiautonom! Das schönste ist, das dort ein Klavier in der Klinik ist, das darf ich zu bestimmten Zeiten benutzen und VIELLLLLLLLLLLLEICHT sogar das nehmen, statt Kunsttherapie ( kein Bock auf Töpfern.....) ich hab nämlich keins in meiner Wohnung und ich würde so gerne mal wieder spielen, ich unterdrücke ja meine Kreativität!

Jedenfalls bin ich erstmal in Sicherheit. Und dann überlege ich, wie es weitergeht, aber ich darf und kann nicht mehr alleine sein......

so.......... das ist doch praktisch, gleich nebenan drei Strassen weiter ein Krankenhaus mit so einer Tagesklinik zu haben, ich muss wirklich betreut werden. Ich bin komplett balla. Aber Psychiatrie meinte er, neeeeeee Frau Arista, das sehe ich bei ihnen nicht. Weggeschlossen zu werden, das reicht nicht bei ihnen. Dafür sind sie zu normal, wenn sie sofort Hilfe brauchen, kommen sie morgen in unsere Tagesklinik, sie wohnen ja gleich nebenan.

also sozusagen ein Kindergarten für Erwachsene, so stell ich mir das vor. Ich bin soweit.

Ein befreundetet Notar von mir, der hat am Ende im Krankenhaus gelegen und Daumengelutscht, so fertig war der. Da meldet sich irgendwann das innere Kind, wenn man immer leistungsorientiert powert, so "hallo ich bin aber auch noch da!!!"

Geht doch. Passt doch.

Gruss Arista


Zuletzt geändert von arista am 15.05.2006, 16:03, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 15:49 
Offline
Championtipper

Registriert: 27.04.2006, 21:19
Beiträge: 2021
Na liebe Arista,

das hört sich wirklich gut an :) Freu mich, dass Du das in Angriff genommen hast.

Sei im übrigen froh, dass Du in einer Großstadt wohnst .. hier bei uns gibt es weit und breit keine Tagesklinik (hatte mich auch um eine solche bemüht) und in K. sagte man mir, ich wohne zu weit weg ....

Toll, dass nun bei Dir alles ins Rollen kommt. Bei uns beiden eigentlich :)

Alles wird gut.

LG
Choco

_________________
Wenn Männer glauben, unwiderstehlich zu sein,

hat es wohl meistens damit zu tun,

dass sie sich bevorzugt dort aufhalten,

wo wenig Widerstand zu erwarten ist ....


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 15:54 
Choco, ich glaube ich habe mich in meinen Psychiater verknallt eben, Hoffentlich treff ich den nicht wieder, das ist ja furchtbar. *lach, seufz*

Mann sah der gut aus............ und auch noch im richtigen Alter, gut lassen wir das ich bin ja auch ein bisschen verrückt, deswegen gehe ich ja dahin.
Mannomann was für ein Mann........


Nein aber ich gehe da nicht wegen DEM hin, sondern sowieso.


ja eigentlich liegt es auf der Hand. Die Klinik ist sieben Minuten von meiner Wohnung zu Fuss (er fand es klasse, dass ich zur Zeit kein Auto fahre, da musste er mich erstmal loben).

so arista du hörst jetzt auf hier rumzuspinnen, nur Vollwahnsinnige Weiber verknallen sich in ihren Psychiater, das muss dir doch nicht passieren. Ich spinne echt total.

Nein, ich bin froh, dass ich sofortigen Support habe und kann mir nun überlegen ganz in Ruhe, welche Therapie ich nun im ANschluss danach mache auch mit Gesprächen mit Profis. Zur Debatte stehen

- psychosomatische Klinik (auch nachts)
- dann Brahmstadt (auch nachts)
- ambulante Tiefenpsychologie (wird erstmal unterbrochen und im Anschluss daran weitergeführt)
- Psycholanalyse dreimal wöchentlich, langjährig.

also irgendwie irgendwas, keine Ahnung, ich hab ja jetzt Hilfe. Wurde auch Zeit!



Liebste Grüsse!!!!!!! :wink:


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 16:13 
achso ............ meine Tippfehler könnt ihr heute behalten, ich habe ja Konzentrationsstörungen, das ist echt anstrengend zu schreiben. nun kommt ruhe ins Forum, ich pack das nicht mehr.


:wink:

@ alchi,

duuuuhuuuuuu, 'Aaalchiiiiiiiiii, iiiiiiiiesch 'abe ja gerade die Liberté des Irrrrrrennnnnnnnn, weil iiieeeeeeeeesch bin ballà-ballà ..........uuuuuund admis a l' hopital...........: Also! iiiiiiiiiiesch mmmaaaaaaaaag diiiiiiiieeeeeeeesch doch aussi, mon petit Foufouuuuuuuuuuuu!!!! *knutsch*


küsch!!!! küschküsch! :mrgreen:

(....... sowas darf ich hier im forum nur EIN mal schreiben, das muss ich jetzt ausnutzen mit meiner einweisung!)

greetings sacht arista


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 16:57 
mais petit tourbillon! :shock:
mit Verlaub, FouFou gibts hier nur einen und der bin immer noch ich! :mrgreen:


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 17:18 
Also du bist unsere kleine Foufou, ma petite kerstin, und 'alschiieeee iest unsere kleine PüschPüsch!


küsch!!!! küschküsch!!!
bababubuuuuubabababaaaaaaaa......... :mrgreen:


:roll:


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 16 7 8 9 10 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de